Forum: Politik
Auftritt vor der CDU: Merkel mischt sich in die Berlin-Wahl ein
DPA

Die Kanzlerin hat sich nach der Schlappe bei der Abstimmung in Mecklenburg-Vorpommern in den Berliner Wahlkampf eingeschaltet. Sie forderte die Berliner auf, wählen zu gehen - und ignorierte ihre Kritiker.

Seite 11 von 17
kevinschmied704 06.09.2016, 22:17
100. Keiner zweifelt

an der wirtschaftlichen Fähigkeit, jedoch gibt es berechtigte Zweifel daran ob diese Herren für den Bürger oder aber für die Wirtschaftsbosse und Bank Magnaten arbeitet. Momentan sieht es klar nach letzterem aus und daher wähle ich eben nicht diese Menschen. Denn diese Menschen sorgen nicht dafür, dass die mit viel Geld auch sozialverträglich besteuert werden. Was im Grunde nicht das Problem wäre, wenn die Löhne in den letzten Jahren auch angepasst worden wären. da dies nun nicht so ist, is das vertrauen futsch.
Auch das es kaum noch entfristete Verträge gibt, sorgt nicht gerade für vertrauen. momentan sieht es so aus, da gibt es die da oben, die jedes mal davon kommen und wir, die für die da oben die zeche zahlen müssen. siehe Banken Kriese. eine frage noch. hat sich jemals einer für die Banken Rettung bei den bürgern bedankt oder sühne gezeigt? ich kann mich nicht daran erinnern. daher links!

Beitrag melden
Referendumm 06.09.2016, 22:18
101.

Zitat von Flint007
Die Stadt ist eher links-orientiert und besteht zum großen Teil aus Zuwanderern. Ich selbst bin kein Urberliner aber lebe schon über 10 Jahre in Berlin und habe nicht den Eindruck, dass die Politik der AfD die Menschen hier besonders anspricht. Selbst die AfD hat schon nach der Wahl in MV eingeräumt, dass sie selbst nicht mit einem so hohen Ergebnis wie in MV rechnet. Die Umfragewerte lagen zuletzt zwischen 8-15%.
Sie haben völlig recht. Aber wenn sich Merkelchen weiterhin so intensiv für die Berlinwahl und ihre CDU einsetzt, dann gehen nicht nur die Umfragewerte, sondern auch das tatsächliche Ergebnis exponentiell hoch.
Merkelchen hat doch früher oft die Klappe gehalten. Jetzt, wo es dringender denn sonst nötig wäre, kommt nur noch hanebüchener Unsinn heraus, der nahezu jeden Wähler von der CDU wegfliehen lässt.

Beitrag melden
waldschrat_72 06.09.2016, 22:23
102. Selbstverständlich gehen wir wählen.

Zitat von auf_dem_Holzweg?
und denkt an die MwSt-Erhöhung in Merkels ersten Jahren, denkt an Griechenland, an die Flüchtlingskriese, an unzählige Vertrauensbrüche am Deutschen Volk und an die Gehälter der nicht gerade wenigen Minister einer hoffnungslos verkorksten Zwangsunion. Geht wählen, und falls ihr wie ich niemandem aus Berlin mehr glaubt und traut dann wählt kleine Randparteien. Damit zeigt ihr unserer Monarchkanzlerin was aktueller Stand ist! Denn begriffen hat sie bis heute nichts, sie ist längst die stärkste Kraft der AfD!
Und dieses Mal tatsächlich noch viele mehr, als zur letzten Landtagswahl. So zumindest der letzte Stimmungscheck in meinem Weddinger Kiez am Späti meines Vertrauens (nicht repräsentativ). Und das, was man da so hört, dürfte Frau (Noch) Bundeskanzlerin weniger gefallen. Es gibt schon gewisse Mobilisierungs-Tendenzen insbesondere bei ehemaligen militanten Nichtwählern zu beobachten. Über alle ethnischen Herkünfte hinweg im Übrigen. Frau Merkels Aufruf kommt daher völlig überflüssig. Es werden diesmal sowieso viel mehr Berliner als sonst gewohnt zum Wahllokal schlendern und ihre Stimme abgeben. Ob diese Kreuzchen dann allerdings im Sinne Frau Merkels ausfallen, scheint mir zumindest nach meinem Hören ein eher unwahrscheinliches Wunschdenken.

Beitrag melden
blume4000 06.09.2016, 22:32
103. Sie ignoriert das Volk

Die Bundeskanzlerin ignoriert die Bürger komplett, ihre Stimmen gehen an die AFD und sie bleibt bei ihrem Kurs, ohne Erklärung ohne Kurswechsel. Die AFD wird ignoriert, aber sie wird immer mächtiger und keiner nimmt das ernst. Nun ist Tatkraft und keine Worte gefragt. Das wir es nicht schaffen, haben die Menschen auch verstanden. Und das Flüchtlinge in der Masse in Turnhallen untergebracht wurden, oder in Unterkünften ist wohl auch nicht die Lösung. Jeder benötigt ja irgendwann eine Wohnung. Ich kenne viele die umziehen möchten, aber eine Wohnung fast unbezahlbar geworden ist. Und wie sollen das Flüchtlinge bezahlen ??? Oder zahlt der Staat für 3 Zimmer 750- 1000 EUR kalt ??? Na dann machen wir hier was falsch.

