Forum: Politik
Außenminister Gabriel: An Statur gewonnen
DPA

Schlanker, seriöser, populärer: Sigmar Gabriel ist als Außenminister so beliebt wie noch nie. Dem SPD-Politiker macht sein Job erkennbar Spaß - soviel, dass Kanzlerkandidat Schulz Mühe hat, überhaupt noch wahrgenommen zu werden.

Seite 10 von 16
hugahuga 25.08.2017, 22:16
90.

Zitat von JKStiller
Zum Glück stand der Edeka-Mann nicht auf meinem Wahlzettel. Sonst hätte ich das Papier noch für Werbung gehalten und in den Papierkorb geworfen. Okay, schön schlank ist er ja. Passend zum SPD Programm.
Stimmt - Gabriel nimmt anscheinend in dem Maße ab, wie der Zuspruch zur SPD allgemein. Von daher sehe ich einer weiteren Gewichtsabnahme mit Freuden entgegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hsc71@gmx.de 25.08.2017, 22:18
91. Schön,

das SPON mal die Hose runter lässt und ganz offen Wahlwerbung für die SPD macht. Das passende Foto wurde ja nach langer Suche zu dem PR Artikel auch gefunden. Da mit dem Herausforderer kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist, wird nun Siggi schön geschrieben. Danke für die Belustigung am späten Abend, so fängt das Wochenende wenigstens mit einem Lacher an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 25.08.2017, 22:18
92.

Zitat von Darwins Affe
1) Die Wahl ist gelaufen. Interessant bleibt doch nur die Frage, mit wem eure Dauer-Bundeshenne koalieren wird. 2) Wenn Gabriel Aussenminister bleiben will, muss er bei Merkel um eine grosse Koalition katzbuckeln. 3) Vielleicht fällt bei den Hinterzimmer-Verhandlungen für Martin Schulz dann das Familien- oder Landwirtschaftsministerium (im Sinne der Schadebegrenzung) ab.
Schade, dass es kein Postministerium mehr gibt. Schulze könnte sich dann selbst verschicken. Dahin, wo der Pfeffer wächst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erdmann.rs 25.08.2017, 22:19
93. An Statur gewonnen

An Statur gewonnen? Es sieht doch eher so aus, als hätte Gabriel
"an Statur verloren". Dass er offensichtlich einiges an Gewicht
verloren hat, sah man schon seit geraumer Zeit, sogar am Gesicht.
Bleibt ihm nur zu wünschen, dass er vielleicht auf seinen Arzt
gehört hat und nicht etwa eine ernste Erkrankung der Grund ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 25.08.2017, 22:21
94.

Zitat von fotowilly
An den Kommentaren ist deutlich abzulesen, was von der Meinung des Herrn Weiland zu halten ist.
Ist aber nicht weiter schlimm: Herr Weiland äußert seine Meinung und so lange unser beider Meinung nicht zensiert wird, ist das auch ok. Da habe ich schon ganz andere Sachen bei SPON erlebt. In diesem Fall ist SPON fair.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
4meere 25.08.2017, 22:24
95. Super-Spitze!

Danke SPON! Statur! Bella Figura von Super-Siggi - nur nicht gegenüber Putin. Da liegt die deutsche Außenpolitik wie seit Jahren auf den Knien, da lässt er sich sauber belügen wie kürzlich bei den Siemensturbinen für die Krim und kriecht dann weiter mit Schröder zum Geheimtreffen mit Putin. Aber das ist dem Wahlkampfteam bei SPON grad so egal. Stimmung statt Journalismus - nochmal: Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 25.08.2017, 22:25
96.

Zitat von W/Mutbürger
gehe mal soweit zu sagen: Wer CDU wählt, ist Soros, Juncker, den NGO und der internationalen Bankenmafia auf den Leim gegangen. Herzlichen Glückwunsch!
Dem kann ich nur zustimmen. Sie haben allerdings vergessen, den militärisch industriellen Komplex zu erwähnen. Dieser bzw die verantwortlichen Schattenleute halten Krieg und kriegerische Auseinandersetzungen für DAS Geschäftsmodell, welches ihnen Einfluss und Reichtum sichert.
Noch nie habe ich irgendwo lesen dürfen, dass sich die (unsere) CDU dagegen ausgesprochen hätte. Im Gegenteil - die "Filialen" in Europa und vorwiegend in Deutschland garantieren, dass hier keiner aus der Reihe tanzt.
Das - gerade vor den Wahlen - zu erwähnen, halte ich für immens wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.di 25.08.2017, 22:29
97. Wenn Gabriel beliebt sein sollte liegt es am Amt

Außenminister sind irgendwie immer beliebt, sogar Steinmeier war ja beliebt als er Außenminister war. Dieses obwohl Steinmeier so eine blasse Figur ist, dass auf Fotos sogar seine Brille mehr auffällt als er. Bei allem Respekt vor dem Amt des Bundespräsident, falls Steinmeier dieses Amt noch innehaben sollte. Und obwohl Steinmeier als Kanzlerkandidat das bisherige Rekord-Negativ Ergebnis für die SPD eingefahren hat. Aber als Außenminister war er beliebt, auch wenn eigentlich niemand wusste, was genau er erreicht hätte. Also warum soll dann nicht auch Gabriel als Außenminister beliebt sein, obwohl eigentlich niemand etwas weiß, das Gabriel in dem Amt erreicht hätte. Vielleicht sollten einfach alle Politiker Außenminister sein. Dann wären sie vielleicht alle beliebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 25.08.2017, 22:40
98. #18

Ach sowohl Schulz als auch Gabriel weiss das die CDU/ CSU ca. 10% mehr Stimmen bekommen. Das heisst wenn es für Schwarz gelb nicht reicht wird es wieder zu einer GroKo kommen. Gabriel wird wieder SA und Schulz geht in Rente oder Fraktionsvorsitzender.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artikel-5-gg 25.08.2017, 22:50
99. Vorschlag:

Erst entscheide der Wähler, "dann folgt alles andere".
Genau so kann es nicht weitergehen!
1. Wahldurchgang wie gehabt
Danach freiwillige Koalitionsverhandlungen der möglichen Konstellationen, Vorlage gemeinsamer Programme
2. Wahldurchgang über die gewünschte Koalition

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 16