Forum: Politik
Aufgebauschte Randale: Die Schaumschlägerei von Schorndorf
DPA

Ausländer, Sex, Gewalt - und das alles in der schwäbischen Provinz. Was war das Volksfest in Schorndorf? Ein neues "Köln"? Wohl eher ein Lehrstück der aktuellen deutschen Hysterie.

Seite 9 von 19
jaaber 24.07.2017, 18:29
80. öffentlicher Raum

Herr Augstein es ist schön wenn Menschen wie Sie über das normale Volk schreiben. Nur die Bevölkerung oft mit der Realität konfrontiert kann da leider nicht immer folgen.

Beitrag melden
liobare 24.07.2017, 18:32
81. Interessant, rational_bleiben!

Sie sollten sich vielleicht an Ihren User-Namen halten. Also Menschen mit und ohne Migrationshintergrund sind etwas anderes als Menschen mit überwiegend Migrationshintergrund? Der Autor hat doch gar nicht behauptet, dass das Verhältnis anders war. Und da Sie sich so gern an Fakten halten: nach dem deutschen Recht ist ein Mensch mit deutscher Staatsbürgerschaft auch ein Deutscher. Ebenso wird eine spekulative Aussage nicht weniger spekulativ, wenn Sie Ihre fundierte Erfahrung aus zahlreichen Fremdberichten einfließen lassen. Hinzu kommt noch, dass es ein anerkanntes Faktum ist, dass Zeugen oder auch Opfer bereits kurz nach einer Tat Beteiligte und die Umstände einer Tat nicht mehr wahrheitsgemäß beschreiben können. Das nennt man selektive Wahrnehmung. Das macht sexuelle Übergriffe und Randale sowie Angriffe auf Polizeibeamte nicht besser, selbstverständlich. Jedoch sollte man die Kirche lieber im Dorf lassen, wenn man nicht selbst dabei war und nicht von vornherein Urteile aussprechen. Das wiederum sollte einem erwachsenen Menschen möglich sein. Lesen Sie doch mal die Kommentare derer, die offenbar von der Presse unabhängige Infos haben und dann lesen Sie nochmal den Ihren. Danke.

Beitrag melden
Hinterfrager1 24.07.2017, 18:41
82. zur Statistik von Gewalttaten:

Zitat von Hinterfrager1
1. Gewalt geht überwiegend von jungen Männern/Frauen aus und ist oft ein Teil des "Grenzen-Auslotens" beim Erwachsen-werden. 2. die Hemmschwelle zur Gewalt ist niedriger geworden. Auch durch ein Aufwachsen mit (amerikanischen) Filmen, in denen die Helden sich meist mit Gewalteinsatz durchsetzen. 3. Gründe für Gewalt finden sich für extreme Rechte und für extreme Linke 4. Migranten aus ärmeren Ländern, dadurch oft auch in gewalttätigeren Gesellschaften aufgewachsen, fehlten soziale und staatliche Strukturen ala Deutschland. Das ist ein ganz anderer Erfahrungshorizont als bei "westlichen" Jugendlichen, der natürlich auch zu anderen Reaktionen führt.
Die "deutsche Bevölkerung" altert, während die Migranten fast nur junge Leute sind.
Vor dem Hintergrund, dass Gewalt überwiegend von jungen Leuten ausgeht, ist ein prozentualer Anstieg von Gewalttaten durch Ausländer zu erwarten. Und das hat dann aber nicht, oder nur kaum (siehe Zitat Punkt 4) mit der Tatsache zu tun, dass sie Ausländer sind.

Beitrag melden
themistokles 24.07.2017, 18:52
83.

Zitat von steve3000
Der Oberbürgermeister des Städtchens hat sich zu den Vorfällen und speziell auch zu Boris Palmers Einlassungen via Internet geäußert. Man kann das Gespräch hier nachlesen: http://www.fr.de/politik/stadtfest-mit-krawallen-schorndorfs-ob-widerspricht-afd-und-boris-palmer-a-1316052 ...
Danke für ihren Beitrag und den #49 von schreiberling1994. Aber wie man schon an den ersten Forumsseiten sehen kann, interessieren Fakten leider nicht. Stattdessen: Meinungsmache, Halbwissen und einfach nur blanke Hetze gegen Flüchtlinge.

