Forum: Politik
Auftaktgespräche: Nato und Russland trennen "grundlegende Differenzen"
REUTERS

Zum Auftakt des Nato-Russland-Rates hat Generalsekretär Stoltenberg angekündigt, er erwarte weitere solcher Treffen. Dennoch blieben grundlegende Differenzen: "Das heutige Treffen wird daran nichts ändern."

Seite 1 von 8
l-39guru 20.04.2016, 15:21
1. Was würden die USA tun

wenn ein russischer Lenkwaffen-Kreutzer 70 km vor New York auftauchen würde? 4500 Mann und 250 US Panzer an die Grenze zu Russland zu verlegen ist bestimmt eine vertrauensbildende Maßnahme, gelle Herr Stoltenberg?

Beitrag melden
hausierer 20.04.2016, 15:41
2. Ein unglaublicher Leichtsinn

wie hier beide Seiten mit dem Feuer spielen, natürlich mal wieder in unserem Wald...die einen provozieren, die anderen reagieren und irgendwann knallt es dann richtig...Die Europäer werden dann die Verlierer sein und es bleibt dann nur noch die Genugtuung, daß dann auch die Personen in Mitleidenschaft gezogen werden, die jetzt mit den Säbeln rasseln und permanent Öl ins Feuer gießen, zumindest hier in Europa.....

Beitrag melden
yvowald@freenet.de 20.04.2016, 15:57
3. Säbelrasseln beenden

Zitat von hausierer
wie hier beide Seiten mit dem Feuer spielen, natürlich mal wieder in unserem Wald...die einen provozieren, die anderen reagieren und irgendwann .......
Welche Konsequenzen sollten aus Ihrer Feststellung gezogen werden?
Klare und deutliche Distanz Deutschlands und der übrigen europäischen NATO-Staaten zur NATO-Vormacht USA.
Einen anderen Weg, dieses Säbelrasseln zu beenden, sehe ich nicht.

Beitrag melden
Freund_Fettsack 20.04.2016, 15:59
4. Falls ein Herr Trump Präsident wird, ...

..., könnte sich dieser Zustand endlich Ändern: Abkehr von der Brzezinski-Doktrin!

Beitrag melden
immerentspannen 20.04.2016, 16:03
5.

beide Seiten verhalten sich wie dumme und unerzogene Kinder. leider gibt's es keine höhere Instanz die beide wieder zur Vernunft zwingen kann. wir können nur alle hoffen, dass sie sich weiterhin nur ein bißchen zanken und keiner zu weinen anfangen muss und dann einfach die komplette sandburg aus trotz klein schlägt...

Beitrag melden
rjb26 20.04.2016, 16:03
6. genau

die Nato Betreiber wollen ihre Macht susdehnrn, notfalls mit Krieg und die Russen wollen endlich in Ruhe gelassen werden. das sind Differenzen.

Beitrag melden
kampfgnom555 20.04.2016, 16:07
7. #2 application

Das muss die neue Vorwärtsverteidigung sein die Sie meinen. Vorwärts auf die Krim, vorwärts in die Ostukraine usw. :-)

Beitrag melden
Thomas Schnitzer 20.04.2016, 16:09
8.

Zitat von rjb26
die Nato Betreiber wollen ihre Macht susdehnrn, notfalls mit Krieg und die Russen wollen endlich in Ruhe gelassen werden. das sind Differenzen.
Wenn die Russen nur in Ruhe gelassen werden wollen, warum annektieren sie dann das Staatsgebiet souveräner Länder?

Beitrag melden
Ateles 20.04.2016, 16:11
9.

Zitat von rjb26
die Nato Betreiber wollen ihre Macht susdehnrn, notfalls mit Krieg und die Russen wollen endlich in Ruhe gelassen werden. das sind Differenzen.
Die Einzigen, die derzeit mitten in Europa Krieg führen sind russische Soldaten in der Ukraine.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!