Forum: Politik
Autor von Skandalbuch "Fire and Fury": "Trump ist zu dumm, um sich zu verschwören"
AP

Michael Wolff, Autor von "Fire and Fury", spricht über seinen Bestseller und Donald Trump: Wird der Präsident die Russlandaffäre politisch überleben? Und warum stehen in seinem Schlafzimmer drei Fernseher?

Seite 8 von 18
SINAN_75 13.02.2018, 11:13
70.

Zitat von karl-ecker
... Weder hat der Autor noch die anderen Hate-Speaker je eine Präsidentenamt ausgeführt, noch haben sie ein Millionenvermögen in ein Millliardenvermögen verwandelt, noch fliegen sie meist in eigenen Flugzeugen durch die Welt und haben auch nicht auf höchst gefährlichem Untergrund in New York ein Hochhaus errichten lassen, was mit enormen Sicherheitsmaßnahmen und Spezialgründungspfählen gesichert werden musste. Wenn das ein dummer Mensch könnte, würde alle Dummköepfe Hochhäuser bauen. Dieses Präsidentenbashing in den USA geht auf keine Kuhhaut. ...
Ich wusste gar nicht, dass Trump sein Hochhaus selbst gebaut und dabei alle Statik-Probleme mit dem gefährlichen Untergrund HÖCHSTSELBST gelöst hat! Donnerwetter, da habe ich ihn wohl unterschätzt. Und er fliegt auch noch mit einem eigenen Flugzeug durch die Welt!

Beitrag melden
zimond 13.02.2018, 11:17
71. Doch, doch und nochmals doch!

An all die leugnenden Trolle hier : Trump ist dumm! Strunzendämlich! Jeder kann seine Tweets lesen, jeder kann sich all seine Reden im O-Ton ansehen. Es ist in den Himmel schreiend offensichtlich wie beschränkt sein Geist ist. Sein Wortschatz ist unterirdisch. (Very good, very bad.) seine Sätze springen ziellos durch die Gegend. Es ist das Gestammel eines kleinen Kindes.

Beitrag melden
AufJedenFall 13.02.2018, 11:27
72.

Der Autor scheint sich ein wenig zu wichtig zu nehmen, dafür dass er sehr lange Bunte Artikel verfässt. Fire and Fury sei das am schnellsten verkaufteste Sachbuch? Dieses Sammelsurium ist Boulevard und kein Sachbuch.

Beitrag melden
russint 13.02.2018, 11:29
73. Dumm, dümmer, am dümmsten

Trump baute ein Milliardenvermögen In der Immobilien- und Unterhaltungsbranche auf und machte seinen Namen zu einer Marke. Er ist sicherlich alles andere als dumm.
Herr Wolff mit seinen plumpen Sprüchen und derartigen „Enthüllungen“ zeigt sich als dümmere. Dabei wäre er soo gern auf Trumps Platz!

Beitrag melden
ZoeHollister 13.02.2018, 11:30
74. "vorurteilsfrei"

Zitat von HansPa
Danke für die Berichterstattungen über DT. Wir Deutsche sollten regelmäßig über den Tellerrand schauen was in USA so passiert. Deutsche Medien sollte auch so vorurteilsfrei über DT berichten wie es SPON macht. Hin und wieder ein kleiner ......
"vorurteilsfrei" - selten so gelacht. Ich kenne kaum ein Blatt, welches nicht seit dem Amtsantritt von DT versucht, ihn zu diskreditieren. Aber passt ja ganz gut, um von den eigenen Problemen im Land abzulenken. IMHO gehts den Amis deutlich besser mit DT als uns mit AM.

Beitrag melden
schueler79 13.02.2018, 11:33
75. Ein US Präsident

muss in allererster Linie etwas verkörpern, etwas darstellen. Wie in den Staaten üblich ist Image alles, weniger die Inhalte, und deswegen gehen Kampagnen immer das Image an. Oder will mir jemand weissmachen Reagen war Intellektuell

Beitrag melden
piccolo-mini 13.02.2018, 11:34
76. Trump

ist für Journalisten wie Heroin. Das hat Böhmermann schon richtig aufgezeigt.

Trump ist auch ein gefährlicher Idiot. Das ist unübersehbar.

