Forum: Politik
Auf Wahlparty: Freiburgs neuer Oberbürgermeister Horn attackiert
DPA

Gerade erst wurde Martin Horn zum neuen Oberbürgermeister von Freiburg gewählt - auf der anschließenden Wahlparty wurde er angegriffen und offenbar im Gesicht verletzt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Seite 1 von 3
wahrsager26 06.05.2018, 22:01
1. Polizei bekannt !

Ja, was soll ich sagen? Nichts? Seien wir froh,das keine Verletzungen am Auge entstanden oder anderes .Hauptsache, eine schon auffällig gewordene Person darf weiter herumlaufen ....es muss ! erst etwas passieren! Danke

Beitrag melden
matthias_arlt_1000 06.05.2018, 22:11
2.

Freiburg - die Stadt der Bekloppten und Bescheuerten!

Beitrag melden
lalito 06.05.2018, 22:12
3. Erst Beleidigung und jetzt die Tätlichkeit

Wie aus dem Artikel zu entnehmen, offensichtlich ein Wiederholungstäter.

Die zunehmende Verrohung schwappt aus den Filterblasen in die Realität. Wird Zeit auf diese Büchse einen Deckel zu bekommen. Die Früchte des Hasses und der Hetzer reift, die Provokateure sind dabei so austauschbar - siehe Petry.

Es kann nicht sein, dass auch der öffentliche, nichtvirtuelle Raum von solcherart Schwachmaten und ihren Genossen zunehmend okkupiert wird und menschlicher Anstand zum Luxus wird.

Gute Besserung, einfach tatsächlich - wie angekündigt - sechs Wochen abtauchen, Herr Horn, und eine komplikationslose Niederkunft sei angesichts der ganzen Belastungen hiermit gewünscht, von Herzen.

Beitrag melden
walldemort 06.05.2018, 22:41
4. Nachtigall...

Wie twittern die Demokratiefeinde von der AfD immer, wenn sie hoffen, einen Ausländer einer Straftat bezichtigen zu konnen: "Wetten...?!"
In diesem Fall bin ich gespannt, welcher Tathintergrund sich offenbaren wird.

Beitrag melden
geotie 06.05.2018, 22:57
5. Nur weil sie sich Wahrsager nennen, erwarte ich von ihnen auch keine V

Zitat von wahrsager26
Ja, was soll ich sagen? Nichts? Seien wir froh,das keine Verletzungen am Auge entstanden oder anderes .Hauptsache, eine schon auffällig gewordene Person darf weiter herumlaufen ....es muss ! erst etwas passieren! Danke
Nur weil sie sich Wahrsager nennen, erwarte ich von ihnen auch keine Vorhersage für den nächsten Angriff auf einen Politiker. Wie ist den die Person zuvor aufgefallen? Verbal, nur das? Und dann die Person gleich auf Lebenszeit einsperren? Ich will ja niemanden wie diese Person schützen, aber falls mir ein'wünsche ihm die Pest' rausgerutscht sein sollte, ICH NEHME ALLES ZURÜCK!

Beitrag melden
chrismuc2011 06.05.2018, 23:07
6. @lalito

Ich stimme Ihnen zu.

Zudem werden solche Taten auch noch z.B. von der Presse verniedlicht ( ist ein Zahn auszuschlagen eine leichte Verletzung?), oder sie werden in Statistiken der Polizei falsch oder gar nicht eingeordnet, von Richtern entweder mangels Terminen oder wegen Geringfügigkeit nicht verurteilt oder wegen voller Gefängnisse ( Berlin) gar nicht erst verurteilt oder müssen die Haft nie antreten oder sie wird ihnen entlassen.

Ein bisschen erinnert es mich an die Anfänge der SA. Ich meine das jetzt nicht politisch ( also rechter Pöbel oder Ähnliches), sondern allgemein macht sich Gewalt auf den Straßen zunehmend breit und die Normalbürger weichen erschrocken zurück, trauen sich nicht mehr auf die Straße, geschweige denn jemandem zu Hilfe zu eilen oder die Täter anzuzeigen. So gewinnt Gewalt langsam die Macht. Und der Staat schaut zu.

Beitrag melden
Anna156464641156 06.05.2018, 23:08
7. Zum Glück leben wir in einem Rechtsstaat

Zitat von wahrsager26
Ja, was soll ich sagen? Nichts? Seien wir froh,das keine Verletzungen am Auge entstanden oder anderes .Hauptsache, eine schon auffällig gewordene Person darf weiter herumlaufen ....es muss ! erst etwas passieren! Danke
Sie fordern auf Verdacht hin Maßnahmen dabei erinnre Sie gerne noch einmal an die Unschuldsvermutung. "Jede Person, die einer Straftat angeklagt ist, gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer Schuld als unschuldig." Aber der Mob braucht natürlich Bauernopfer...

Beitrag melden
Mach999 06.05.2018, 23:13
8.

Zitat von wahrsager26
Ja, was soll ich sagen? Nichts? Seien wir froh,das keine Verletzungen am Auge entstanden oder anderes .Hauptsache, eine schon auffällig gewordene Person darf weiter herumlaufen ....es muss ! erst etwas passieren! Danke
Aber wenn Sie jeden vorsorglich einsperren wollen, der polizeibekannt ist, gibt es nicht mehr genügend Steuerzahler, die die dann nötigen Gefängnisse finanzieren. Schnapsidee.

Beitrag melden
herbert_lohmeyer 06.05.2018, 23:13
9. Angriff auf den neuen OB

Sonst sind die Rechtspopulistin der AFD gleich dabei, zu behaupten, ein ausländischer Mitbürger wäre der Täter, ohne dass es dafür Beweise gab. Hier war es offensichtlich ein AfD'ler und schon ist diese rechte Brut still.
Den Täter wegsperren und sollte es ein AfD'ler gewesen sein, gleich noch ein paar Jahre drauf.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!