Forum: Politik
Attentate auf drei Kontinenten: Tag des Terrors
REUTERS

Dutzende Menschen kamen am Freitag bei islamistischen Anschlägen auf drei Kontinenten ums Leben. Zufall? Oder gibt es einen Zusammenhang? Die wichtigsten Antworten im Überblick.

Seite 12 von 12
mazzmazz 27.06.2015, 15:25
110. Was wäre für uns hier eine Lösung?

Ich denke wir sollten durchaus darüber diskutieren, dem Islam den Status der Religionsgemeinschaft abzuerkennen und ihn in Deutschland als terroristische Vereinigung zu klassifizieren.

Wer dem Isalm nachgehen möchte, müsste Deutschland dann verlassen.

Wer nicht in der Lage ist, mit einer völlig überholten Religion vernünftige umzugehen, so wie es sogar die radikalsten Freikirchler in Deutschland offenbar hinbekommen, hat im Deutschland des Jahres 2015 in meinen Augen nichts verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sumerer 27.06.2015, 16:03
111.

Zitat von redwed11
Der Islamismus und seine extremste Form der Terrorismus hat sehr wohl etwas mit dem Islam zu tun. Einem Islam, für den Menschenleben nicht zählen. Von den Terrorakten mal abgesehen starben in Pakistan tausende von Menschen weil während des Ramadan am Tage nicht getrunken werden darf. Eine tödliche Regel bei der momentan herrschenden Hitzewelle. Aber nun zum Terrorismus. Auch der hat alles mit dem Islam zu tun. Ich zitiere hier aus dem Buch von Ayaan Hirsi Ali: "Wir müssen vielmehr erkennen, dass hinter diesen Gewaltakten eine politische Ideologie steht, eine Ideologie, die im Islam selbst verwurzelt ist, in dessen heiligen Buch, dem Koran, sowie in den Hadith genannten Überlieferungen über das Leben und die Lehren des Propheten Mohammed. Lassen Sie es mich ganz einfach formulieren: der Islam ist keine Religion des Friedens" Soweit das Zitat. Übrigens setzt sich Frau Hirsi für eine Reform des Islam ein. Dafür wird sie mit dem Tode bedroht und steht unter Polizeischutz. Soviel zum friedfertigen und barmherzigen Islam.
Eigentlich könnte man es so formulieren: Je weiter sich islamische Vorstellungen ihren ursprünglichen Gegebenheiten annähern, desto eher predigen sie die Gewaltverherrlichung zu Mohammeds Zeiten.

(Quasi: Ein Wandel auf Mohammeds Pfaden - die Nachfolge der Irren.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
delta058 27.06.2015, 23:21
112.

Zitat von Palmstroem
Die USA mögen im Irak Fehler gemacht haben, aber G.W.Bush und Condolica Rice haben erkannt, dass nur demokratische Strukturen und wirtschaftliche Prosperität die Probleme der arabischen Staaten lösen können und nicht die Unterstützung von Massenmördern wie Saddam Hussein, Gaddafi oder Assad.
Sicher, deswegen haben Bush Cheney und Rice nach 2001 so massiv Assad und das saudsche Königshaus unterstützt, weil die ja so für demokratische Strukturen waren. Deswegen geht es den Iraker, Lybiern, Syrern usw jetzt ja auch so viel besser wo man weiß das foltern gegen Terroristen erlaubt ist, egal ob es Terroisten sind oder nicht und man mit jedem Krieg anfangen kann solange man einen Grund erfindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 28.06.2015, 20:17
113. Ein heikles Thema!

Zitat von Andrea.M
.... Natürlich hat das ganze absolut nichts mit dem Islam zu tun. Genau wie der "Hitlerismus" nichts mit Judenmorden oder fremde Länder überfallen zu tun.
Ein heikles Thema.
Hätten die Nationalsozialisten etwas mehr Spiritualität, so wären sie heute genauso wie der Islam, als Religion geschützt, obwohl beide Ideologien, eine als "Religion" getarnt, kriegerisch, intolerant und verfassungsfeindlich sind.
Der Hinweis auf die friedlichen Muslime oder friedlichen Nazis ist da wenig hilfreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raipfi 29.06.2015, 03:03
114. Wann wachen die Muslime endlich auf?

Das, was uns der IS in den letzten Monaten seit Ausrufung des Kalifates geboten hat, ist der endgültige Beweis dafür, dass hier kranke und selbstsüchtige Gestalten versuchen, der Welt ihre Ideologie aufzuzwingen. Menschen verachtend und sadistisch geprägt, versuchen hier hirnverbrannte Islamisten der Welt weis zu machen, dass sie im Auftrag Gottes handeln. Wie dämlich und einfältig muss man sein, um so etwas zu glauben ... Ich hoffe nur, dass Allah all diesen Spinnern am jüngsten Tage einen gehörigen Tritt in den Arsch verpasst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 12