Forum: Politik
Aus für 500 FDP-Angestellte: Eine Fraktion wird abgewickelt
DPA

Nicht nur Parlamentarier sind vom Aus der Liberalen im Bundestag betroffen, auch Sekretärinnen, Büroleiter, Referenten. Sie alle müssen sich nach neuen Jobs umschauen. Leicht wird das nicht - wer bei der FDP gearbeitet hat, ist derzeit nicht gerade angesagt.

Seite 16 von 42
det70 24.09.2013, 17:12
150. optional

Die Party ist aus... Jetzt werden ganze FDP-Familien arbeitslos. Mal sehen ob ihnen die eigene Kost der geschaffenen Gesetze und Bestimmungen auf den ARGEN bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kieslinx 24.09.2013, 17:12
151. Schlimm...

...dass viele Politiker scheinbar nur im Bundestag & Co existieren. Vermutlich verstehen sie auch deswegen so wenig von den wahren Problemen der Bürger. Eine Begrenzung der max. Angehörigkeit zum Bundestag würde da sicher helfen. Wer bspw. max 12 Jahre im Bundestag sein darf hat einen ganz anderen Antrieb Dinge zu verändern als jemand der einfach bis zur Rente seinen Platz im Bundestag bucht... Gebt den Politikern mehr Geld, aber nehmt ihnen die unverschämten Pensionsleistungen und begrenzt ihre Zeit im Bundestag. Wer vor und nachher in der Realwirtschaft, als Lehrer, Arzt, usw. arbeitet hat definitiv mehr Weitsicht. Ebenso ist dann klar dass der Job im Bundestag eher Berufung denn Beruf ist...und das sind Abgeordnete den Bürgern auch schuldig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heimlifeiss 24.09.2013, 17:12
152. Nur zu!

Also, liebe FDP-Angestellte: In die Hände geklatscht und auf geht's. Leistung lohnt sich jetzt! :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sgt.Moses 24.09.2013, 17:12
153.

Na ja, wirklich traurige Einzelschicksale, aber ich muss trotzdem sagen, mein Mitleid hält sich doch sehr in Grenzen!
Wer bei der marktradikalsten Partei Deutschlands gearbeitet hat sollte jetzt nicht jammern!!!
Und dabei ist es mir völlig egal, ob die politisch involviert waren, oder nur Sekretärinen. Für manche Chefs arbeitet man einfach nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sanibel123 24.09.2013, 17:13
154. So Isses

Zitat von Claudia_D
Haben die alle keinen "anständigen Beruf" gelernt, dass das Heulen und Zähneklappern jetzt so groß ist?
Die meisten "Politprofis" haben nichts Gescheites gelernt und keinen Bezug zur Realität. Und das ist jetzt das Ergebnis

Beitrag melden Antworten / Zitieren
F.A.Leyendecker 24.09.2013, 17:14
155. Was soll das Gejammer?

Wie Frau Wagenknecht im Wahlkampf schon vorausgesagt hat. Alle diese FDP-Leute können sich freuen, denn auf sie wartet das JOBWUNDER!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vergil 24.09.2013, 17:15
156.

Zitat von Claudia_D
Haben die alle keinen "anständigen Beruf" gelernt, dass das Heulen und Zähneklappern jetzt so groß ist?
Hä?

Was ist denn für Sie ein "anständiger Beruf"? Friseur? Handwerksmeister? Ingenieur?

Ich vermute mal, dass Referenten sowas wie Politikwissenschaften oder vielleicht Jura o.ä. studiert haben. Sekretäre / -innen haben eine Ausbildung. Natürlich haben die erstmal Probleme, etwas anderes zu finden. Und von "Heulen und Zähneklappern" steht im Artikel eigentlich wenig. Begeistert dürfte man trotzdem nicht sein, wenn man nach vielen Jahren sein vertrautes Arbeitsumfeld verliert.

Merkwürdig, bei anderen Berufsgruppen ist die Anteilnahme immer sehr groß, wenn eine Firma pleite geht (Verkäufer z.B.). Wenn es aber Sekretärinnen der verhassten FDP trifft: buuuh!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Connor Larkin 24.09.2013, 17:15
157. ohne FDP

Hoch interessant wenn Leute sagen, ohne Hilfe der FDP sei es schwer einen neuen Job zu bekommen. Jetzt sehen diese Leute mal wie normale Bürger sich einen Job suchen müssen: ohne Vitamin B und ohne Vetternwirtschaft. Wenn man seinen Job nur dank Parteibuch und Beziehungen hat, dann ist das in einer Bewerbung halt nicht sehr brauchbar.
Aber soll die FDP doch mal im Hotelgewerbe anfragen, die schulden denen doch noch was. Wie wäre es zum Beispiel für 4 EUR/Std. Zimmer putzen oder Küchenhilfe. Mal sehen ob diese Leute dann immer noch gegen einen Mindestlohn sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ElRaton 24.09.2013, 17:16
158. Leistungstraeger

Zitat von sysop
Sie alle müssen sich nach neuen Jobs umschauen. Leicht wird das nicht...
Die FDP besteht aus lupenreinen Leistungstraegern, für die es ein Klacks ist, Anschlussverwendung zu finden. Endlich koennen sie mal ganz prakisch vorleben, was sie dem Rest der Bevoelkerung so lange mit FDP-charakteristischer Arroganz gepredigt haben. Hochmut kommt vor dem Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siebke 24.09.2013, 17:17
159. Das ist das Leben!

Aus den Wolken gestürzt und im wahren Leben angekommen. Es werden doch Lobbysten-Gruppen zu finden sein die diese "Herrschaften" aufnehmen.Wir normal Bürger müssen auch gucken( Insolvenzen,Schlecker, Praktiker.....) wieder eine Anstellung zu finden.Willkommen im wahren Leben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 42