Forum: Politik
Ausschluss für Partnerland: Türkei will Österreich auf Nato-Ebene abstrafen
DPA

Österreich fordert das Ende der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei. Die Regierung in Ankara will sich nun offenbar rächen - und die Österreicher von allen wichtigen Nato-Programmen ausschließen.

Seite 1 von 22
funzel01 23.05.2017, 08:00
1. Die richtige Frage ...

.... sollte sein warum die Türkei ein NATO Mitglied ist und Österreich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 23.05.2017, 08:01
2. Die Europäer haben....

....durch die verheerende Art im Umgang mit den Türken im Verhältnis zu der Eu die Türken auf einen sehr schlechten politischen Entwicklungspfad gestupst. Nun werden wir sehen, wie es weiter geht und müssen versuchen den Schaden zu begrenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
osmanli81 23.05.2017, 08:10
3. 400 Soldaten?

Gut so dass dass Östereich ausgeschlossen wird wenn man bedenkt, dass sie sich nur mit 400 Soldaten beteiligen und die Türkei im kampf gegen den Terror zehntausende von Soldaten verloren hat und nicht auf Augenhöhe behandelt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herumnöler 23.05.2017, 08:12
4. Das ist das Beste ...

... was Oesterreich passieren kann. Oesterreich bringt doch eh nur Dienstleistungen fuer Staaten an der heiklen Peripherie. SELBST ist Oesterreich sicher, da von echten Freunden umgeben.
Tu felix Austria!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hwmueller 23.05.2017, 08:14
5. Klare Ansage! Gut so!

Da ist unser Freund Erdogan sehr zuverlässig. Das sollten wir endlich schätzen und auf seine Forderung eingehen, uns zwischen Österreich oder Türkei entscheiden. Mit allen Konsequenzen. Entweder die Kontakte mit der TR einfrieren oder Austria aus der EU? Das ist wohl leider alternativlos, bringt unser aber weiter, da Bewegung in die Diplomatie kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 23.05.2017, 08:15
6.

Im Gegensatz zur Türkei ist Österreich ein absolut verlässlicher Partner in EU und NATO. Wenn Erdowahn Österreich isolieren will, dann muss er nicht nur früher aufstehen, sondern dann muss er sich auch gefallen lassen, dass man ihm widerspricht: die EU ist nicht die NATO und Rache ist keine völkerrechtliche Kategorie. Rache ist für einen Politiker letztlich nichts weiter, als ein infantiles Privatgefühl, das in der Politik nichts zu suchen haben sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraijjj 23.05.2017, 08:20
7. Um Gesagtes aufzugreifen

So macht sich die NATO wirklich obsolet und es wird Zeit auszusteigen. Eigentlich müsste man "die Türken" vor die Tür setzen. Was da in den Kurdengebieten veranstaltet wird, eine Regierung die zum Selbstbedienungsladen der Sippe Erdogans verkommt und welche Kritiker, Dank gleichgeschalteter Justiz für Jahrzehnte hinter Gitter bringt und und und. Ich weiß nicht wie man das noch mit Phrasen wie "Annäherung durch Dialog" und Geduld mit dem Partnerland entschuldigen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gneitzel 23.05.2017, 08:22
8. Typisch!

Erdogan bestätigt sämtliche fremdenfeindlichen Vorurteile gegenüber Türken. - Es wundert mich, dass die Türken selbst sich wegen Erdogan nicht schämen Türken zu sein. - Wenn es so weitergeht, wird sich irgendwann einmal die fremdenfeindliche Beleidigung "Du Erdogan" durchsetzten...
Erdogan hat die Türkei sehr in Verruf gebracht. - Doch ist der Ruf erst ruiniert, regiert sich's völlig ungeniert!
Es wird für nachfolgende türkische Staatsoberhäupter nicht leicht sein den Ruf der Türkei wieder herzustellen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danubius 23.05.2017, 08:22
9. Neue Namensgebung für die NATO?

North Atlantic Turkish Organization - DAS wäre doch die passende neue Bezeichnung - mit Erdogan als Generalsekretär ... Oder lässt sich die NATO von der Türkei etwa doch nicht auf der Nase herumtanzen? Schön wär's ja, wenn einige der NATO-Mitglieder Erdogan zeigen würden, dass er sich nicht überall einmischen kann - auch wenn er die zweitgrößte Truppe innerhalb der NATO hat. Jedoch: Österreich mit einem ähnlichen NATO-Status wie Frankreich, das hätte allerdings auch Etwas ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22