Forum: Politik
Baden-Württemberg: S21-Abstimmung läuft nur schleppend

Nun soll das Volk entscheiden: 7,6 Millionen Baden-Württemberger sind zur Abstimmung über das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 gerufen. Bis zum frühen Nachmittag war die Wahlbeteiligung allerdings*mäßig - kein gutes Omen für die Gegner.

Seite 13 von 13
naklarsowas 27.11.2011, 19:52
120. Stuttgart klar NEIN zum Ausstieg, wir wollen Zukunft

Zitat von eigentlicher_Schwan
Baustellen-geplagten Karlsruher bei 53 % .
Aus dem Stuttgarter Ratskeller ertönen die ersten "Weiterbauen"-Sprechchöre. Es sieht sehr gut aus, Leute! In der Stadt Stuttgart liegt NEIN mit 52,9% vorn (425 von 433 Wahllokalen ausgezählt)!! Auf dem Land zum Teil dramatische Vorsprünge für NEIN!! Nach Auszählung von einem Drittel der Wahlkreise 56% für NEIN. Lasst uns feiern!!

Beitrag melden
**Kiki** 27.11.2011, 20:01
121. .

Mehrheit für Nein:

- Esslingen (Wahlbeteiligung über 60 Prozent)
- Rems-Murr-Kreis (Wahlbeteiligung über 60 Prozent)
- Main-Tauber-Kreis
- Ravensburg
- Reutlingen (Wahlbeteiligung über 50 Prozent, das galt übrigens auch für Tübingen)

Keine weiteren Kreise derzeit mit einer Mehrheit für Ja. Vielleicht noch Konstanz, aber viel mehr wird da nicht mehr kommen, da auch in Stuttgart die Mehrheit an Nein-Stimmen höchstwahrscheinlich Bestand hatte und gerade im Stuttgarter Umland bei hoher Wahlbeteiligung deutliche Mehrheiten für S21 zustande gekommen sind.

Ich würde sagen, der Käs ist gegessen.

Beitrag melden
Extremophile 27.11.2011, 20:05
122. Biberach

Zitat von unterländer
Der erste Wahlkreis mit mehr als 50 % Wahlbeteiligung ist jetzt Biberach. Ja: 24,5 % Nein: 75,5 %
Biberach ist natürlich auch ein Sonderfall. Hier hält ja schließlich die Schwäbsche Eisebahne.

Beitrag melden
bendel77 27.11.2011, 20:11
123. Verantwortungslosigkeit

Zitat von w123456
stimme abgeben? Laut Landesverfassung muss ein Drittel der Stimmberechtigten gegen S21 stimmen - also gut 2,5 Millionen ich bin dafuer! die gegner muessen ihre leute zum ausstieg bringen. 1/3 der stimmberechtigten, nicht derjenigen die zur stimmabgabe gegangen sind!!! sowas, nicht hingehen, heisst klar, dafuer. alla, was soll das mit wutbuerger? die sollen ihre gegenstimmen zusammen bringen. ich kann mich jedenfalls an keine demo "fuer s21" erinnern.
Dsa ist, was falsch in Deutschland läuft. Und deshalb werden sie auch in Zukunft bei wichtigen Fragen nicht mehr gefragt. Und dafür mache ich sie (nicht alleine, aber auch mit) verantwortlich. Ja genau, Sie, sie sind für den Untergang Deutschlands mit verwantworlich!

Beitrag melden
ruediger32 27.11.2011, 20:14
124. Utilitarismus

Zitat von Munku
Nur ist das Geld aber in Stuttgart besser angelegt als in Griechenland. Denkt denn keiner an die Arbeitsplätze die dadurch entstehen ?
Die Untertunnelung Stuttgarts ist auch sinnvoller als die Untertunnelung Offenburgs. Letzteres sollen Grüne und BUND durchgesetzt haben. Wenn man bedenkt, dass die Untertunnelung aktiver Lärmschutz ist (Hauptargument im beschaulichen Offenburg), dann ist das wesentlich sinnvoller in Stuttgart, weil dort mehr Menschen profitieren. Utilitarisch argumentiert: Das größtmögliche Glück für die größtmögliche Anzahl an Menschen. - Das wird von den Grünen immer missachtet.

