Forum: Politik
Außenminister vs. Außenminister: Maas und Lawrow streiten auf offener Bühne über Pres
Alexander Nemenov/AFP

Die Festnahme eines Journalisten der Deutschen Welle sei nicht nachvollziehbar, sagte Heiko Maas bei einem Besuch in Moskau. Sein russischer Außenministerkollege hatte eine andere Sicht der Dinge.

Seite 1 von 18
BoMo_UAE 22.08.2019, 00:31
1. Lasst es raus!

Gut, wenn sie streiten. Lasst alles raus. Reden und Streiten ist gut. Nur so kann man Konflikte loesen und Loesungen fuer die Zukunft finden. Auch wenn die es oeffentlich geschieht, ist es alle mal besser, als das Protz- und Drohverhalten des Orangeman.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 22.08.2019, 00:45
2. Subjektive Wahrnehmung meinerseits

Ich erinnere mich an Die Beiträge von Herrn Bidder aus Moskau. Die standen Denen von Herrn Pitzke aus Washington in Nichts nach. Ich glaube kaum dass Die beiden Herren so offen z.B. aus Ankara berichten könnten ohne Schlimmeres (zumindest Die Ausweisung) befürchten zu müssen ?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funkhero 22.08.2019, 00:59
3. Das tragische daran ist...

Das ich den Russen mittlerweile fast mehr glaube als dem maas - das ist einfach nur traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bran_winterfell 22.08.2019, 01:04
4. Lisa Lawrow...

Ausgerechnet dieser Mann, der sich im Fall Lisa unmöglich benommen hat und im Fall Skripall zur Witzfigur mutierte. Ich denke nicht, dass es irgend einen Sinn macht, sich mit diesem Mann zu treffen, was anderes als Arroganz, Lüge und Überheblichkeit kommt da nicht. Schon klar, es gibt keine Proteste in Russland, ist alles vom Ausland organisiert und bezahlt, was sonst.
Nein, solange Putin an ihm festhält, ist Russland noch nicht wirklich an einem konstruktiven Dialog interessiert. Bedauerlich , aber wenn sie meinen, ihre Spielchen spielen zu müssen, dann ist es eben so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 22.08.2019, 01:10
5. Der Lawrow nimmt doch den Maas nicht ernst !

Der Maas ist wie hier schon mal beschrieben:
Die deutsche Außenpolitik hat ein bemerkenswertes Maß an Passivität und Ideenlosigkeit erreicht. Das wichtige Ressort wird von einem Minister Maas geführt, der kaum eine einheitliche Linie findet und schweigt, wenn es unangenehm werden könnte. Seine Allzweckwaffe: Bedenken äußern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WilhelmTell 22.08.2019, 01:30
6. Hihi....

Dieser maaslose Komiker hat doch wohl nicht das Gefühl, er könne einem Lawrow Paroli bieten ? Der wird kalt weggelächelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realist12345 22.08.2019, 03:14
7. Ersatzflugzeug

Er ist on time transportiert worden - wieviel Luxus der Flieger bot, ist egal. Was gut genug ist für Soldaten, sollte auch gut genug für Politiker sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newera2100 22.08.2019, 04:42
8. Propaganda auf allen Seiten

Ich habe überhaupt keine Zweifel daran dass die westlichen inkl. deutschen Medien hier kräftig mitmischen. Die Zeiten unabhängiger Presse CVC- wenn es sie jemals gab - sind auch hier im "Westen" auf jeden Fall vorbei. Man braucht sich nur mal wieder beruhigt Berichterstattung über gewisse Themen anzuschauen. Objektiv und rational ist da nichts mehr, ist trifft geradezu von Hetze und Einseitigkeit. Die sogenannte vierte Gewalt wird von den Regierenden effektiv genutzt um die Bevölkerung in die von ihnen gewünschte Richtung zu lenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunshine422 22.08.2019, 05:29
9. Was nun

Also ich kann mich sehr gut erinnern, wie deutsche Politiker zum Beispiel aktiv in Kiew waren, um gegen die Interessen Russlands zu arbeiten. Wurden tatsächlich russische Journalisten von Anlässen wie vom russischen Aussenminister gesagt, nicht zugelassen? Da der Spiegel dazu nichts sagt, nehme ich an es ist wahr, da weder Herr Maas es dementierte noch der Spiegel es nicht widerlegt hat. Und nein ich bin kein russischer Troll. Sondern lese zwischen den Zeilen, weil leider unser Journalismus und unsere Politik bald nicht viel besser ist als jene die so beschimpft wird. Jeder der berechtigte Zweifel an dem Klimageschrei oder der Migration anbringt, wird als dummer Klimaleugner oder Nazi niedergeschrien. Eine vernünftige Diskussion ist nicht mehr möglich. Und so ist es mit Russland und auch den USA , auch wenn Trump und Putin sicher nicht immer einfach sind, doch haben sie in gewissen Dingen nicht immer unrecht. Nur fehlt uns der Pragmatismus gewisse Dinge zu akzeptieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18