Forum: Politik
Auftritt der Kanzlerin: Mit Ruhe gegen den Sturm
AP

Angela Merkel findet deutliche Worte gegen den Terror, spricht von einer "historischen Bewährungsprobe". Aber was tun gegen die Bedrohung? Die Antworten fallen weniger klar aus - trotz Neun-Punkte-Plans.

Seite 1 von 23
ackermart 28.07.2016, 19:05
1. Eine schöne Metapher - Mit Ruhe gegen den Sturm -

...für das Leben auch noch im Auge des Orkan. Man ist es ohnehin ja gewohnt, dass sich alles um einen dreht.

Beitrag melden
rosaberg 28.07.2016, 19:06
2. Was für eine Heldentat!

Merkel hat ihren Urlaub in der Uckermark unterbrochen, um dem deutschen Volk und den Journalisten wieder mal NICHTS zu sagen.
Und ich habe sooo auf ihren Rücktritt gehofft. Da hat sie die günstige Gelegenheit verpasst...

Beitrag melden
ruhrpottprolet 28.07.2016, 19:09
3. In der Ruhe liegt nicht immer die kraft!

Das Sprichwort sagt zwar, dass in der Ruhe die Kraft liege, bei Merkel habe ich oft aber eher das Gefühl, dass sie einfach nichts unternimmt. Jetzt werden ein paar kosmetische Veränderungen an der Politik vorgenommen, aber die eigentlichen Probleme und Fehler werden nicht angegangen. Fehler werden ohnehin nicht zugestanden. In der Europolitik sieht ihr "(Nicht-)Handeln" ähnlich aus. Meiner Ansicht nach sind sämtliche Probleme nicht gelöst, sondern in die Zukunft verschoben. Wir werden sehen, wie es in zehn Jahren aussieht. Frau Dr. Merkel hat jedenfalls das Potential als schlechteste Kanzlerin aller Zeiten in die deutsche Geschichte einzugehen. Aber vielleicht irre ich mich auch und sie wird Deutschland in eine goldene Zukunft führen.

Beitrag melden
kwilsmann 28.07.2016, 19:09
4. Frau Merkel...

sollte sich und uns nichts vormachen. Sie hat ihre Zeit gehabt. Wie sie sie genutzt hat, wird man eines Tages (nicht) wissen.

Beitrag melden
hahewo 28.07.2016, 19:16
5. Pressekoferenz

Was gestern noch als alternativ los galt, ist heute nicht mehr gegenständlich. Der politische Wendehals schlägt wieder zu. Was bitte gab es in dieser Ansammlung von Verbalismen denn so wichtiges, dass diese Frau ihren Urlaub unterbrechen musste. Hat sie sich anlässlich der Terrortaten in Europa nicht gerührt, warum jetzt. Druck von Kauder? Glaube ich nicht. Ihr war so danach uns, dem Volk, etwas zu erzählen und uns ihre abgenagten Fingernägel zu präsentieren. Politisch nichts Neues. Warum hat das nicht ihre 2 beinige Sprechblase Seibert erledigt?

Beitrag melden
titopoli 28.07.2016, 19:19
6. 9 Punkte Unverbindlichkeit

Die künftigen Täter werden ihr danken - die Opfer würden es nicht, wenn sie denn könnten. Aber für die Opfer hat Frau M. sowieso nur Floskeln übrig.

Beitrag melden
Adrianstein 28.07.2016, 19:20
7. Die Frau BK Merkel ist zwar Kommentatorin nicht Mobilisiererin

Völlig falsch mag ihre Analyse der angesprochenen Fragen nicht sein. Die Merkel erschien als Politikprofessorin, Beraterin im besten Fall , aber da war keine steuernde Kommandantin der Regierungsmaschine , da trat hier eine Funktionserfüllerin in der Regierungs PK auf.
Als Sedativ- Weisskittel hat Frau Dr. Merkel wieder mal in ihrer Haltung, in ihrem Jargon und der Argumentation gewirkt. Nicht die Mutti hat dabei gefehlt, sondern die Physikerin , die die Wellen des sozial-frustierten Resonanzhandelns klug beantwortet.

Beitrag melden
toni luca 28.07.2016, 19:26
8. Nur

soviel, ich kann Sie nicht mehr sehen, geschweige ihre Floskeln hören.

Beitrag melden
hansw 28.07.2016, 19:26
9. Verachtung

Die Rede und die Fragen habe ich angehört. Der Kommentar, auf den ich antworte, trifft nach meiner Auffassung den Kern nicht. Für mich hat die Bundeskanzlerin gezeigt, dass sie das Volk verachtet und abgesehen davon, hat sie auch gezeigt, dass sie vom normalen Leben der Deutschen nur eine geringe Ahnung hat.

Solange ich das Wirken der Bundeskanzlerin verfolge, ist mir aufgefallen, das sie auf Fotos bei Auslandsbesuchen ganz anders aussieht als z.B. heute. Sie fühlt sich im Kreis ausländischer Staatsmänner und -Frauen (auch Wirtschaftsleuten) wohl erheblich wohler als im Kreis gewöhnlicher Menschen, wie ich einer bin.

Beitrag melden
Seite 1 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!