Forum: Politik
Aufstand in Syrien: Assad belügt sein eigenes Volk

Mehr als 5000 Menschen wurden in den vergangenen Monaten*bei Protesten in Syrien getötet, jetzt bricht Präsident Assad sein Schweigen. Er behauptet, es gebe keinen Schießbefehl. Er*bleibe im Amt, der Aufstand sei eine "ausländische Verschwörung".

Seite 5 von 10
uspae2006 10.01.2012, 12:12
40. absoluter Unsinn

Zitat von kirsberrydk
Beschämend ist das Verhalten Assads und seiner Schergen. Beschämend ist ebenfalls das Verhalten der scheinbar überall vorhandenen Verschwörungstheoretiker. Oder sind das gar keine "echten" VT's, sondern vielmehr Agenten / Scharfmacher von Despoten wie Assad, die dazu engagiert wurden, um das Standing ihrer Auftraggeber zu bessern? Wenn man sich die häufig genug befremdlichen Argumentationen ansieht, ist man fast geneigt, an diese Art von Verschwörungstheorie zu glauben ...
Beschämend ist, dass sie nicht Wahrheit und Lüge unterscheiden können. Nur noch gefegte Bilder, und der Bundesbürger lässt sich beschwindeln und aufbringen. Machen sie ihre Augen auf !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zakalwe. 10.01.2012, 12:24
41. Furchtbar....

.....was dieser Mensch anderen Menschen antut. Aber ich bin mir Sicher, das er sich nicht ewig halten wird, auch wenn die Russen noch 10 Flotten nach Syrien zur Unterstützung Assad's und seiner Schergen entsenden.
Wir werden den inneren Umsturz der Achse Syrien - Iran alle noch miterleben. Was so erzböse ist, kann nicht auf ewig existieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_durden 10.01.2012, 12:25
42. Ja klar...

Zitat von Rage-Guy
Ich glaube nicht, dass Assad sein Volk belügt. ich glaube sehr wohl, dass Katar die Aufstände in Libyen, Syrien, Libanon und in Ägypten angezettel und finanziert hat. Ich glaube auch, dass "der Westen" die Aufstände völlig missverstanden hat und in spätestens zwei Jahren merkt, dass vorher - also mit einer verhandlungsfähigen Regierung in nordafrikanischen Ländern - "alles besser" war und ich glaube, dass der Islam micht ganzer Macht die Lebensumstände für Frauen, Anders- und Ungläubige und für "Westler" verschlechtern wird. Westerwelles "nein" war vermutlich die einzige richtige Entscheidung in seinem Leben.
Wenn der ganzen Westen sich verschworen hat, wären Sie denn dann nicht besser in Syrien aufgehoben?
Man muss schon viel Phantasie besitzen, zu glauben, dass an den 5000 Toten nichts dran ist...
Aber gut, glauben Sie mal weiter, dass Assad die Menschenrechte akzeptiert und zu den Guten gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 10.01.2012, 12:25
43.

Zitat von suhail
Ich hab mir die Rede gerade live angesehen und wer hier lügt - lieber SPIEGEL - ist wohl klar!
Herr Assad "belügt" die Welt und die Welt will nicht mehr lügen.
Es fängt erst ganz "normal" an - aber dann...

Reiches Emirat: Das falsche Spiel des islamistenfreundlichen Katar - Nachrichten Politik - Ausland - WELT ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msix 10.01.2012, 12:26
44.

Zitat von ericarthurblair
...lügt er ja garnicht? War es nicht bei Gadaffi dasselbe? Klar, wenn die Al-CIAda in meinem Land interveniert würd ich das auch ansprechen. Schade nur dass der Spiegel bei der Propaganda mitmacht. Wir sind doch schon längst im 3. Weltkrieg. Schön ein Land nach dem anderen. Afghanistan, Irak, Lybien, Syrien, Iran.... Dabei heißt es doch immer "sowas darf nie wieder passieren". Dass ihr euch nicht schämt, Spiegel..
Natürlich lügt Assad nicht...
Selbstverständlich ist alles wieder eine große USA/CIA Verschwörung.
Wenn die Welt doch nur so einfach wäre.
Mein Tip: Wandern Sie nach Syrien aus und werden dort glücklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andresa 10.01.2012, 12:28
45. Der böse Tyran...