Beitrag melden
Flint007 06.09.2016, 22:41
104. Die Umfragen sind bekannt.

Zitat von amwald
Selbiges Institut prognostiziert in ihrer bisher letzten Umfrage von Anfang August der AfD 15%, der CDU n o c h irgendwas um die 20%. Dank Merkels "Wahlkampfhilfe" für die Berliner CDU sehe ich voraus, dass AfD und CDU am Wahlabend gleichauf liegen werden. Der Vorsprung der einen Partei bzw. der Rückstand der anderen wird marginal ausfallen.
Die im schlimmsten Fall prognostizierten 15% sind aber immer noch nicht hoch genug um als stärkste Partei aus dem Wahlkampf zu gehen, so wie es in dem von mir zitierten Beitrag erwähnt worden ist. Also selbst wenn die AfD sich der Wählerschaft der großen Parteien nach den Umfragewerten bedient wird es höchstwahrscheinlich dennoch eine rot/rot/grüne Mehrheit geben.

Beitrag melden
Luna-lucia 06.09.2016, 22:48
105. Stattdessen verwies sie auf Fortschritte

und wo sind die eigentlich für den Normalbürger zu sehen? Sicher, die islamisierung unseres Landes macht große Fortschritte! - Grrrrr! - In vielen Schulen ist der Koran als Religionsfach eingeführt worden! Milliarden verschwinden unter fadenscheinigen Vorgaben von Ausgaben für Flüchtlinge! Anstatt unseren eigenen leuten ein besseres Leben zu ermöglichen! JA!!! Wir sehen hier im reichen München, viele hundert Kinder armer Landsleute, an den Tafel = Essensausgaben für arme!! Kinder! Die können auch nicht an Landschulfahrten, Schulskiwochen ... teilnehmen. Mal raten warum? Weil es dafür - für unsere Kinder!!! kein Geld mehr gibt! Das bekommen jetzt Wirtschaftsflüchtlinge, die sich - bewiesener Maßen - mit Taxis durch unser Land kutschieren lassen! Ja! Das erzählen auch Taxifahrer aus unserer Stadt! Und wenn Madame jetzt schon in Berlin helfen will, dann soll bitte auch dafür sorgen dass endlich dieser Kummer-Flughafen fertig wird! Die Bahn sagt schon, ihr verrosten die Gleisanlagen, weil der tägliche Probebetrieb dafür nicht taugt! Aber wir schaffen das > für uns die > Unworte des Jahres!

Beitrag melden
biobayer 06.09.2016, 22:56
106. Super Idee

Die Führerschein-Offensive der Kanzlerin für Flüchtlinge wird sicher der Wahlkampf-Knüller der Saison. Klar - ein Flüchtling, dessen Leib und Leben soeben gerettet wurde, braucht nichts dringender als eine gültige Fahrerlaubnis in Deutschland - am besten gleich noch ein Upgrade für LKW. Nizza lässt grüßen. Beim Würzburger Attentäter bedauerten seine Kontakt-Leute, dass er noch keinen Führerschein hatte. Diese Lücke wird bald geschlossen sein. Anbieter von Leasing-Verträgen erarbeiten bereits entsprechende Angebote.

Beitrag melden
westfalen7 06.09.2016, 23:01
107.

Zitat von novalis28
wir zahlen Flüchtlingen nicht nur den Führerschein, sondern am besten auch ein angemessenes Auto, wobei es ein Porsche oder Bentley schon sein muss. Alles andere wäre rsssistisch.
Aber bitte in der E-Version oder zumindest Hybrid!!Dann sind am Puls der Zeit.........

Beitrag melden
shc 06.09.2016, 23:01
108. Sie hat noch immer

Angst, eine Wahlveranstaltung zu besuchen. Die faulen Eier wären ihr gewiss. Sie tritt nur nich hinter Glasscheiben mit viel Polizei auf, nachdem Gauck vor kurzem in Ostdeutschland schwer ausgepfiffen wurde und mit : Hau ab und Vaterlandsverräter begrüsst wurde. Er suchte mit vielen Schützern schnell das weite.
Politiker in D 2016!!!!

Beitrag melden
ddorfer_ 06.09.2016, 23:04
109. Unbelehrbar

Kann jemand Frau Merkel bitte mal den Unterschied zwischen Prinzipientreue und Starrsinn erklären?! Prinzipiell finde ich es ja bewundernswert, wenn Menschen Rückgrat zeigen, nur sollte das eine kritische Selbstreflexion nicht ausschließen. Jeden Tag, den die AfD länger in politischen Positionen sitzt, um so mehr setzt sich deren Gedankengut fest und etablieren sich ihre Strukturen.

Beitrag melden
Seite 11 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!