Forum: Politik
Aus Protest: Hoeneß gibt Bayerischen Verdienstorden zurück
DPA

Steuerbetrüger Uli Hoeneß ist der Ansicht, dass ihn die Politik "ungerecht behandelt" hat. Aus Protest setzt er nun ein Zeichen: Laut "Bild-Zeitung" hat er 2002 erhaltenen Bayrischen Verdienstorden an die Staatskanzlei zurückgegeben.

Seite 26 von 27
#67 20.12.2014, 19:31
250. Wo...

...ist denn der Artikel plötzlich hingekommen?

Zeugt übrigens von Qualitätsjournalismus, unbewiesene Behauptungen als Tatsachen zu verkaufen....

Beitrag melden
geotie 20.12.2014, 19:43
251. yoooh

Zitat von boatman82
ich sehe das Ganze doch ein bisschen differenzierter. Warum ist die Selbstanzeige von Herrn Hoeneß eigentlich publik geworden? Das hätte doch eigentlich laut Gesetzt gar nicht passieren dürfen. Die Ermittlungen dazu verlaufen sich doch im Sande und werden früher oder später unter den Teppich gekehrt. D.h. da werden einer oder mehrere nicht bestraft. Und was ist mit den Zigtausenden Selbstanzeigen, die nicht publik gemacht werden, also wer dahintersteckt? Herr Hoeneß war doch für die Presse ein gefundenes Fressen. Endlich mal auf ihn einprügeln können und das mit Wonne. Dass er den Verdienstorden zurückgeben hat, finde ich aus seiner Sicht richtig und konsequent. Das heißt doch noch lange nicht, dass er seine Fehler nicht einsieht und bereut. Aus seiner Sicht wird da mit zweierlei Maß geurteilt und ich sehe das auch so.
Soso, Sie sehen das differenzierter! Haben Sie sich auch die Frage gestellt, warum der Hoeneß solch eine milde Strafe bekommen hat, oder warum die Hafterleichterung? Hoeneß ist eine Person der Öffentlichkeit, wo jeder seinen Namen kennt. Und Sie geben der Presse die Schuld? Obwohl nicht die die Steuern hinterzogen hat, sondern Hoeneß?
Unser bockiger Superstar ist natürlich sauer, besonders weil er unfähig ist Reue zu zeigen. Und Sie scheinen genau auf seiner Wellenlänge zu liegen!

Beitrag melden
Peter Lublewski 20.12.2014, 19:49
252. Portokasse

Zitat von w-hartmann-owen
Warum regt sich denn fast niemand auf, dass unsere Politiker am laufenden Band Millionen von Euros in den Sand setzen,ohne jemals dafür belangt zu werden. Da sind doch die 28 Milionen durch Uli Höness ein Klacks.
Milliarden, Kollege, es sind Milliarden, die unsere Politiker am laufenden Band verbraten. Da sind Hoeneß' 28 Millionen wirklich nur ein Angriff auf die Portokasse.

Beitrag melden
denego 20.12.2014, 19:51
253. Gefährliche Gegenstände

Zitat von ToRisto
sah bestimmt toll aus, sträflingskleidung mit bayerischem verdienstorden.
Hahaha,der neueste Schrei :) aber falls an dem Ding eine Nadel dran ist, bekommt er ihn ohnehin nicht ausgehándigt.

Beitrag melden
garzo 20.12.2014, 19:51
254. Einsicht ?

Und ich glaubte noch, er erkennt an das er die Orde gar nicht mehr verdient, dass währe Positiv.
Leider ist das Gegenteil war, keine Reue, die andern sind ja Schuld, in erste Linie die Politiker, dass ist Negativ.
Bravo, Herr Hoeneß, eigentlich sollten Sie ja die Strafe im Knast komplett absitzen bis auf der letzten Tag ohne Hafterleichterung.

Beitrag melden
ornitologe 20.12.2014, 19:51
255. Von dem,

was nach Steuer und Strafe übrig ist, kann er sich ja die ganze Brust mit echt goldenen Kreuzen aller Art vollhängen. Zur Not noch ein kleines Krönchen oder einen güldenen Lorbeerkranz. Kann zuviel Geld auch schwere psychische Schäden auslösen?

Beitrag melden
Peter Lublewski 20.12.2014, 19:53
256. Je ne regrette rien

Zitat von fleurdesel
...Herr Hoeneß hatt offenbar gar nichts verstanden und sitzt nach wie vor auf einem ganz hohen Ross Von Reue keine Spur. Die eigentlich abzusitzende Strafe ist ja auch viel zu kurz, um zur Besinnung zu kommen und aus seinen Fehlern zu lernen.
Ich lese hier immer von Reue und Läuterung. Soll Hoeneß den reuigen Sünder spielen, weil die Öffentlichkeit das sehen möchte? Fände ich völlig unglaubwürdig.

Beitrag melden
garzo 20.12.2014, 19:55
257. Einsicht ?

Und ich glaubte noch, er erkennt an das er die Orde gar nicht mehr verdient, dass währe Positiv.
Leider ist das Gegenteil war, keine Reue, die andern sind ja Schuld, in erste Linie die Politiker, dass ist Negativ.
Bravo, Herr Hoeneß, eigentlich sollten Sie ja die Strafe im Knast komplett absitzen bis auf der letzten Tag ohne Hafterleichterung.

Beitrag melden
denego 20.12.2014, 19:59
258. Wie bitte?

Zitat von hmutt
Normalerweise wird Straftätern auf Bewährung oder auf Freigang ja auch der Umgang mit anderen vorbestraften Straftätern untersagt, andernfalls die Vergünstigung verfällt. Eigentlich dürfte er dem FCB nicht mal auf einen Km nah kommen, da hier ja nicht nur der einschlägig vorbestrafte Schmuggler Rummenigge verkehrt.
Wie kommen Sie denn auf so einen Stuss? Auch wenn ich es witzig fände, dass er sich dem Verein nicht nähern dürfte, ein solches "Umgangsgesetz" existiert in Deutschland nicht.
Vielleicht in Fernsehserien, Law and Order lásst grüssen.. Ich persönlich bezweifle jedoch dass ausgerechnet Jugendarbeit das richtige Betätigungsfeld für Verbrecher ist.

Beitrag melden
kinngrimm 20.12.2014, 20:21
259. er hat scho recht

Der Orden war nicht verdient.

Beitrag melden
Seite 26 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!