Wie gehabt: Despoten werden in den Massenmedien kriegsreif geschrieben und dann beginnt die militärische Aktion. Neben Syrien ist gerade Iran drin. Dabei sollte man jedoch nie die ökonomischen Hintergründe des Krieges außer Acht lassen: Die Ökonomie des Krieges | thebabyshambler

Krieg ist vor allem ein Geschäft und die Medien mischen kräftig mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zakalwe. 10.01.2012, 12:32
46. .....

Zitat von kirsberrydk
Beschämend ist das Verhalten Assads und seiner Schergen. Beschämend ist ebenfalls das Verhalten der scheinbar überall vorhandenen Verschwörungstheoretiker. Oder sind das gar keine "echten" VT's, sondern vielmehr Agenten / Scharfmacher von Despoten wie Assad, die dazu engagiert wurden, um das Standing ihrer Auftraggeber zu bessern? Wenn man sich die häufig genug befremdlichen Argumentationen ansieht, ist man fast geneigt, an diese Art von Verschwörungstheorie zu glauben ...
Manche der Verschwörungstheorien hier sind so absurd, das ich auch denke, das hier Mitarbeiter der syrischen/russischen Botschaft in Berlin posten (oder so...).
Auch in anderen Threads gibts immer wieder dieselben paar Accounts, die Mordkommandos der CIA und des Mossad für die Toten in Syrien verantwortlich machen, die gegen das syrische Volk und Assads 'Sicherheitskräfte' Krieg führen. Natürlich ist das völlig absurd. Auch werden fake Interviews auf russischen Seiten verlinkt, die so eine These dann unterstützen sollen. Wo dann amerikanisch Reporter quasi live von den CIA Killerkommandos berichten, jaja.

Naja vielleicht sollten die Spiegel Zensoren einfach mal genauer hin sehen. Wenn ich auch nur einen kleinen, politisch unkorrekten Post über den Islam verfasse, wird der hier ja auch sofort zensiert. Man muss nicht alles frei schalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_durden 10.01.2012, 12:35
47. Ach ja... wie immer...

Zitat von msix
Natürlich lügt Assad nicht... Selbstverständlich ist alles wieder eine große USA/CIA Verschwörung. Wenn die Welt doch nur so einfach wäre. Mein Tip: Wandern Sie nach Syrien aus und werden dort glücklich.
Eben. Ein Diktator, der das gerne bleiben möchte würde nicht lügen, genauso wenig, wie er freie Wahlen verhindern würde.
Man muss mit Zahlen bestimmt vorsichtig sein, aber dass hier einige davon ausgehen, dass eher Herr Assad der Gute ist, als sein Volk, oder eine halbwegs freie Presse des Westens ist absurd.

In der ARD lief ein relativ glaubwürdiger Bericht, wo sich Reporter mit versteckter Kamera von einer Führung absetzten und mit jungen Leuten sprachen. Es ist auch Auffällig, dass Führungen mit der westlichen Presse nur an von Behörden ausgewählten Orten stattfinden, wie beispielsweise Krankenhäuser mit versehrten von den Assad-Truppe.
Das alles zeigt ja soooo eindeutig, dass Assad nichts zu verbergen hat.
Diese ewigen, extremen Verschwörungstheorien sind wirklich zum Schreien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirraucheinviel 10.01.2012, 12:35
48. .

Zitat von sysop
Mehr als 5000 Menschen wurden in den vergangenen Monaten*bei Protesten in Syrien getötet, jetzt bricht Präsident Assad sein Schweigen. Er behauptet, es gebe keinen Schießbefehl. Er*bleibe im Amt, der Aufstand sei eine "ausländische Verschwörung".
Unabhängig von Assad ist dieser Artikel ein weiterer Beweis dafür, was für ein Schmierblatt der Spiegel geworden ist. Null journalistische Distanz, voll von propagandistischen Wertungen und kaum mehr von Bild-Artikeln zu unterscheiden. Erbärmlich ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerxx 10.01.2012, 12:37
49. Paradox

das paradoxe bei den VT'lern ist, das echte Diktaturen und
deren "geliebte" Führer als Paradiese hoch gelobt werden,
aber freie Demokratien verteufelt werden als faschistische
Gewaltregime. Ich wünsche jedem lieber in einer solchen
Demokratie zu leben und begrüße deren Menschenrecht
das durch zu setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 10