Forum: Politik
Aussagen zur Flüchtlingspolitik: Wut der Linken auf Wagenknecht wächst
DPA

Bei der Linken haben Wagenknecht-Kritiker mehr als hundert Unterschriften gegen die Fraktionschefin gesammelt. Die verteidigt sich im SPIEGEL: Es sei "nicht links, Probleme zu verschweigen".

Seite 1 von 24
silenced 29.07.2016, 12:28
1.

Frau Wagenknecht hat doch vollkommen Recht mit ihrer Aussage. Man darf auch als Linke Politiker nicht mit der Rosaroten Brille durch die Welt gehen und alles Schönreden wie es die Grünen gern machen.

Kommt mal alle wieder in der Realität an, damit wäre schon SEHR viel geholfen. Probleme Ansprechen, nicht Totschweigen!

Beitrag melden
sag-geschwind 29.07.2016, 12:30
2. Unterschrift dafür

Meine Unterschrift für Wagenknecht.
Und mein Vorschlag, sich von den Pseudolinken Karrieristen zu trennen.

Beitrag melden
paulvernica 29.07.2016, 12:30
3. wir sind nicht in der DDR

offensichtlich hat die Linke immer noch Probleme mit abweichenden Meinungen auszukommen.
Es liegt ja nicht an Wagenknecht, dass die Linke die Problematik in Deutschland nicht verstehen will.

Beitrag melden
reiner-hohn 29.07.2016, 12:32
4. 100 Kritiker....

da ist ja richtig Aufstand in der Partei.

Beitrag melden
kittiwake 29.07.2016, 12:32
5.

Richtig so, Frau Wagenknecht!! Wenn es eine Direktwahl gäbe, meine stimme hätten Sie!

Beitrag melden
kurt.wehrli 29.07.2016, 12:37
6. Mut und Standhaftigkeit ...

... liebe Frau Wagenknecht, das wünsche ich Ihnen weiterhin von ganzem Herzen.

Sie sind Frau, intelligent, gebildet, vernetzt und klar denkend, mutig, standhaft, nicht unhübsch und damit in einer Machowelt zum Kämpfen verurteilt (auch wenn viele Männer ach so aufgeschlossen tun).

Und wenn es Erdogan gelingt, ein paar Mio. weitere auch türkische Flüchtlinge zu "produzieren", dann dürft's für Persönlichkeiten wie Sie nicht einfacher werden, befürchte ich. Hoffe ich kriege nicht Recht.

Mit grossem Respekt
K. Wehrli

Beitrag melden
sormitz01 29.07.2016, 12:37
7. Sahra, mach weiter so

Sahra Wagenknecht ist eine der wenigen noch glaubwürdigen Linken, die man wählen kann. Wenn ihre realitätsfernen Kritiker weiter eine solche Politik machen, kann man die Linken nicht mehr wählen. Deshalb Kopf hoch und weiter so Sahra Wagenknecht, damit wir nächstes Jahr wieder links wählen können.

Beitrag melden
vielflieger_1970 29.07.2016, 12:39
8.

Da verstehe ich die Argumentation nicht so ganz, denn ich kann in den Statements von Frau Wagenknecht nichts fremdenfeindliches entdecken. Das ist ein sensibles Thema aber wir Linken tun uns selber keinen Gefallen, sofort und reflexartig jeden kritischen Kommentar zu zerhauen.

Beitrag melden
GSYBE 29.07.2016, 12:43
9. schade

Eigentlich schade, viele Menschen in Deutschland warten bzw freuen sich auf RRG in 2017 und Wagenknecht prescht vor und zeigt Realitätssinn gepaart mit der bislang einzig ernst zunehmenden Attacke auf die ÜberMerkel...und dann das.

Wagenknecht zeigt das diese Partei kann, nur....die Partei scheint nicht zu wollen; dabei ist das bitter nötig.

Beitrag melden
Seite 1 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!