Forum: Politik
Attentäter in Frankreich: Botschafter des Schreckens
DPA

Yassin S. sitzt in Untersuchungshaft, er soll in Frankreich den Anschlag auf eine Gasfabrik verübt und seinen Chef geköpft haben. Viele Fragen sind offen - etwa, ob S. Komplizen hatte. Der Tatverdächtige schweigt.

Seite 6 von 8
minsch 28.06.2015, 01:15
50.

Zitat von Amadís
Fassen wir mal zusammen: Ein Mann ermordet seinen Chef. Dann legt er Feuer, indem er Gasflaschen zur Explosion bringt. Jetzt ist der Täter aber ein Muslim. Also deklariert man das ganze als "Terroranschlag" und nicht als "Amoklauf".
Vielleicht wegen den Transparenten, die er auch noch aufgehängt hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minsch 28.06.2015, 01:17
51.

Zitat von vau2
Leider sind diese Ereignisse in Frankreich mit Sicherheit erst der Anfang. Diese Art von Anschlägen werden sich Europa weit ausbreiten. Der Verlierer steht heute schon fest, es wird der "tolerante" Europäer sein.
Stimmt, die toleranten Europäer werden derzeit von zwei Seiten in die Mangel genommen: Den Islamisten und den selbsternannten rechtsradikalen Antiislamistenkämpfern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minsch 28.06.2015, 01:20
52.

Zitat von fritze28
und wer hat sie ins Land geholt? Die deutsche Politik mit ihren Lobbys und mit Ihnen den Medien die seit Jahren das Ausländerproblem schön reden und jeden Kritiker als Nazi verteufeln. Ich sage ihnen vorraus, es wird noch schlimmer und es werden noch mehr Menschen sterben, weil sie alles schön reden und schreiben. Würden Sie nicht, wie von der Politik verlangt, jegliche Ausländerkriminalität verschweigen und unter den Tisch kehren, könnte man konsequenter dagegen vorgehen. Aber so haben sie Jahrzehnte diese schwachsinnige und kranke Politik unterstützt. Vielleicht geben sie ja mal zu, das sie Mitschuld haben das es so weit gekommen ist.
Jep, es wird wahrscheinlich noch schlimmer, neben zündelnden Islamisten haben wir inzwischen ja auch jede Menge zündelnde Rechtsradikale; beiden ist eines gemeinsam: Beide sind intolerante Menschenverächter, die nichts besseres zu tun haben, als Menschen aufeinander zu hetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minsch 28.06.2015, 01:26
53.

Zitat von ivo815
...ihr braucht unbedingt die Vorratsdatenspeicherung, wie die Franzosen! Dat Ding hat was.
Genau, die Tat wurde ja auch verhindert, niemand wurde geköpft, keine Gasflaschen entzündet, die Polizei war dank Vorratsdatenspeicherung zur Stelle und hat den Täter dingfest gemacht, bevor er seine geplante Tat ausführen konnte. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann verhaften sie dank Vorratsdatenspeicherung die Täter bis heute immer rechtzeitig bevor die dazu kommen, Straftaten zu begehen.

Danke Merkel, Danke de Mazeire, Danke Gabriel und Danke ihr vielen anonymen Helden im Bundestag, dass auch wir bald in dieser märchenhaften Welt von Sicherheit leben dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minsch 28.06.2015, 01:44
54.

Zitat von Sarrazin+
Warum nicht in Deutschland? Auch hier werden Terroristen rekrutiert.
Und am besten auch gleich noch ein paar Kirchen schließen, denn da wird in einigen, vor allem von Sekten, auch fleißig aufgehetzt.Der Bremer Pastor gehört da noch eindeutig zu den harmloseren Fällen, der ist mehr so eine Art christlicher Pierre Vogel, also gegen die, die offen auch zu Gewalt aufrufen, noch relativ harmlos, aber nicht ganz, denn diese Leute bereiten den Boden für die, die dann zu Gewalt aufrufen. Ist wie bei Pegida: Seitdem die aktiv sind, steigen gerade im Osten die Zahlen rechtsradikaler Straftaten an. Aber klar, die, die nicht selbst zu Gewalt aufrufen, sind daran völlig unschuldig, klar doch, schuld sind immer nur die anderen, weiß man doch.

Aber ich denke, im Grundsatz haben sie Recht, in Deutschland wird Religionsfreiheit viel zu sehr in dem Sinne interpretiert, dass Religionen machen dürfen, was sie wollen, dabei steht im Grundgesetz sogar ausdrücklich etwas völlig anderes drin, das ist der Artikel ganz hinten, der aus der WRV stammt und den bisher selbst höchste deutsche Gerichte noch nicht bemerkt haben, denn sonst müsste deren Rechtsprechung irgendwie in bestimmten Punkten völlig anders sein. Ich meine den Artikel, in dem sinngemäß steht, dass das religiöse Bekenntnis keine Sonderrechte oder Sonderpflichten begründet: Man schaue sich nur mal an, wie viele Sonderrechte den Kirchen eingeräumt werden; Sonderrechte beim Arbeitsrecht, Gerichtsgebührenbefreifung, was in Zivilverfahren heißt, dass den Prozessgegner der Kirche ein viel höheres Prozesskostenrisiko trifft als die Kirche, was mit Waffengleichheit vor Gericht dann wohl nur noch wenig zu tun hat, und und und.

