Forum: Politik
Aufnahme in Deutschland: Innenminister schachern um syrische Flüchtlinge
AP

Deutschland will Bürgerkriegsopfern aus Syrien helfen, aber wie? Sobald es um konkrete Schritte geht, bremsen die unionsgeführten Länder Bayern und Hessen. Jetzt drängt der SPD-Innenminister von NRW, endlich mehr Flüchtlinge aufzunehmen.

Seite 1 von 26
StörMeinung 08.06.2014, 15:57
1.

Zitat von sysop
Deutschland will Bürgerkriegsopfern aus Syrien helfen, aber wie? Sobald es um konkrete Schritte geht, bremsen die unionsgeführten Länder Bayern und Hessen. Jetzt drängt der SPD-Innenminister von NRW, endlich mehr Flüchtlinge aufzunehmen.
Das einfachste wäre, auf die pathologischen Kriegstreiber, und -sponsoren in Katar und Saudi-Arabien einzuwirken, damit die Hilfe an die islamistischen Rebellen gestoppt wird. Dann muss auch keiner mehr fliehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaioForler 08.06.2014, 16:05
2.

Zitat von sysop
Deutschland will Bürgerkriegsopfern aus Syrien helfen, aber wie? Sobald es um konkrete Schritte geht, bremsen die unionsgeführten Länder Bayern und Hessen. Jetzt drängt der SPD-Innenminister von NRW, endlich mehr Flüchtlinge aufzunehmen.
Kann man nicht ausnahmsweise mal in den Süden fliehen? Oder läuft da gar nix mehr, da unten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemensis_01 08.06.2014, 16:06
3. Hahahaha,

sehr schön zu sehen, wie unsere Politiker hier wieder einmal um das Kalb tanzen. Die schwarzen wollen Stimmen bei der Afd fischen, lehnen daher ab, die SPD ist einmal mehr uneins, hat keinen Plan, keine Vision, keine Ahnung und so werden syrische Flüchtlinge zum Spielball unterbelichteter deutscher Provinzpolitiker. Hier wäre ein Machtwort vom Innenminister wertvoll und angebracht. Aber bei dem Gedankengang zuckt man spätestens in dem Moment zusammen, wenn man sich vor Augen führt, wer in Deutschland Innenminister ist. Schade für die Syrer, hätten sie sich einmal ein Land mit Eiern ausgesucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilfriedschultz 08.06.2014, 16:06
4. Gerechtigkeit für Alle oder doch nicht?

Wenn schon, denn schon! Wenn das ernst gemeint ist, dann muss auch jede Frau, jeder Mann, jedes Kind, jede Familie, jede Großsippe aufgenommen werden. Die Zahl dürfte sich dann noch in diesem Jahr auf mehrere Millionen belaufen. Kürzlich sah ich hier Plakate mit folgender Aufschrift: Refugees welcome. Bring your familys. Es handelte sich um eine Einladung der üblichen Gruppen zu einer Veranstaltung über die Fluchtbewegungen aus Afrika und Asien. Will Herr Jäger das?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schuldenguru 08.06.2014, 16:12
5. Das sind CHRIST demokraten

die wissen schon was wichtig ist. 1stens An den eigenen Bauch denken. 2tens An den einen Bauch denken 3tens ....,.............
120ste Abfälle für die Armen und Mittellosen, das spart die Arbeit des entsorgens.
Ihr Name ist ein Faustschlag für wahre Christen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stromberg1163 08.06.2014, 16:13
6.

Prima...immer herein. Ich freue mich schon auf die nächste Bundestagswahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ehf 08.06.2014, 16:14
7.

Gibt es auf der Welt eigentlich keine anderen Länder, die noch Flüchtlinge aufnehmen können oder wollen? Wieso immer nur Deutschland?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malocher77 08.06.2014, 16:14
8. Ja NRW

Hat nicht genug Ausländer, wir brauchen Sie doch, und profitieren so was von.Wer diese Stümper wählt, das ist die Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rezet 08.06.2014, 16:16
9.

Wenn man keine Flüchtlinge haben möchte sollte man auch nicht die Islamisten bei der Machtübernahme unterstützen. Falls diese die Macht erlangen sollten werden die Flüchtlingsströme um ein vielfaches anwachsen.
Nur momentan hat die Türkei (Natopartner und EU-Anwärter!) ihre Grenzen für die Jihadisten weit offen und liefert ihnen Rückzugsräume und Waffen und sorgt für den reibungslosen Jihadistennachschub. Die USA liefern panzerbrechende Waffen, Satellitenbilder und Ausbildung, Saudi Arabien und Katar bezahlen den ganzen Cirkus.
Warum also diese Länder (es sind noch weitere tief involviert) nicht die von ihnen verursachten Flüchtlingsströme aufnehmen wollen bleibt wohl ihr Geheimnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26