Forum: Politik
Außenminister Maas: "Können uns auf das Weiße Haus nicht mehr uneingeschränkt verlass
AFP

Vor dem Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin kritisieren europäische Außenminister den US-Präsidenten für seine jüngsten Äußerungen. Heiko Maas fordert eine Neuvermessung des deutsch-amerikanischen Verhältnisses.

Seite 1 von 19
ned divine 16.07.2018, 12:53
1. "nicht mehr uneingeschränkt verlass"????

Ich würde sagen bei den aktuellen Ereignissen und Vorkommnissen (Strafzölle, Beleidigungen gegenüber führenden Weltpolitikern, Drohungen) sowie den unüberlegten Twitter-Tiraden von Seiten Trump wäre: "überhaupt gar nicht mehr ist da Verlass" noch untertrieben.
Leider.
Vielleicht wird auch langsam mal einigen klar, dass es nicht mehrere Schurkenstaaten gibt, sondern vor allem einen großen
Welcher das ist, wird doch offensichtlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 16.07.2018, 12:55
2. Unter den aktuellen ...

... politischen Verhältnissen in dern USA und deren Außenpolitik
muss eine Neuorientierung der deutschen Außenpolitik schnell
und konsequent erfolgen. Dies ist eine Notwendigkeit und
Chance zugleich. Donald Trump sei es gedankt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mümmel 16.07.2018, 12:56
3. Dem Herrn sollte man mal sagen,

dass Deutschland ein souveränes Land ist und sich auf kein Land verlassen kann oder sollte.

Dessen Bewusstsein scheint es zu sein, Deutschland als Vasallenstaat den USA auszuliefern. Eine Schande ist das. Das moderne Deutschland arbeitet mit a l l e n Nachbarn gut zum Nutzen der Bevölkerungen zusammen.

Es lässt sich nicht mehr vereinnahmen, weil gewisse Politiker von den USA gekauft waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
0Kugelfang0 16.07.2018, 12:57
4. Maas fordert?

wichtiger wäre doch = Maas liefert!

dazu müsste er aber so langsam mal mit der Arbeit anfangen, also werden wir noch lange warten, bis wir lesen = Maas liefert! Trump wir die schieflagen zu Russland hoffentlich beenden, damit würde aber der Spitzen Mann der SPD : Maas, mit seinem : böse Russen, mal wieder recht blöde dastehen! Wer macht bloß so einen wie Maas zum Außenminister?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 16.07.2018, 12:59
5. Das ist das Eine.

Und wenn sich unser Außenminister dann noch bitteschön auch um eine Neuvermessung des deutsch-russischen Verhältnisses bemühen würde, dann ist er mein Held.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMbY 16.07.2018, 13:00
6. Damit hätte Trump wenigstens etwas gutes bewirkt.

Wenn es denn wahr ist, und nicht in einem noch größerem Kniefall endet. Ist auf jeden Fall schon überfällig, und das schon lange vor Trump.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tz33 16.07.2018, 13:03
7. Und das Weiße Haus

hatte schon unter der Obama Administration gelernt, dass es sich auf die Bundesregierung unter Frau Merkel nicht mehr verlassen konnte und kann. Die Erhöhung und Rüstungsausgaben auf 2%, z.B. einhergehend mit der Übernahme von mehr Verantwortung in der Welt sagte Frau Merkel wieder und wieder zu.... Passiert ist nichts. Das man Deutschland dieser Tage in dem USA gar nicht mehr ernst nimmt, verdanken wir den Merkel Regierungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tales.dom 16.07.2018, 13:04
8. Der Maas

bringt uns noch in Teufels Küche. Seine Unfähigkeit ist himmelschreiend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolybri 16.07.2018, 13:04
9. Wird Zeit, die Dinge beim Namen zu nennen

Maas spricht aus was ist und was zu tun ist. Diese Einigkeit Europas höre ich jetzt schon längere Zeit, nur Europa befindet sich immer noch in einer Art Schockstarre, jeder ist noch mehr empört ob den Provokationen und Lügen Trumps. Kerneruopa, schmiedet endlich einen gemeinsamen Plan!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19