Forum: Politik
Auftritt der Kanzlerin: Mit Ruhe gegen den Sturm
AP

Angela Merkel findet deutliche Worte gegen den Terror, spricht von einer "historischen Bewährungsprobe". Aber was tun gegen die Bedrohung? Die Antworten fallen weniger klar aus - trotz Neun-Punkte-Plans.

Seite 8 von 23
klingoon 28.07.2016, 21:23
70. Da Capo ...

Zitat von chlorid
Angela Merkel hat wie so oft wieder alles richtig gemacht. Ruhe bewahren ist in schwierigen Situationen eine Tugend. Blinder Aktionismus, um das schreiende Volk zu beruhigen, schadet nur der Demokratie. Sicherheit ist ein wichtiges Gut. Freiheit und Menschlichkeit aber auch. Hier gilt es einen Weg zu finden, der alle Aspekte vereint.
Da Capo !!!!

Vollste Zustimmung meinerseits.
Es gibt sie also doch, die Stimmen der Vernunft.

You saved my day!

Beitrag melden
freeword 28.07.2016, 21:23
71. Nichts...

was ich nicht schon gehört hätte. Mein Fazit: Kein Bundeskanzler hat sich so an Deutschland versündigt, wie Angela Merkel.

Beitrag melden
willibrand 28.07.2016, 21:25
72.

Zitat von rosaberg
Merkel hat ihren Urlaub in der Uckermark unterbrochen, um dem deutschen Volk und den Journalisten wieder mal NICHTS zu sagen. Und ich habe sooo auf ihren Rücktritt gehofft. Da hat sie die günstige Gelegenheit verpasst...
die Gelegenheit hat sie verpasst.
aber kein Nachfolger weit und breit. Und von einer Opposition ganz zu schweigen.
Die nächste Bundestagswahl könnte spannend werden

Beitrag melden
fritzfrie 28.07.2016, 21:25
73. Wenn man aber die Medien so liest....

...haben doch die Medien- und die Farb- und Stilberater von Frau Merkel wieder alles richtig gemacht......

Beitrag melden
leonardfeller 28.07.2016, 21:25
74. Warum fragen Sie?

Zitat von yugorette
Wo sind eigentlich Herren Maas, Gabriel und Stegner? Gerade von unserem Justizminister H.Maas, der ansonsten alles mögliche per Twiter kommentiert hört man gar nichts. Eine Schande!
Das ist man doch von den Genossen gewohnt. Außerdem ist Urlaubszeit, und da gehört Papa der Famile.

Beitrag melden
bullermännchen 28.07.2016, 21:26
75. Wunschdenken

Ich würde mir wünschen, daß die Kommemtatoren auch nur eine Spur der Professionalität, der besonnenen Abwägung, der "Denk bevor Du sprichst/handelst" Attitude unserer Kanzlerin hätten. Die Welt ist nicht rechts oder links oder oben und unten.

Beitrag melden
reinerhohn 28.07.2016, 21:26
76. Was soll die Kanzlerin....

... denn sagen... selbst altgediente Generäle und Verteidigungsminister aus allen Herren Laendern haben gegen diese Art des Terrors keine Patentrezepte.
Gerade die Anschlaege in Deutschland kamen von Attentaetern die niemand im Visier hatte, weil sie bisher kaum auffaellig waren.
Warum soll nun Frau Merkel sofort eine Loesung vorschlagen koennen?

Beitrag melden
colja_kosel 28.07.2016, 21:28
77. @antares 56

Die Presse hat nach dem großen Fehler Irak-Krieg gefragt, für den sie 2003 geworben hat, der Ursprung des IS. Davon will die Gute heute nichts mehr wissen.
https://www.facebook.com/jungundnaiv/videos/1329241477087797/

Beitrag melden
kyon 28.07.2016, 21:30
78. Vorboten des Sturms

Das war bisher noch kein Sturm, das waren die ersten Vorboten des noch kommenden Sturms. Noch konnte Frau Merkel sich die Ruhe leisten. Das wird sich ändern.

Beitrag melden
klingoon 28.07.2016, 21:34
79. Wirklich?

Zitat von hausierer
....dass sich mittlerweile hunderttausende nicht registrierte Flüchtlinge in unserem Lande befinden, die die innere Sicherheit gefährden, nimmt sie dabei billigend in Kauf... das Ganze ist eine Farce denn man schafft erst die Voraussetzung für Terroranschläge durch die Duldung unkontrollierter Einwanderung und versucht dann parallel dazu durch noch mehr Polizei, Überwachung und sogar Militäreinsatz die Verhältnisse wieder gerade zu rücken... im Endeffekt wird hier ein Überwachungs und Gewaltmonopol aufgebaut dass die Eliten vor ihrer eigenen Bevölkerung schützen soll......
Hunderttausende Flüchtlinge gefährden die innere Sicherheit. Wirklich alle? Oder geht es eher um die paar Dutzend, die tatsächlich militant sind? (Damit wird das eigentliche Problem zwar nicht wirklich kleiner, aber die Hysterie überflüssig).

Der Attentäter von München war übrigens in Deutschland geboren und aufgewachsen (nd anscheinend kein (!) Islamist). Gilt auch für einige IS-Jünger aus dem Ruhrpott, die nach Syrien zogen für ein Abenteuer und jetzt wieder bei uns als "Gefährder" leben. Die Pariser Anschläge wurden m.W. auch nicht durch unregistriert eingereiste (Neusprech: "das Land überflutende") Flüchtlinge sondern durch in Frankreich und Belgien aufgewachsene Islamisten verübt. Die Kofferbomber von London und die Zugbomber aus Madrid waren übrigens auch nicht "durch Merkels Gnaden" Eingereiste, sondern "home grown terrorists".

Tja, wenn die Welt so einfach wäre ...

Schönen Abend noch,
Klingoon

Beitrag melden
Seite 8 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!