Forum: Politik
Aus für INF-Abkommen: Polens Außenminister fordert US-Atomraketen in Europa
AFP

Die USA lassen den INF-Vertrag mit Russland platzen - und Polens Außenminister spricht sich im SPIEGEL für die Stationierung von US-Atomwaffen in Europa aus. Ein anderes Signal würde Moskau nicht verstehen.

Seite 4 von 12
Advo67 01.02.2019, 16:29
30. Ja klar ...

... lasst uns daran arbeiten, dass die Großmächte ihren Atomkrieg dann möglichst in Europa austragen. Ich hatte gehofft, wir hätten die Denke der 80er und den kalten Krieg hinter uns gelassen. Aber da kommt beides schon wieder großen Schrittes daher. Und die polnische Regierung - über die man sich ja ohnehin seit langem nur wundern kann - steht in der Mitte und agiert wie die Gans, die sich auf Weihnachten freut.

Beitrag melden
ratingia1275 01.02.2019, 16:35
31.

Alte Männer altes Denken...wie wärs mal mit Handreichung...die US-Amerikaner kündigen einen Vertrag und stationieren dann Atomwaffen in Europa? Hallo??? Wenn die Russen das jetzt tun würden hätte ich sogar noch TEILverständnis...

Beitrag melden
simonweber1 01.02.2019, 16:47
32. Wollen

Zitat von mostly_harmless
Die NATO hat sich nicht "ausgedehnt", souveräne Staaten traten - in Kenntnis der aggressiven Natur Russlands - der einzigen Organisation bei die fähig ist, Schutz vor Russland zu bieten. Und - und jetzt wirds spannend: Souveräne Staaten - sogar wenn sie der Nachbar Russlands sind - DÜRFEN DAS.
Sie über die richtige Formulierung streiten? Mit Übernahme ehemaliger Warschauer Paktstaaten in die Nato, befinden sich Natotruppen neuerdings auch direkt an der russischen Grenze. Besser? " Übrigens das ist auch dringend notwendig, weil die Russen uns ja schon so häufig überfallen haben. Ja die bösen Russen haben nichts besseres zu tun als Pläne zu machen für einen erneuten Angriffskrieg auf Deutschland!!! "(Ironie)

Beitrag melden
juba39 01.02.2019, 16:49
33. Welch grenzenlose Arroganz!

Diese durchzieht nicht nur die Berichterstattung hier. Auch in der gerade beendeten Aktuellen Stunde gibt es keinen Politiker von CDU/CSU/SPD/FDP//GRÜNE, der nicht von Ahnungslosigkeit, fast möchte man ja gar nicht von Absicht sprechen, geprägt ist.
Das erste, was auffällt. Für ALLE, beginnt die Zeitrechnung erst bei 2014! Warum? Weil alle sich ausschließlich auf die Zeit danach beziehen, wenn es um die angeblichen Verstöße Russlands geht. Einfach nur, weil man uns für so dumm hält, Russlands Verhalten danach nicht als Reaktion auf etwas zu betrachten. So muß also niemand darauf eingehen, daß der ABM-Vertrag, der eigentlich Sündenfall, einseitig von Bush 2003 gekündigt wurde. Vor dieser Zeitrechnung auch die Warnung auf der MSK 2008 vor der Aufstellung US-amerikanischer Raketen an der Grenze zu Russland.
Und schließlich sprechen ALLE davon, daß auch China, Indien, Pakistan und Iran einbezogen werden müssen. NIEMAND spricht aber davon, daß dann auch Frankreich, GB und Israel dazugehörten. Nur Nouripour (Grüne) wies darauf hin, daß es einen neuen INF mit F,und GB nicht geben wird. Für ganz Schlaue. Selbst wenn sich die USA und Russland auf NULL A-Waffen einigen sollten.
Russland hätte dann NULL, die NATO in Europa aber immer noch die in F und GB! Jetzt verstanden?
Und, werte junge Generation. Ich habe mein Leben gelebt (und lange gegen solche Verbrechen an der Menschheit gekämpft). Meinetwegen könne alle in Europa atomar aufrüsten, wie sie wollen. Hoffentlich bin ich dann im Epizentrum.

Beitrag melden
Skalski 01.02.2019, 16:49
34. Polen liegt in der Mitte Europas

Zitat von hergen.heinemann
die hegemonial inspirierte US-Politik gegen Russland zu unterstützen. Wenn er Raketen in Europa haben will, kann er sie in Polen installieren. Ich will keine in Europa.
Zitat:"Es gebe keinen Grund zu glauben, dass Nuklearwaffen nicht auch in Zukunft den Frieden sichern würden."

Beitrag melden
Skalski 01.02.2019, 16:50
35. In der BRD werden Atomwaffen bereits stationiert!

Zitat von alpinium
auf seinem Territorium haben will – gerne. Aber bitte nicht mehr bei uns.
In der BRD werden Atomwaffen bereits stationiert! Aus diesem Grund dürfen die Deutschen den Polen die amerikanischen Atomwaffen nicht verweigern.

Beitrag melden
chrimirk 01.02.2019, 16:50
36. Das was Polen will, ist in Deutschland verfügbar!

Soll doch Polen die 40 000 Soldaten + deren ABC-Arsenal, das in der Pfalz lagert, zu sich nehmen u.z. weit nach dem Osten, an den Bug stationieren. Die Westeuropäer sollten die NATO verlassen und endlich die EVG gründen/ins Leben rufen.
Frau Merkel, Herr Macron: Sie sind dran und zwar subito!

Beitrag melden
ka117 01.02.2019, 16:53
37.

Zitat von claudio_im_osten
Die Nato dehnt sich nach 1990 bis zum Baltikum und damit bis an die russische Grenze aus.
Falsch. Die NATO dehnt sich nicht aus. Es sind die Staaten in Osteuropa, die in die NATO unbedingt wollten und darum ausdrücklich gebeten haben.
Russland hat nicht zu bestimmen, zu welchen Militärbündnissen souveräne Staaten gehören dürfen. Mit der Unterzeichnung der Schlußakte von Helsinki haben sich die Russen sogar verpflichtet freie Bündniswahl eines jeden Staates zu achten!

Beitrag melden
juba39 01.02.2019, 16:56
38. Ich glaube ich träume!

Zitat von wpdat
. Schild statt Schwert. Israel macht es vor.
Was bitte bezeichnen Sie da als Schild und Schwert? US-Abwehrraketen an der russischen Grenze, und Mininukes auf Moskau und Sankt-Petersburg? Oder SS-500 an der russichen Westgrenze und Kalibr auf Rammstein, Mainz, Berlin und Frankfurt?
DAS etspräche etwa Ihrem Schild und Schwert in Israel. Iron Dome, und Raketen auf Syrien aus dem libanesischem Luftraum. (ohne daß es einen einzigen Angriff auf Israel durch Syrien gab.) Darf das dann Russland auch, wenn jetzt noch die Raketen in Polen dazukommen?

Beitrag melden
brunellot 01.02.2019, 16:56
39. Ja, bitte, bitte...

...Alle US-Atomraketen in Europa an der Polnischen Ost Grenze stationieren. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Beitrag melden
Seite 4 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!