Forum: Politik
Außenminister Maas in Iran: Zwischen erfolglos und fassungslos
Michael Fischer/DPA

Mit seinem Teheran-Besuch wollte Außenminister Maas Bewegung in den Streit ums Atom-Abkommen bringen. Heraus kam nicht mehr als ein harter Schlagabtausch, der mit wüsten Drohungen Irans endete.

Seite 5 von 30
gigi76 10.06.2019, 15:57
40. Um es auf den Punkt zu bringen

Maas ist gescheitert - vielleicht sogar als Außenminister.

Beitrag melden
Lagombra 10.06.2019, 15:58
41.

Zitat von spon-1178958794633
Muss man denn wirklich ständig den unsäglichen Begriff Deal verwenden, wo doch wie vorliegend ein Vertrag gemeint ist? Diese Donald-Duck-Trump-Sprache hat in der realen Welt nichts zu suchen.
Also das "wording" überdenken... Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen ; )

Abgesehen davon ist die Übernahme der Trump'schen Mickymaussprache durch den SPIEGEL auch mir schon länger ein Dorn im Auge.

Beitrag melden
salkum 10.06.2019, 15:59
42. Richtungsänderung erwünscht...

Warum müssen wir den USA permanent in den Hintern kriechen? Wir sollten uns neu ausrichten und uns an China und Russland orientieren.

Beitrag melden
wewolff12 10.06.2019, 15:59
43. Hasstiraden

Solange der Iran, oder seine Führer, sich in blinden Hasstiraden, sogar in Gegenwart eines ausländischen Gastes der zum Frieden zu vermitteln versucht, gegen Israel ergeht, sind alle Verhandlungen unsinnig. Leute mit solchen Wutausbrüchen sind keine verlässlichen Verhandlungspartner. Eigentlich hätte ich es gern gesehen, wenn die Sanktionen langsam gelockert würden um dem Volk Hoffnung zu geben. Ich muss aber erkennen, die iranische Führung ist unfähig mit andersgläubigen zusammen zu leben. Leider. Es hilft tatsächlich nur eine harte Haltung.

Beitrag melden
HaioForler 10.06.2019, 15:59
44.

Zitat von mat_82
Aber die Menschheit ist scheinbat noch nicht weit genug: so lange Leute wie Trump, Erdogang, Strache usw. gewählt werden, wird es keinen Frieden geben.
Wenn es nur an diesen läge ... aber Jeder sucht sich da seine LIeblingsgebashten raus.

Beitrag melden
HCL 10.06.2019, 15:59
45. Pudel des Triumphirats des Boesen

Das kommt raus, wenn man als Handlanger der Kriegstreiber eine diplomatische Show abliefert. Die Bundesrepublik Deutschland war mal im Iran (und nicht nur dort) hoch angesehen, aber das haben die Amateure der GroKo nun vergeigt. Nicht der Iran hat den Vertrag gebrochen sondern Trump mit den nach Krieg lechzenden Saudis an seiner Seite. Die Haltung Deutschlands und der Europaer ist ein Skandal!!

Beitrag melden
maress 10.06.2019, 16:00
46.

Was hat er sich durch die Iran Reise erhofft oder wollte er nur testen, ob die Einsatzmaschine der Bundeswehr noch funktioniert?

Beitrag melden
eugler 10.06.2019, 16:00
47. Wir brauchen ...

... wieder einen Außenminister. Selbst Westerwelle hatte mehr Format und vor allem verstand er was da draußen passiert. Maas ist schon innenpolitisch völlig frei von Ahnung.

Beitrag melden
Hoberg 10.06.2019, 16:01
48. Mörder in den Regierungen

Saudi Arabiens, Syrien, Türkei , Iran und Israel und dann kommt der Herr Maas und macht im kleinen und zu engen Anzug einen auf Appeasement- gleichzeitig kauft Erdogan russische Abwehrraketen und Putin erobert in der Nachbarschaft die Krim und kommt auch allein mit Sanktionen davon. Wenn ich Iran wäre, hätte ich die Bombe schon. Auf die Antwort der Bundeswehr oder NATO kann der Iran einen lassen...das hat Herr Maas zu riechen bekommen.

Beitrag melden
merlin 2 10.06.2019, 16:04
49. Wie dumm das Ganze?!

Das wird den Iran, Russland und China und evtl. auch die Türkei nur noch enger zusammenschweißen. Wenn das der Plan der AMIs war, dann hat er funktioniert. Nur das mag ich nicht so recht glauben.

Beitrag melden
Seite 5 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!