Forum: Politik
Auftritt in Köln: Erdogan rechnet mit Kritikern ab
AFP

Er sprach über das Grubenunglück von Soma, Kritik an seinem Regierungsstil wies er zurück: Der türkische Premier hat sich bei einem Auftritt in Köln von Tausenden Anhängern feiern lassen.

Seite 9 von 12
Bottom line 24.05.2014, 21:51
80. 45000 gegen Erdogan

Wieso wird nicht erwähnt, daß 3 mal so viele Gegendemonstranten in Köln gegen Erdogan demonstriert haben. Wieso wird über deren Meinung nicht eingehender berichtet? Das war eigentlich die wichtige Nachricht heute aus Köln!

Beitrag melden
csf 24.05.2014, 21:52
81. Nochmal die Frage,

Zitat von Akbatur
...ja da staunen die Deutschen und ärgern sich, dass sie mit "dem Merkel" viel weniger erreicht haben als die Türken mit Erdogan. Die Türkei ist heute militärisch und wirtschaftlich eine Weltmacht. Die Deutschen haben mittlerweile Angst vor den Türken. Das spürt man. Deswegen wird auch ständig gegen Erdogan und die Türkei gehetzt.Neid, Hass - das sind die Antriebsfedern der Deutschen. Aber die Türken sind ein stolzes und ehrenhaftes Volk und werden unbeirrt ihren Weg weitergehen.
warum leben Sie dann noch in Deutschland???

Beitrag melden
loeweneule 24.05.2014, 21:55
82.

Zitat von kritiker1998
Wer bezahlte eigentlich den Polizei Einsatz von Gauck der in der Türkei war?
Staatsbesuch. Der Erdogan-Auftritt war kein, ich wiederhole, kein Staatsbesuch. Verstehen Sie den Unterschied?

Beitrag melden
erwins04 24.05.2014, 21:58
83. Erdogan

Wieso bietet man einem solchen Mann hier eine solche Plattform? Die Kosten für den Polizeieinsatz bezahlt der deutsche Steuerzahler. Welcher Politiker hat den Mumm wie einst Gerhard Schröder und sagt: Basta!?

Beitrag melden
peter_1974 24.05.2014, 22:05
84.

Zitat von Akbatur
...ja da staunen die Deutschen und ärgern sich, dass sie mit "dem Merkel" viel weniger erreicht haben als die Türken mit Erdogan. Die Türkei ist heute militärisch und wirtschaftlich eine Weltmacht. Die Deutschen haben mittlerweile Angst vor den Türken. Das spürt man. Deswegen wird auch ständig gegen Erdogan und die Türkei gehetzt.Neid, Hass - das sind die Antriebsfedern der Deutschen. Aber die Türken sind ein stolzes und ehrenhaftes Volk und werden unbeirrt ihren Weg weitergehen.
Staunen? Auf jeden Fall! Neid? Kaum! Worauf denn auch? Einen großen Führer, der dem "stolzen und ehrenhaften Volk der Türken" zu seiner verdienten Position als Weltmacht verhilft?
Danke, aber solche größenwahnsinnigen Spinner hatten wir mehr als genug.
Zum Staunen bringt mich, dass so viele Türken, auch wenn sie in DE aufgewachsen sind, auf solche Sprüche abfahren. Eigentlich sollten sie es besser wissen...

Beitrag melden
ColdFusionUser 24.05.2014, 22:09
85. Die Rechnung für die Party sollte postwendent folgen.

Wie das so in der Demokratie, jeder hat das Recht auf freihe meinung: Jedoch sollte klar sein. Wer die kosten verursacht sollte auch dann die Zeche zahlen. Von daher sollte er erstmal ne Rechnung bekommen. Sollte er diese nicht zahlen solte man Ihn persöhnlich Anzeigen. Bei nicht erfüllung der Rechnung sollte er wie alle anderen Touristen für weitere Besuche nach Deutschland gesperrt werde.

Beitrag melden
Wildes Herz 24.05.2014, 22:15
86.

Zitat von Akbatur
...ja da staunen die Deutschen und ärgern sich, dass sie mit "dem Merkel" viel weniger erreicht haben als die Türken mit Erdogan. Die Türkei ist heute militärisch und wirtschaftlich eine Weltmacht. Die Deutschen haben mittlerweile Angst vor den Türken. Das spürt man. Deswegen wird auch ständig gegen Erdogan und die Türkei gehetzt.Neid, Hass - das sind die Antriebsfedern der Deutschen.
Mal abgesehen davon, dass das Gerede über "die Deutschen" und "ihren Neid" und "Hass" genau so rassistische Hetze ist wie jede negative Pauschalisierung über "die Türken", ist das auch unsinnig:

Die Türkei hat zwar fraglos in den letzten Jahren eine gute wirtschaftliche Entwicklung hingelegt - aber das eben in einer völlig anderen Liga, also ausgehend von einem ganz anderen, ungleich niedrigeren Niveau.

Vergleichen Sie alleine mal das Durchschnittseinkommen oder das kaufkraftbereinigte BIP in der Türkei mit dem in Deutschland - dazwischen liegen Welten. WORAUF sollte da also jemand in Deutschland "neidisch" sein?

Mir scheint, als sei das der neueste Trick der Erdogan-Propaganda. Die krude These von "den neidischen Deutschen", die angeblich mit einer Mischung aus missgünstigem Neid und zitternd vor Angst auf Erdogans Türkei schauen, lese ich in letzter Zeit nämlich auffällig häufig von Erdogan-Anhängern. Und sie entspricht auffallend genau dem Selbstbild dieses eitlen, nationalistischen Autokraten: Genau SO würde er gerne gesehen werden... wie übrigens jeder Nationalist, der schon aus Prinzip glaubt, ausgerechnet SEIN Land habe den Größten... und Längsten... und überhaupt ;-)

Beitrag melden
cruthiha 24.05.2014, 22:20
87. Heiliger Sultan Erdogan,

baust den einzigen Tunnel zwischen zwei Kontinenten, baust den größten Flughafen des Universums,
hast nur genommen was dir zusteht für deine Heldentaten,
wenn Du die Uneinsichtigen bestraft hast
hol uns bitte heim ins ...

Beitrag melden
zinobln 24.05.2014, 22:24
88. p.s.

das hier einige durchaus positiv über erdogan schreiben wundert mich allerdings schon etwas. da werden zahlen runtergerasselt und von wirtschaftsmacht gesprochen. das mag ja durchaus richtig sein (mag deshalb, weil ich es nicht nachrecherchiert habe) aber, der preis für die vermeintliche wirtschaftliche stärke ist eine (faschistoide) diktatur. ich möchte die sehen, wenn ihnen twitter und facebook abgeschaltet wird (und das sind ja nur zwei punkte) wie sie dann schreien und rumlaufen wie die zombies. knast, folter und tod gehören aber auch dazu.

Beitrag melden
Venus cloacina 24.05.2014, 22:26
89. Projektionen

"Projektion ist das Verfolgen eigener Wünsche in anderen." (Sigmund Freud)
Was auch immer hier angeführt wird: Deutschland muss die Realitätsprüfung oder den Faktencheck nicht scheuen und kann die paranoid gefärbte Selbstfindungskrise eines türkischen Staatsmannes aus größter innerer Distanz gelassen beobachten. Ich wünsche Ihnen Entspannung und Zeit zum Nachdenken, Herr Erdogan! Übrigens ist es auch nicht schlimm, schwach zu sein, aber das größte Unheil kommt von Menschen, die ihre eigene Verletzlichkeit leugnen. Gute Heimreise, Herr Erdogan!

Beitrag melden
Seite 9 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!