Beitrag melden
schwabe1952 24.07.2017, 18:53
84. So sieht Sachlichkeit aus

Zitat von schreiberling1994
Also, zuerst einmal, ich KOMME aus Schorndorf, und auch wenn ich auf der diesjährigen Schowo (kurz für Schorndorfer Woche) nicht dabei war, war ich früher öfter mal da. Auch im erwähnten Schlosspark. Mehrere Freunde von mir waren auf der Schowo an diesem Abend anwesend, einer von ihnen hat im Rechnungshof (das ist wenn ich mich richtig erinnere gerade im Schloss vom Schlosspark) mit seiner Band einen Auftritt gehabt. Keiner von ihnen hat die Darstellung der Medien bestätigt. Dies soll an dieser Stelle auch gar keine Medienschelte sein, ich fürchte nur die Schorndorfer Polizei hat hier ungeschickt kommuniziert. Es macht nunmal einen Unterschied ob es heißt "Krawalle mit tausend Leuten in einem Park" oder "Krawalle mit einem DUTZEND Leuten in einem Park, in dem sich gegenwärtig ungefähr tausend Leute aufhalten." Bevor es mir hier jemand vorwirft, ich habe nichts gegen die Polizei, auch nicht gegen die aus Schorndorf. Bin im gegenteil mit dem einen oder anderen bekannt. In Schorndorf lebt eine große Zahl auslandsstämmiger Deutscher, darunter auch mein bester Freund. Natürlich waren diese auch auf der SchoWo unterwegs. Aber in Schorndorf haben wir eigentlich eine ziemlich starke Vermischung, weswegen es gar nicht möglich ist die Gruppen in "Ausländer" und "Deutsche" zu teilen. Viele Deutsche hier haben zumindest einen ausländische Elternteil. ...
... und all diese Krakeeler und dumpfen Gröler aus der rechten Ecke sollten sich einfach mal informieren und an die Fakten halten.

Es mag ja im Moment modern sein, Augstein-Bashing zu betreiben, aber leider kommen hier keine Argumente und vor allem keine Kenntnisse des Geschehens.

... und wer meint, die Yellow-Press sei Pressefreiheit, der sollte sich mal die unsägliche und nur auflagenheischnde britische Preese anschauen.

Beitrag melden
Ivy79 24.07.2017, 19:01
85. Ja Herr Augstein...

daß die Belästigung von Frauen für Sie kein großes Ding ist, das ist ja seit Köln bekannt.
Alles nur aufgebauscht. Das sind Hysterikerinnen, die sollen sich nicht so anstellen.
Aber Sie haben auch die Konsequenz für Rot/Grün in NRW mitbekommen?
Das wird vom Wähler hart abgestraft.
Sie bzw. Ihr Blatt wird derzeit durch Abstimmung mit den Füßen abgestraft, der Umsatz geht in den Keller.
So ist das

