Forum: Politik
Baden-Württemberg: CDU liegt nur noch drei Prozentpunkte vor den Grünen
DPA

Die CDU verliert dreieinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg dramatisch an Zustimmung. Gegenüber dem Vormonat fiel die Partei um vier Prozentpunkte - und liegt nur noch knapp vor den regierenden Grünen.

Seite 16 von 29
er,ka 18.02.2016, 19:42
150. Sie sind aber doch sicher ein Auswärtiger ?

Zitat von hjka85
über die ach so starken Grünen. Ich lebe und arbeite in BW. Da ist man froh wenn man diese Nullpen weg hat
Auch ich lebe und arbeite in BaWü. Bin aber im Gegensatz zu vielen Zugereisten ein Einheimischer. Ich weiss jetzt auch nicht, von welchen Nullpen Sie sprechen. Das Wort kommt im badisch-/württembergischen Sprachschatz nicht vor. Also mal ehrlich, von woher hat es Sie denn in unser schönes Ländle verschlagen? Ach ja, hier in meiner Gegend findet man den Kretsch ganz in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein mündiger Bürger 18.02.2016, 19:42
151. Tja, Roth ist neben Merkel

Zitat von ayberger
dann wird der CDU-Vorsprung wieder größer, trotz Merkels chaotischer Flüchtlingspoltik.
eine Frau in Deutschland, auf die man nicht verzichten darf, oder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schuetz-Meier 18.02.2016, 19:43
152. Keine politische Kehrtwende mit den etablierten Parteien

Die Balkanländer transportieren nun gemeinsam alle Flüchtlinge nach Deutschland.
Quelle:
http://www.focus.de/politik/ausland/neues-grenzregime-laender-der-balkan-route-wollen-fluechtlinge-gemeinsam-nach-deutschland-bringen_id_5297022.html

Mit Logik und Verstand ist es nicht mehr nachvollziehbar,dass es noch Wähler gibt,die die etablierten Parteien wählen mit ihrer chaotischen Flüchtlingspolitik.Jedem intelligenten Wähler müsste klar sein, dass nur mit einem erheblichen Wahlstimmenverlust der etablierten Parteien und einer starken AfD eine Kehrtwende in dieser Deutschland ruinierenden Flüchtlingspolitik erzielt werden kann.
Mit dem Einheitsbrei der etablierten Parteien:CDU,SPD,
Grüne,Linke,FDP und deren Leistungen, dem Aushebeln unseres Rechtsstaates,unserer Demokratie
und dem Plündern unseres Sozialsystems verkommen wir hier in Deutschland zu einem 3.Weltstaat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charliep2 18.02.2016, 19:52
153. Kein Problem,

Zitat von ulli7
28 % der Wähler(innen) wollen in Baden-Württemberg in vier Wochen den beliebten Landesvater Winfrid Kretschmann wählen. Dabei wird vergessen, dass Winfrid Kretschmann auf keinen Fall Ministerpräsident bleiben wird. Eine geringerwertige Tätigkeit in der Landtagsfraktion wird Kretschmann nicht annehmen. Wozu auch? Mit 68 Jahren wird er seine auskömmliche Pension genießen. Der Nachfolger von Winfrid Kretschmann steht schon in den Startlöchern: Cem Özdemir.
das sind alles GUTE Grüne (kein Witz!).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChrisQa 18.02.2016, 19:52
154. BW-Probleme

