Forum: Politik
Aufrüstung der Luftwaffe: Von der Leyen will Transportflugzeuge in den USA kaufen
AFP PHOTO HANDOUT- US AIR FORCE

Milliardendeal mit symbolischem Wert: Nach SPIEGEL-Informationen will die deutsche Luftwaffe sechs Transportflugzeuge eines US-Herstellers anschaffen. Präsident Trump dürfte das Geschäft freuen.

Seite 3 von 21
ichbinich2011 28.01.2017, 10:33
20. Ganz einfach....

Zitat von Knackeule
Dieser geplante Deal hat ein politisches "Geschmäckle" in Richtung "Besänftigung/vorauseilender Gehorsam gegenüber dem neuen US-Präsidenten". Warum wird mit Milliarden-Aufwand auf Kosten der europäischen Steuerzahler ein europäisches Transport-Flugzeug von Airbus (A400M) entwickelt, wenn dann doch US-Transporter gekauft werden ?
Der A400M ist deutlich größer und hat ein anderes Spektrum als die Hercules. Die Einsatztruppen wollten so etwas wie die Hercules schon länger anschaffen, was aber die Existenzberechtigung des A400M in keinster Weise mindert. Was Airbus bei diesem Projekt bisher alles vergeigt hat ist nochmal ne andere Geschichte.

Beitrag melden
teekay1 28.01.2017, 10:33
21. Es gibt seit mindestens 17 Jahren kein Spardiktat für die Bundeswehr mehr...

Alternative Fakten gibts nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland. Spiegel Online schreibt:

"Der Bedarf der Luftwaffe war unter dem Spardiktat für die Bundeswehr lange ignoriert worden."

Welches Spar-Diktat? Seit fast 20 Jahren steigt der Verteidigungshaushalt und lag 2016 41% über dem Niveau von 1999. Siehe Wikipedia zum Thema Verteidigungshaushalt.

1999: 24,3 Mrd
2006: 27,9 Mrd
2007: 28,4 Mrd
2008: 29,5 Mrd
2009: 31,2 Mrd
2010: 31,1 Mrd
2011: 31,6 Mrd
3012: 31,7 Mrd
2013: 33,3 Mrd
2014: 32,4 Mrd
2015: 33 Mrd
2016: 34,3 Mrd

Beitrag melden
reinerotto 28.01.2017, 10:34
22. Warum keine Antonovs ?

Sind deutlich billiger. Und solch ein Kauf würde zur Partnerschaft mit diesem, von Putin bedrohten Land beitragen. Wäre auch aktive europäische Entwicklungshilfe. Statt dessen ein Kniefall vor Trump.
Antonov wollte zur Zeit der Ausschreibung des Transportflugzeuges für die BW sogar mit Airbus zusammenarbeiten. Aber die meinten ja, das sei nicht notwendig.
Nicht zu vergessen: Antonov hat das größte, noch in Betrieb befindliche Transportflugzeug der Welt gebaut. Und die Bundeswehr sowie Lufthansa leasen Antonovs für die Luftfracht. Man braucht also nicht über die Qualifikation zu diskutieren.

Beitrag melden
danduin 28.01.2017, 10:34
23. Unfähige Unternehmen

Unfähige Rüstungsunternehmen.
Da wir anscheinend unfähig sind Großprojekte zu realisieren und eine Unternehmenskultur aufzubauen, in der die fähigsten und nicht die dem Chef sympathischsten Mitarbeiter für die Leitung ausgewählt werden, kauft man am besten in einem anderen Land.
In D ruht man sich auf alte Erfolge und dem Ruf Made in Germany aus.
Auch wenn das nach Anbiederung zu dem neuen Präsidenten aussieht. Während der Obama Zeit wäre das wahrscheinlich nicht gemacht worden.

Beitrag melden
rösti 28.01.2017, 10:35
24. nachtrag

noch ein Nachtrag --- warum wurde die Trans all nicht weiter Entwickelt! Ein gutes Flugzeug, das Jahrzehnte gute Arbeit geleistet hat!!!

Beitrag melden
marcaurel1957 28.01.2017, 10:36
25.

Zitat von VirusXX
Wieso baut Deutschland nicht selbst diese Transport Flugzeuge?
Weil es ziemlich unwirtschaftlich wäre, diese zu entwicklen und 6 Stück zu produzieren....

Weil es sinnvoll ist, in der europäischen Transporrtflotte das gleiche Flugzeug zu verwenden

Beitrag melden
Josef B 28.01.2017, 10:36
26. Die Bestellungen...

...laufen bereits seit Oktober 2016, wieso hier so getan wird das dies eine neue Entscheidung ist verstehe ich nicht.
http://www.n-tv.de/politik/Bundeswehr-bekommt-Super-Hercules-article18783701.html

Beitrag melden
simcoe 28.01.2017, 10:36
27. Feut mich

sehr das zu hören, dass wir endlich unsere Sicherheit in die eigene Hand nehmen und das auch noch mit einem
europäischen Verbündeten. Ob das Flugzeug aus den USA kommt oder aus Europa ist egal. Schöner wäre es, wenn
aus Europa, aber wenn man es nicht hinbekommt, dann geht Sicherheit vor und zum anderen weckt das vielleicht
auch einige Ingenieure in den europäischen Rüstungsbetrieben auf. Vorauseilender Gehorsam würde ich es nicht
nennen, denn dass man aufd dieses Flugzeug als Ersatz ausweicht, das wurde schhon lange vorgeschlagen oder
gefordert. Und jetzt bitte noch ein Flugzeugträger, damit wir die Basis in der Türkei aufgeben können.

Beitrag melden
nesmo 28.01.2017, 10:38
28. Das hätte man von Anfang an machen sollen

Dann hätte man sich die Milliardenpleite gespart und viel füher die Flugzeuge gehabt. Stattdessen wurde der untauglche und teure Versuch unternommen Airbus eine Chance zu geben. Die können aber nur Zivilflugzeuge gut bauen

Beitrag melden
marcaurel1957 28.01.2017, 10:38
29.

In jedem Fall eine sinnvolle Entscheidung. Irgendwann wird ja auch der Airbus fertig, aber bis dahin sind die Hercules notwendig.

Beitrag melden
Seite 3 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!