Beitrag melden
Sven1083 27.11.2011, 20:22
125. Ein guter Tag

Der Käs ist gegessen, eine hohe Beteiligung bei der Abstimmung.

Kretschmann wirkt gerade im SWR schon niedergeschlagen. Moderator Bratzler, ein bekennender Projektgegner macht auch nicht den glücklichsten Eindruck.

Nils Schmid mit dem Satz des Tages. Nun Herr MP setzen Sie den Bau durch. Viel Vergnügen.

Beitrag melden
ruediger32 27.11.2011, 20:31
126. Titel

Zitat von **Kiki**
Daß nach den ersten 41 ausgezählten Stuttgarter Stimmbezirken die Nein-Stimmen mit 53,2 Prozent vor den Ja-Stimmen lagen, wußten Sie bislang wohl noch nicht? Bislang deutet wenig darauf hin, daß die Ja-Stimmen eine - wenn auch unter dem Quorum liegende - Mehrheit bekommen werden. Pforzheim ist inzwischen ausgezählt: 40,1 Prozent Ja-Stimmen, 59,9 Prozent Nein-Stimmen. Wahlbeteiligung 37,1 %.
Also knapp 60 Prozent für das Projekt S21? - S21-Gegner basteln schon an einer Verschwörung. Es gibt vier Szenarien:

a) Quorum wird nicht erreicht, S21-Gegner haben Mehrheit. - Dann wird man über die Wahlgesetze nörgeln, diese als undemokratisch bezeichnen und keine Ruhe geben.

b) Quorum wird nicht erreicht, S21-Befürworter haben Mehrheit. - Die Gegner würden die "schweigende Mehrheit" für sich beanspruchen, die leider nicht mobilisiert werden konnte. Man wird weiterhin gegen S21 agitieren und die Demokratie anzweifeln und in den Dreck ziehen.

c) Quorum wird erreicht - S21-Gegner haben die Mehrheit. Die Gegner werden in ihrem Überschwang für noch mehr Repressionen sorgen. Die ohnehin sehr hohe Überzeugung, moralisch immer moralisch im Recht zu sein. Man sieht ja gerade wieder bei den Castor-Transporten, dass sich die Gegner über das Gesetz stellen. Das würde noch schlimmer werden.

d) Quorum wird erreicht - S21-Befürworter haben die Mehrheit. Siehe Szenario b.

Beitrag melden
oink_oink_weee 27.11.2011, 21:02
127. Titel

Zitat von Munku
Nur ist das Geld aber in Stuttgart besser angelegt als in Griechenland. Denkt denn keiner an die Arbeitsplätze die dadurch entstehen ?
Arbeitsplätze kann man auch anders schaffen, in dem man z.B. sämtliche Strassen und Gebäude in Deutschland abreisst und neu baut. Vollbeschäftigung auf Jahrzehnte wäre da garantiert und alle wären glücklich - so einfach ist das. Wird endlich Zeit dies zu tun, S21 soll wohl als Beispiel dienen.

Beitrag melden
angst+money 28.11.2011, 00:09
128. wenn...

Zitat von !!#
Wenn das ganze Volk für den Baustopp von Stuttgart 21 abstimmen würde, dann wäre es für Sie wahrscheinlich kein launisches Volk, sondern ein extrem intelligentes Volk, oder?
das Wörtchen 'wenn' nicht wär...
Keine Ahnung, auf was Sie hinauswollen. Wenn Sie sich am Begriff 'launisch' stören - um den ging's mir nicht, den schenke ich Ihnen.

Beitrag melden
Seite 13 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!