Dass allerdings ein Klatschreporter, der ein Buch geschrieben hat, das auf dem Niveau von Klatschreportern geschrieben wurde, was er auch im Interview nicht wirklich bestreitet, von der Presse so gehyped wird, ist peinlich, aber aufgrund des ersten Punktes erklärlich.

Dies verursacht 2 enorme Probleme:
- Es delegitimiert die Kritik an Trump, dessen Impeachment übrigens nur dazu führen würde, dass Mike Pence Präsident der USA würde, bei dem man nicht weiß, ob er als Überzeugungstäter nicht noch schlimmer wäre.
- Zudem werden tatsächliche weltbewegende Probleme gar nicht betrachtet: Die Umwelt geht zu Grunde. Überall auf der Welt sterben (unter Bush, wie Obama, wie Trump) hunderttausende Menschen, weil "der Westen" seit der Jahrtausendwende, eine neue ausbeuterische Expansionspolitik vorantreibt und Russland sich nicht einfach unterwirft, wodurch bewaffnete Konflikte entstehen. Gerade begehen drei Staaten (USA, Israel, Türkei) völkerrechtswidrige "Selbstverteidigung" auf dem Boden Syriens. Zudem beenden Geheimdienste und soziale Medien gerade für immer die freiheitliche Gesellschaft und deutsche Leitmedien vermeiden das Thema, weil sie mit der Vermeidung von Datenschutz bessere Einnahmemöglichkeiten in der Online-Werbung erwarten. Unser politisches System kollabiert, weil Lösungen im Sinne der Menschen insgesamt als Spinnerei abgetan werden und ein kapitalistisches Establishment lieber die nicht systemgefährdende, weil durch und durch neoliberale AfD mit kostenloser Berichterstattung hypen.

Wenn irgendwo ein Zug auf eine Wand zufährt, dann hier.

Beitrag melden
St.Baphomet 13.02.2018, 11:35
77. Wenn Sie überparteilich wollen

Zitat von hplanghorst
...am SPON aus den eigenen Reihen hat es noch nie gegeben. Das ist dann wohl die Konsequenz wenn man auf den fake news Zug aufspringt. Ist jetzt in den US auch schon so. Es ist ja nicht nur so das Trump die linke Presse diskreditieren will. Das kriegt Ihr ja selber richtig gut hin; na gut, er hilft Euch ein wenig. Und Ihr fallt voll drauf rein, herlich! Versteht mich bitte nicht falsch, Ich halte eine unabhaengige Presse fuer sehr wichtig. Dafuer muesst Ihr dann aber mal wieder unabhaengig, sprich ueberparteilich werden; seid Ihr im Moment nicht - aufwachen!
lesen Sie doch einfach weiter Breitbart-News.
"Ueberparteilicher" gehts nicht mehr.
Uebler allerdings auch nicht.

Beitrag melden
mainhattan 13.02.2018, 11:40
78. Man glaubt es nicht

Ich finde es wirklich verblüffend - und beängstigend - wie lange sich der Mythos vom Trump-Dummkopf in den deutschen Medien hält. Und dann immer nochmal wider besseres Wissen die Mär von den angeblichen Russlandkontakten, obwohl die ganze Welt mittlerweile schon mitbekommen hat, dass diese ganze Geschichte von Clinton, Obama und Deep State in Zusammenarbeit mit einem englischen Agenten erstunken und erlogen ist, um die Wahl von Trump zu verhindern bzw. ein Impeachment einzuleiten. Deutschland im Dornröschenschlaf........aber langsam wacht Dornröschen auf.......
Ob dann so manchem Journalisten in den Sinn kommt, dass er nur instrumentalisiert wurde....?

Beitrag melden
wachsame 13.02.2018, 11:43
79. Was für ein "dummer" Artikel

Man kann zu Trump stehen, wie man will, aber dumm? Nee, wer es bis ins Weiße Haus geschafft hat, kann nicht dumm sein. Nennt es meinetwegen Bauernschläue, aber bitte nicht Dummheit. Mir ist dieser Mann herzlich unsympatisch, aber für dumm halte ich ihn nicht, eher für brandgefährlich.

Beitrag melden
Seite 8 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!