Forum: Politik
Auszubildende und Studenten: CSU fordert verpflichtendes "Deutschland-Praktikum"
Oliver Killig/ DPA

Müssen junge Männer und Frauen künftig ein Praktikum bei der Bundeswehr oder einer zivilen Organisation absolvieren? Die CSU will laut einem Medienbericht ein entsprechendes Positionspapier beschließen.

Seite 3 von 5
Die linke Kobra 06.05.2019, 16:45
20. Wäre toll

wenn alle zwischen 18 und 30 Jahren das absolvieren müssten, die sich in Deutschland aufhalten, bei Neuankömmlingen ohne Altersbegrenzung. Gleich beim Grenzübertritt, Asylantrag ab in das soziale Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 06.05.2019, 16:58
21.

Zitat von dergrosseonkel
...sagt ganz lieb und freundlich:“Nein Danke! Ich habe besseres zu tun“. Recht hat sie!
Sehe ich genau so. Das der Vorschlag wieder mal von den konservativen Hinterwäldlern von der CSU kommt verwundert ebenfalls kaum. Hoffentlich kann die CDU denen das noch ausreden, sonst wählt die bald gar keiner mehr, der jünger als 70 ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 06.05.2019, 16:59
22. Arme CSU

Abseits aller Realitäten dilletiert sie so vor sich hin. Ich gebe dem Söder den Rat - ein Blick ins GG reicht. Träumt doch einfach weiter von Söderchens Mondfahrt - und verschont die Bürger außerhalb von Bayern von eurem Unsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sh.stefan.heitmann 06.05.2019, 17:00
23.

Zitat von dachauerthomas
Praktikum soll es jetzt heißen. Hoffentlich lesen das viele Junge Menschen noch vor der Wahl durch und erfahren, wo sie kein Kreuzerl machen sollten. Warum sollen sie hier für die Fehler der alten, konservativen Garde büßen.
Junge Leute wählen keine CDU, das machen die Letztwähler.... aber die sterben ja alle bald aus zum Glück

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 06.05.2019, 17:00
24.

Zitat von Alm Öhi
Meine lieben faulen Mitbürger es wird Zeit das ihr begreift das Frieden und Konsum keine Bürgerpflicht ist. Deshalb wer in den Genuss unseres freiheitliches Staates kommen will, soll etwas dazu beitragen.
Und Steuern und Sozialabgaben zahlen ist jetzt neuerdings nur egoistisches Privatvergnügen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M.W. aus A. 06.05.2019, 17:02
25. Alte Zöpfe

Das hatten wir schon mal. Nannte sich Reichsarbeitsdienst.
An die Politiker: wenn ihr gerne mehr Kranken- oder Altenpfleger oder Soldaten hättet, schaft vernünftige Arbeitsbedingungen. Das muß nicht nur ein finanzieller Anreiz sein, das kann auch den Arbeitsbedingungen geschuldet sein oder daran, daß Soldaten während eines Manövers nicht immer "Päng, Päng" sagen müssen. Oder kauft der Marine doch Hubschrauber, die für den Einsatz auf See zugelassen werden, weil sie nicht rosten. Die Liste lässt sich unendlich fortsetzen. Ich würde mich an Stelle der Jugend mit Händen und Füßen gegen diese Zwangsarbeit wehren!

Übrigens: diejenigen, die im RAD waren, zählten nicht in der Arbietslosenstatistik. Ich wußte gar nicht, daß der Trick so alt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 06.05.2019, 17:04
26.

Zitat von masc74
Vielleicht kann man da so ein ganz klein wenig der allgemein verbreiteten Ego-Kultur etwas entgegen setzen, wie es z.B. oben beim Mitforisten mit seiner Tochter schon anklingt: "Ich habe besseres zu tun" ist halt nicht immer relevant.
Nun ja, womit sie in ihrem Leben für sich persönlich wertvolle Erfahrungen gesammelt haben ist aber genau so wenig relevant. Und für ein derartig schweren Eingriff wie so eine Dienstpflicht in die persönliche Freiheit junger Menschen sollte schon etwa mehr präsentiert werden, als das irgendjemand das ganz nett findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e.schuermann 06.05.2019, 17:08
27. Kein Zwangsdienst für junge Leute!

Gegen einen Zwangsdienst (lt. CSU Praktikum) sollten die jungen Leute auf die Straße gehen. Und nicht irgendwelchen Knallköppen folgen, die sich wegen eines angeblich menschengemachten Klimawandels in die Hose machen. Bundeswehr bedeutet, das Risiko einzugehen, in Ländern den Kopf hinhalten zu müssen, in denen wir nichts zu suchen haben. Andere Pflichtdienste zu leisten, bedeutet, für ein Taschengeld zwangsweise arbeiten zu müssen.
PS
Guckt mal nach, wer von denen, die den Pflichtdienst einführen wollen, selbst einen Pflichtdienst geleistet haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Müllerin von der Au 06.05.2019, 17:08
28. Wehrpflicht für Frauen

Im Prinzip ist das

1. Rückkehr zur Wehrpflicht.
2. Einführung der Wehrpflicht für Frauen

Wobei man 1. Gerne wieder mehr preiswerte Zeitsoldaten und 2. Gerne wieder praktisch kostenlosen Pflege-Dienst für's Pflege-Gewerbe bieten möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Müllerin von der Au 06.05.2019, 17:11
29. Unlogisch

Zitat von isi-dor
Ein Zwangsdienst beim Staat ist grundgesetzwidrig. Schluss, aus.
Am Wehrdienst nur für "junge Männer" und gleichzeitig "Gleichberechtigung" hat sich auch noch niemand ausreichend gestört. Früher gab es noch ein Verbot für Frauen für "Dienst an der Waffe", das konnte man ja auch entfernen.

Klar, der Vorschlag beinhaltet eine Grundgesetzänderung. Wollen Sie darauf hinaus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5