Ja, Deutschland ist ein Religionsstaat, zwar ohne Staatsreligion, klar, wenn man viele Protestanten und viele Katholiken hat, wird das mit der Staatsreligion auch etwas schwierig, denn die Hälfte der Bevölkerung ist dann immer unzufrieden, aber es gibt ja noch den kleinsten gemeinsamen Nenner beider Kirchen und wenn die zu sehr erodieren, nun gut, dann nimmt man neben den Juden auch noch die Muslime mit ins Boot, damit Gott in der Verfassung bleibt, und nicht nur dort, sondern auch in den Schulen, und ja, man einigt sich schon irgendwie, egal, wie groß die Unterschiede sind, man glaubt ja schließlich an den selben Gott, und das ist nicht nur der im Himmel, sondern auch der Mammon, den es ohne jede Gegenleistung vom Staat gibt.

Und da die Religion doch wegen der moralischen Werte, die sie angeblich vermittelt, so staatstragend ist, kann man natürlich auch im Namen der Religionsfreiheit leider nichts machen, wenn Prediger ganze Gemeinden aufhetzen, ist schließlich Gottes Wille, dass die das tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ph.latundan 28.06.2015, 02:25
55. wir ........

Zitat von licorne
als Zeichen der völligen Entmenschlichung, gleichgestellt mit dem Schlachten von Tieren. Dass ein Franzose auf französischem Boden so getötet wird, soll Angst und Schrecken verbreiten. Die Menschen werden zögern, muslimische Mitarbeiter einzustellen.
wir (ich nicht) haben sie ins land gelassen und heute muessen wir uns vor ihnen schuetzen. welch eine .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabofrio 28.06.2015, 03:37
56. Religion & Terrorismus

Es ist doch immer wieder erstaunlich, dass es sich bei vielen Forumsteilnehmern immer noch nicht herumgesprochen hat, dass nicht eine Religion die Ursache für Krieg, Mord, Terrorismus etc. ist, sondern wirtschaftliche Interessen. Die Religion und/oder Ideologie ("Wir sind das Herrenvolk", oder auch "Wir bringen euch die Demokratie") wird doch nur von den Interessengruppen benutzt, um Deppen in ihren Sinne zu beeinflussen!
In einer anderen Sache bin ich gleicher Meinung, wie viele Forumsteilnehmer: Es ist schier unglaublich, dass mutmaßliche Volksverhetzer und Verbrecher, wie diese ganz unkomischen Vögel Herr Vogel, Herr Ibrahim Abou Nagie, oder auch gewisse "Araberbanden" in Berlin, bei uns mit Samthandschuhen angefasst werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trondesson 28.06.2015, 07:54
57.

Zitat von crazyeight
im koran steht zig mal du sollst nicht töten. die jungen werden nur ausgetrickst mot sachen die dem islam schaden
Echt jetzt? Die Armen!
Aber nein, es ist nicht der Islam, dem geschadet wird. Der Islam selbst schadet den Menschen, wie jeder andere archaische Aberglauben sonst auch. Und das "Nicht Töten" im Koran bezieht sich auch nur auf Muslime, nicht auf Ungläubige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 28.06.2015, 08:00
58. Ordre

Zitat von unixv
aber wirklich! Mein Problem mit der ganzen Geschichte ist, in meinem Umfeld lebt Pier Vogel, keiner hindert ihn daran öffentlich gegen Christen und dem Westen zu hetzten. müssen wir uns das gefallen lassen? Wie kann man von uns noch Toleranz gegenüber den Intoleranten einfordern? Das wird böse enden!
Sie wissen aber, Herr geneigter Leser, dass per Ordre
von ganz oben, alles dass Bereicherung(en) sind und
wir uns daran freuen müssen ......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
athenemedia 28.06.2015, 08:00
59. Vds

Die Franzosen haben doch die ach so tolle Vorratsdatenspeicherung, mit der man jeden Terroranschlag verhindern kann, wirklich jeden! Sowas sollten wir hier unbedingt auch einführen - mei was wären wir da sicher vor solchen Radikalen wie Pier Vogel und Co.... !!

Mal im Ernst, vernünftige Polizeiarbeit und eine Justiz die auch EIER in der Hose hat würde reichen um so was im Keim zu ersticken..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8