Forum: Politik
Attentatsplan in Washington: Obama sucht weltweit Verbündete gegen Iran

Die*US-Regierung reagiert schnell und hart auf den mutmaßlichen Terrorplot:*Sie bereitet neue Sanktionen gegen Iran vor. Präsident Obama sieht den vereitelten Attentatsplan als Chance, das Land international massiv unter Druck zu setzen.

Seite 1 von 25
goethestrasse 12.10.2011, 19:15
1. Rosenstolz singt

"An was willst du glauben - oder glaubst du an dich ? ....Und für wen wirst du beten - weisst du wirklich warum?"

...langsam weiss ich auch nicht mehr, wem man glauben soll, kann bzw. wo man nur in die Irre geführt wird und benutzt. Alles hat mindestens zwei Seiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunman 12.10.2011, 19:18
2. Zu spät wie immer ...

Zitat von sysop
Die*US-Regierung reagiert schnell und hart auf den mutmaßlichen Terrorplot:*Sie bereitet neue Sanktionen gegen Iran vor. Präsident Obama sieht den vereitelten Attentatsplan als Chance, das Land international massiv unter Druck zu setzen.
Der unmittelbar bevorstehende Besitz von Atomwaffen macht den Iran natürlich mutig und der Westen kommt wie immer zu spät oder setzt wie immer auf falsche Pferde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wika 12.10.2011, 19:19
3. Gehts noch plumper?

Der Braten stinkt doch schon bis an den Südpol. Innenpolitisch bekommt Obama die Sache nicht mehr in den Griff, da greifen wir wieder zum bekannten Mittel … wir brechen einen Krieg vom Zaune. Genauso liest sich die Überschrift.

Also gut, warten wir mal auf „Obamas Machtergreifung, oder vorzeitige Verlängerung seiner Amtszeit“ … Link, hier in Deutschland hatten wir das Thema ja schon mal vor rund 80 Jahren, aber diese Erfahrung fehlt Amerika noch. Aber ein passender Notstand wird sich ja wohl jederzeit konstruieren lassen und der Iran könnte selbstredend auch dabei behilflich sein. Ich kann es nicht mehr fassen wir plump und tumb das abläuft.

Wie wäre es denn mal mit Stop-Rufen seitens der Medien, ob dieser offensichtlichen Dreistigkeiten. Oder leben wir immer noch um 1914 herum, wo ein Schuss in Sarajevo ausreicht um einen Weltkrieg vom Zaun zu brechen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haemoride 12.10.2011, 19:21
4. Usa

Zitat von sysop
Die*US-Regierung reagiert schnell und hart auf den mutmaßlichen Terrorplot:*Sie bereitet neue Sanktionen gegen Iran vor. Präsident Obama sieht den vereitelten Attentatsplan als Chance, das Land international massiv unter Druck zu setzen.
Ist mehr als offensichtlich - ein Krieg würde die marode Wirtschaft noch mal ein paar Jahre ankurbeln.
uralte Taktik der USA - mit gefälschten Beweisen und irren Behauptungen das eigene Volk Belügen und Betrügen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dongerdo 12.10.2011, 19:21
5. -

Zitat von sysop
Die*US-Regierung reagiert schnell und hart auf den mutmaßlichen Terrorplot:*Sie bereitet neue Sanktionen gegen Iran vor. Präsident Obama sieht den vereitelten Attentatsplan als Chance, das Land international massiv unter Druck zu setzen.
Ob das ganze nun ein Hoax war oder nicht - die plumpe Art und Weise wir hier die Achse des Bösen wiederbelebt wird, dass wieder entdecken der selben Rhetorik die dem Irak-Feldzug vorangegangen ist... all das wird den Amerikaner sicher keinen Gefallen tun....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred_krug 12.10.2011, 19:24
6. Vor der eigenen Haustüre kehren

Präsident Obama ist meines Erachtens deutlich besser beraten, erstmal die Sorgen, Probleme und Herausforderungen im eigenen Land zu bedienen, statt schon wieder irgendwo in der Ferne sein Glück zu finden. Der amerikanische Haushalt, die schwelenden Unruhen insbesondere bezogen auf die "Occupy Wallstreet"-Bewegung, die wirtschaftlichen Probleme und last but not least die Heimkehrer-Sorgen aus dem noch immer andauernden Achse-des-Bösen-Krieg sind schon schwere Bürden genug.
Sich jetzt noch auf ein schwerwiegenden Konflikt im mittleren Osten einzustellen, wird nicht nur den mittleren und nahen Osten weiter destabilisieren, sondern auch und nicht zuletzt die Vereinigten Staaten von Amerika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
civilservant 12.10.2011, 19:24
7. Die USA auf ihrem Streben nach Weltherrschaft

Zitat von sysop
Die*US-Regierung reagiert schnell und hart auf den mutmaßlichen Terrorplot:*Sie bereitet neue Sanktionen gegen Iran vor. Präsident Obama sieht den vereitelten Attentatsplan als Chance, das Land international massiv unter Druck zu setzen.
Ich habe noch den ehemaligen US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld in Erinnerung, der sich sinngemäß und unwidersprochen mit den Worten zitieren ließ: "Wir (die Vereinigten Staaten von Amerika) sind in der Lage uns unsere eigene Wirklichkeit bzw. unsere eigene Wahrheit zu erschaffen". Christlich geprägte Gläubige reden viel vom Antichristen, den letzten Tagen, der bevorstehenden Apokalypse. Eschatologie sagt man dazu, meines Wissens. Kann man dran glauben oder auch nicht. Falls es so kommt, werden in jedem Fall die USA daran maßgeblich beteiligt sein.... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
royalb 12.10.2011, 19:26
8. ....

Man sollte sofort mit massiven Luftschlägen auf iranische Regierungssitze antworten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heribertX 12.10.2011, 19:27
9. Wenn es der Iran wäre...

Zitat von gunman
Der unmittelbar bevorstehende Besitz von Atomwaffen macht den Iran natürlich mutig und der Westen kommt wie immer zu spät oder setzt wie immer auf falsche Pferde.
Wenn es der Iran wäre, wäre es natürlich logischer, das erst zu machen, wenn man Atomwaffen besitzt. Denn sonst kommen ganz schnell die USA an und bringen ihren die "Demokratie" - So wie es nun wohl passieren wird.

Es gibt absolut keinen Grund, wieso der Iran etwas derartiges machen sollte. Sie haben keine Vorteile dadurch zu erwarten, sondern nur Nachteile. Insofern halte ich es für so gut wie ausgeschlossen, dass diese Verschwörungstheorie der Wahrheit entspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25