Forum: Politik
Auswertung der Sitzungsprotokolle: Bundestagsabgeordnete fehlen am liebsten Freitags
DPA

Je näher das Wochenende rückt, desto mehr Bundestagsabgeordnete melden sich ab. Das ergab eine Auswertung der "Bild am Sonntag". Ein Politiker blieb sogar mehr als jeder dritten Plenarsitzung fern.

Seite 7 von 8
merkel123 16.06.2019, 14:45
60. Ergaenzung

Man sollte zudem wissen, dass zB in 2019 ohnehin nur 21 Sitzungswochen angesetzt sind, die ueberhaupt - theoretisch - eine Anwesenheit des MdB erfordern. Weiterhin erstaunt es, eine Abwesenheitsquote von rund 6% genannt zu bekommen. Bei Uebrtragungen im TV sieht man fast ausschliesslich nur die vorderen Reihen besetzt - da waere eine Anwesenheitsquote von 25% schon sehr grosszuegig geschaetzt. Wird als anwesend auch gewertet, wer nur mal kurz vorbeischaut oder sich gar von einem Beauftragten in die Anwesenheitsliste eintragen laesst? Ja, Wahlkreistermine, Parteitermine usw. gibt es, dienen aber doch im Wesentlichen dem Promoten der eigenen Wiederwahl...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkaxion 16.06.2019, 14:48
61.

Zitat von rubraton
Kann mich generell nicht an einen jemals prall gefüllten Parlamentssaal erinnern !!!
Doch, als es darum ging die Diätenerhöhung zu beschließen. Da war es so voll wie schon lange nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beutler.felix 16.06.2019, 14:49
62. Irreführung durch falsches Deutsch

In dem Artikel heißt es “die meisten Abgeordneten” fehlten am Freitag, richtig müsste es heißen “am häufigsten fehlen die Abgeordneten am Freitag”. Vermutlich von der BILD intendiert und vom Spiegel unkritisch übernommen soll der Eindruck erzeugt werden, als würden mehr als die Hälfte der Abgeordneten am Freitag nicht im Plenum erscheinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 16.06.2019, 14:53
63. nun ...

nun wer in die Politik geht weiß, das dies kein 8 to 5 job ist. Freitag nicht zu erscheinen bedeutet längeres Wochenende. Wenn Politiker jetzt erzählen das sie auch am Wochenende "schuften" dann doch wohl eher im eigenen Sinn. Medienpräsenz und Öffentlichkeitsarbeit erhalten den Bekanntheitsgrad. Die Volksvertreter erhalten richtig gutes monatliches Salär sowie Kostenersatz - bedeuet das dafür auch Leistung gefordert wird - wie im richtigen Arbeitsleben. Donnerstags schon wieder nach Hause ist da eigenlich nicht drin ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blume4000 16.06.2019, 15:13
64. Keine Vorbildfunktion

Da wundert man sich, wieso viele Arbeitnehmer Freitags früher gehen. Wenn die Herren im Bundestag keine Lust haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikerwalle 16.06.2019, 15:27
65. Wenn sich das Volk es sich gefallen läßt

wir haben auch über 200 Volkvertreter die zu viel im Bundestag sitzen und ihr Geld nicht wert sind und keiner regt sich auf warum geht da keiner auf die Straße?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rocco_dino 16.06.2019, 15:40
66. Gähn................

damit ist alles gesagt. Neuigkeitswert Null, gibt und gab es schon immer, Partei Übergreifend, und man staune, nicht nur in Berlin, da kenne ich Orte wie Brüssel, Straßburg, da ist Berlin ja Kinderkake gegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thaelmann 16.06.2019, 15:44
67. Wer hat diese Informationen "kolportiert"?

die BAMS - damit sollte klar sein, dass man diese Information hinterfragen muss. Nicht unbedingt, weil die Zahlen falsch sind - mehr sollte man auf Formulierungen und Schlussfolgerungen achten. Auch dass die Linke STATISTISCH gesehen die meisten Fehlzeiten hat, erklärt, weshalb man sich entschieden hat dies zu publizieren. Aber es wird eben nicht beleuchtet, was es denn nun konkret bedeutet, wenn 7% fehlen... klingt erstmal viel (weil die höchste Prozentzahl), aber absolut sind es natürlich verschwindend wenige - wohingegen 5% SPD/CDU schon eher zum Nachdenken anregen sollten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinrich78 16.06.2019, 15:53
68. Jede Stimme zählt

Vor jeder Wahl werden die Wahlberechtigten darauf hingewiesen, dass jede Stimme zählen würde und wie wichtig es sei, sein Recht zu wählen auch wahrzunehmen. Die wahlentscheidung eines deutschen Abgeordneten ist um fast den Faktor 100000 (709 Abgeordnete vs. 62 Mio Wahlberechtigter) wertvoller als die eines Wahlberechtigten. Sowas gibt mir schon zu denken und offenbart unsere Machtlosigkeit schonungslos...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
don_leonardo_al_dente 16.06.2019, 15:55
69. noch besser

Zitat von beutler.felix
In dem Artikel heißt es “die meisten Abgeordneten” fehlten am Freitag, richtig müsste es heißen “am häufigsten fehlen die Abgeordneten am Freitag”. Vermutlich von der BILD intendiert und vom Spiegel unkritisch übernommen soll der Eindruck erzeugt werden, als würden mehr als die Hälfte der Abgeordneten am Freitag nicht im Plenum erscheinen.
ist das "am liebsten Freitags" in der Überschrift
Auch hier wäre wohl am häufigsten passender.
Das am liebsten, enthält schon eine - für den seriösen Journalismus - unzulässige Wertung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 8