Forum: Politik
Baden-Württemberg: Auftritt des türkischen Justizministers in Gaggenau verboten
AFP

Die Stadt Gaggenau hat den für Donnerstagabend geplanten Auftritt des türkischen Justizministers Bekir Bozdag in ihrer Festhalle untersagt. Das teilte das Rathaus der baden-württembergischen Gemeinde mit.

Seite 1 von 31
Kurt2.1 02.03.2017, 14:35
1. .

Sehr gute Entscheidung, Dank dafür!

Beitrag melden
et4711 02.03.2017, 14:38
2. Wir Deutschen haben ein Recht

Das bedeutet das unsere Regierung die das deutsche Volk wählte auch in unseren Interesse handelt.
Wir Deutschen möchten das nicht u das soll von denen auch so verständlich gemacht werden.
Die solln ihren Eahlkampf in ihren Land betreiben.
Wir Deutschen hatten schon ein gespaltenes Land,das reicht uns.

Beitrag melden
versöhnung 02.03.2017, 14:38
3. Leider

nur mit einer fadenscheinigen Ausrede; in der Sache natürlich richtig.

Beitrag melden
paulvernica 02.03.2017, 14:39
4. Glückwunsch an Gaggenau

da wird Frau Merkel aber ins Schwitzen kommen. Vielleicht doch mal besser die Incerlik Soldaten abberufen ? Wäre klug Frau Merkel oder ?

Beitrag melden
tornadomiterlebt 02.03.2017, 14:39
5. Alle Achtung

Hut ab vor dieser Entscheidung. Einem Land das in der Diktatur unter geht kann und soll man nicht gestatten in Deutschland Wahlwerbung zu machen.

Beitrag melden
gluecklicherhans 02.03.2017, 14:39
6.

Wenn uns das mal nicht um die Ohren fliegt.

Beitrag melden
karstenlohser 02.03.2017, 14:41
7. Sicherheit ...

ist gerade in dieser Zeit oberstes Gebot. Und daher begrüße ich die Entscheidung der Verantwortlichen in Gaggenau.

Beitrag melden
marcdv 02.03.2017, 14:41
8.

Nun wird wohl gerade jemand weinend bei Frau Merkel anrufen.... Wie kann nur so ein Bürgermeister aus der Provinz....

Beitrag melden
ANGIE DUST 02.03.2017, 14:41
9. Geil geil geil - Gaggenau first !

da macht ein kleiner Gaggenauer Bürgermeister das was Merkel hätte machen müssen ! Gaggenau first ! Mal abwarten ob Erdogan wieder seine Anwälte einschaltet !

Beitrag melden
Seite 1 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!