Herr Kretschmann macht einen verdammt guten Job, hat aber einen Koalitionspartner, der, freundlich gesagt, ein Personalproblem hat. Man denke nur an die Ausländerbeauftragte von der SPD, die sich vor allem durch bescheidene (bitte durch ähnliches Wort ersetzen) Öffentlicharbeitsarbeit hervorgetan hat. Oder einen SPD-Finanzminister, der zwar privat ein ganz netter Kerl ist, aber dann andererseits linke Wähler immer wieder durch unbedachte Worte verkrault. Die CDU und die FDP in BW haben verbrannte Erde hinterlassen, das verzeihen ihnen selbst ihrer Früheren Stammwähler nicht mehr und wählen, wenn überhaupt noch, Grün. Die Aufzuchtstelle für Doofe (AfD) passt null die Bohne zu einem exportorientiertem Bundesland mit hohem Fachkräftebedarf wie BW nun mal ist - zum Glück. Die Linke in BW besteht hauptsächlich aus ehemaligen WASGlern, Profis im absondern peinlicher Ideen, die innerhalb der Linken selbst reichlich isoliert sind. Die Grünen wiederum haben bewiesen, dass entgegen allen Unkenrufen durch sie BW nicht binnen Wochen zum Agrarstaat geworden ist, während sie gleichzeitig für mehr soziale Gerechtigkeit (u.a. Steigerung der Wohnungsbauförderung von 6mio auf 103mio) gesorgt haben. Und gleichzeitig mit dem im Affenzahn aufgezogenen Pilotprojekt von Erstaufnahmezentren Lösungskompetenz zeigen. In sofern sind 28% eher die Orientierungsunterkante bei den nächsten BW-Landtagswahlen. Ich wünsche ihnen viel Erfolg weiterhin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
von111derletzte 18.02.2016, 19:53
155. Da

Zitat von pfandsiegel
Na ja, Wahlumfragen sind so eine Sache. Wer ist eigentlich so dumm und waehlt noch die Gruenen ?
Sie ja schon Umfragen anzweifeln, sind Sie sich sicher, dass es diese Grünen überhaupt gibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wombie 18.02.2016, 19:55
156.

Zitat von bernstein9
Was für ein übles Verbalfoul von Ihnen. Die heutigen Politiker haben hiermit überhaupt nichts zu tun. Ist die Nachfolgepartei der SED denn etwa wählbar? An deren Parteivermögen noch das Blut von Maueropfern klebt?
Welche der beiden Nachfolgeparteien meinen Sie denn?

Sowohl die Linke als auch die CDU fusionierten mit einem Westteil und einem Ostteil.
Der westliche Teil der Linken ist eine Abspaltung Lafontaines von der SPD aufgrund Schröders neoliberaler Politik, der Ostteil war die SED Nachfolgepartei PDS.

Die CDU West fusionierte mit der CDU Ost inklusive Parteivermögen, welche im Staatsrat der DDR als Blockpartei das Feigenblatt der Demokratie darstellte und im Einklang mit der SED alles abgenickt hat. In Sachsen regiert zur Zeit Ministerpräsident Tillich, der in den letzten Jahren der DDR zum SED Nachwuchskader gehörte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fragel 18.02.2016, 20:04
157. Ach du Sch...

Ich bin absolut nicht für die CDU, jedoch sollten die Grünen das Rennen machen, ist Deutschlands Untergang gewiss !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Androupolis 18.02.2016, 20:05
158. AfD=Dummheit

Zitat von Schuetz-Meier
Die Balkanländer transportieren nun gemeinsam alle Flüchtlinge nach Deutschland. Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/neues-grenzregime-laender-der-balkan-route-wollen-fluechtlinge-gemeinsam-nach-deutschland-bringen_id_5297022.html Mit Logik und Verstand ist es nicht mehr nachvollziehbar,dass es noch Wähler gibt,die die etablierten Parteien wählen mit ihrer chaotischen Flüchtlingspolitik.Jedem intelligenten Wähler müsste klar sein, dass nur mit einem erheblichen Wahlstimmenverlust der etablierten Parteien und einer starken AfD eine Kehrtwende in dieser Deutschland ruinierenden Flüchtlingspolitik erzielt werden kann. Mit dem Einheitsbrei der etablierten Parteien:CDU,SPD, Grüne,Linke,FDP und deren Leistungen, dem Aushebeln unseres Rechtsstaates,unserer Demokratie und dem Plündern unseres Sozialsystems verkommen wir hier in Deutschland zu einem 3.Weltstaat.
Wenn jemand den Verfassung aushebeln will dann ist es ja wohl die AfD. Sollte diese Partei, Gott bewahre, jemals die 50% Marke knacken würde, hätten wir am nächsten Tag Polnische oder Ungarische Verhältnisse. Man das hört sich ja toll an. Und das Flüchtlingsproblem wäre ja auch gelöst, weil man die Flüchtlinge einfach erschießen würde. Wirklich tolle Zukunftsaussichten!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stranzjoseffrauss 18.02.2016, 20:06
159. Mappus 2.0

droht, daher bleiben viele lieber beim Kretschmann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 29