Beitrag melden
Little_Nemo 24.07.2017, 19:04
86. Gelegenheit macht Lüge

Zitat von leo-k
Wir sind alle friedlich und fassen uns an den Händen und sind glücklich. Vor allem Herr Augstein sieht nirgendwo Probleme an denen die seit 2015 andauernde Masseneinreisewelle, von nicht nur Asylbewerbern nach UN-Charta, sondern vor allem von Wirtschaftflüchtlingen, die Ursache ist. Versucht die Polizei, zugegbenermaßen etwas dilettantisch, die Probleme zu benennen, erntet sie sogleich den großen Shitstorm. Diese Herren sind sich aufgrund Ihrer Rolle als Buhmann der Nation, bestes Beispiel G20-Gipfel, gewiß sehr unsicher, wie sie die Lage politisch korrekt darstellen sollen.
Seltsamer Kommentar, würde ich sagen, wenn es nicht schon Routine wäre, dass versucht wird nahezu jedes Bit Webspace für Hetze gegen Migranten zu nutzen. In Schorndorf haben sich offenbar besoffene Schüler gezofft. Später sind auch einige Migranten hinzugestoßen und haben mitgemacht. Das klingt in diesem Zusammenhang in der Tat nach gelungener Intergration im negativen Sinne, da muss ich Herrn Augstein recht geben. Möglicherweise gab es auch sexuelle Übergriffe durch Migranten. Ausschließen kann man es nicht, aber es ist sehr schwer zu sagen, da die permanenten Versuche rechter Rassisten Stimmung gegen Migranten zu machen, indem sie finstere Geschichten über sie erfinden und diese massenhaft verbreiten, die Aufklärungsarbeit seitens Polizei und Presse erheblich erschweren, wenn nicht gar unmöglich machen. Manch tatsächlich belästigte oder gar vergewaltigte Frau wird sich bei diesen Horden von Lügnern bedanken können, wenn ihr Peiniger straffrei davon kommt. Und da hält sich in manchen Kreisen immer noch die Mär, dass rechts für Recht und Ordnung, Sitte und Anstand stünde.

Beitrag melden
Urban Spaceman 24.07.2017, 19:21
87.

Zitat von schwabe1952
... und all diese Krakeeler und dumpfen Gröler aus der rechten Ecke sollten sich einfach mal informieren und an die Fakten halten. Es mag ja im Moment modern sein, Augstein-Bashing zu betreiben, aber leider kommen hier keine Argumente und vor allem keine Kenntnisse des Geschehens. ... und wer meint, die Yellow-Press sei Pressefreiheit, der sollte sich mal die unsägliche und nur auflagenheischnde britische Preese anschauen.
Stimmen Sie mir zu, dass es auch "Krakeeler" aus der linken Ecke gibt?

Sie meinen, dass die subjektive Wahrnehmung eines einzelnen Festbesuchers und die von Herrn Augstein das "Geschehen" objektiv widerspiegeln?

Ich traue auch nicht "dumpfen Göler(n) aus der rechten Ecke" oder der britischen Yellow-Press, sondern verlasse ich mich lieber auf die inzwischen wohl soliden Aussagen und "Fakten" der offiziellen Stellen. Vielleicht sollten Sie das auch im Sinne der Objektiviät tun.

Beitrag melden
Hinterfrager1 24.07.2017, 19:41
88. glaub nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast?

Zitat von Urban Spaceman
Herr Augstein relativiert und verharmlost. Recherchiert man den letzten Stand der Dinge dann kann man lesen: "Im Vergleich zum Jahr 2015 hat sich laut Innenministerium BW die Anzahl der tatverdächtigen Asylbewerber und Flüchtlinge bei den Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung auf 480 (236) Tatverdächtige nahezu verdoppelt." (Die WELT, 18.07.) "Demnach ermittelt die Kriminalpolizei Aalen in sechs Fällen wegen sexueller Belästigung. Zuvor war von "mindestens zwei Fällen" die Rede. Bislang konnte die Polizei einen irakischen Tatverdächtigen sowie drei afghanische Tatverdächtige identifizieren. In vier Fällen wird noch gegen Unbekannt ermittelt. ...
ist ja gar nicht nötig: Man braucht nur Zusammenhänge weglassen.
Das BMI registrierte alleine im Jahr 2016 rund 280.000 Asylsuchende.
Da scheint eine solche Zunahme gegenüber 2015 fast zwangsläufig.

Beitrag melden
percystuart 24.07.2017, 19:45
89. Es braucht kein Schorndorf......

...um die Auswüchse horrender Ausländerkriminalität (dies meine ich nicht nur auf Flüchtlinge bezogen) zu beschreiben. Es genügt ein vorurteilsfreier Blick in die (regionale) Tagespresse bzw. in Polizeiberichte. Dagegen ist Schorndorf - und da stimme ich quasi Herrn Augstein zu - geradezu Peanuts.
mfg

Beitrag melden
Seite 9 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!