Forum: Politik
Baden-Württemberg: S21-Abstimmung läuft nur schleppend

Nun soll das Volk entscheiden: 7,6 Millionen Baden-Württemberger sind zur Abstimmung über das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 gerufen. Bis zum frühen Nachmittag war die Wahlbeteiligung allerdings*mäßig - kein gutes Omen für die Gegner.

Seite 7 von 13
Tolotos 27.11.2011, 18:35
60. ...

Zitat von LinkesBazillchen
... und das ist gut so! Wenn ich über alles selbst abstimmen soll, brauche ich auch keine teuren Politiker zu bezahlen. Dann brauchen wir nur noch ein Paar techokratische Experten, die die Volksabstimmungen umsetzten. Wenn mich meine Angestellten permanent fragen würden, wie sie ihre ASrbeit machen sollen, würde ich sie kündigen.
Unsinn! Sofern Sie tatsächlich Arbeitgeber sind, dann würden Sie Ihre Angestellten kündigen, wie sie sich niemals danach richten würden, was Sie von ihnen wollen! Insbesondere dann, wenn sie sich von Ihrer Konkurrenz ein „Nebeneinkommen“ bezahlen lassen würden, damit sie deren Interessen gegenüber den Ihren bevorzugen!

Beitrag melden
w123456 27.11.2011, 18:36
61. warum sollte ich waehlen?

stimme abgeben?

Laut Landesverfassung muss ein Drittel der Stimmberechtigten gegen S21 stimmen - also gut 2,5 Millionen

ich bin dafuer!
die gegner muessen ihre leute zum ausstieg bringen.

1/3 der stimmberechtigten, nicht derjenigen die zur stimmabgabe gegangen sind!!!

sowas, nicht hingehen, heisst klar, dafuer.

alla, was soll das mit wutbuerger? die sollen ihre gegenstimmen zusammen bringen.

ich kann mich jedenfalls an keine demo "fuer s21" erinnern.

Beitrag melden
georges_danton 27.11.2011, 18:36
62. ...

Zitat von Ernst August
Was zum Teufel interessiert es einen Mannheimer, Karlsruher oder Freiburger was in Stuttgart mit einem Bahnhof passiert.
Nachdem auch der Bund beteiligt ist und mit der Bahn ein Unternehmen in Bundeseigentum betrifft es allerdings sehr viel mehr Menschen, wenn fuer S21 ein Fass ohnen Boden aufgemacht wird.

Beitrag melden
Giraffenzebra 27.11.2011, 18:36
63. Tja

Zitat von rkinfo
Für die Kosten der Volksabstimmung hätte man locker die große Wendlinger Kurve als Upgrade bezahlen können. Wobei ja sogar K21 jene benötigen würde. "Außer Spesen nichts gewesen"
Tja. Und mit dem Geld, das Bundestagswahlen und Landtagswahlen regelmäßig kosten, könnte man ganze Autobahnen bauen. Vielleicht sollten wir die also lieber auch gleich abschaffen und stattdessen alle paar Jahre eine neue Autobahn einweihen? Oder was meinen Sie?

MfG

Beitrag melden
zickezackehoihoihoi 27.11.2011, 18:36
64. Ich

Zitat von solomong.
es fliessen auch Bundesmittel. Und wenn Sie von Hamburg mit der Bahn nach Ulm fahren wollen, sparen auch Sie etwa 2 Minuten Zeit ein, insofern könnten alle wahlberechtigten Bürger abstimmen dürfen.
wohne in Ruit. Jetzt erklären Sie mir mal, warum ich weniger abstimmungsberechtigt sein sollte, als jemand aus Zuffenhausen, Hedelfingen oder Heumaden? Wo ziehen Sie die Grenze? Und nochmal: Es geht um mein Geld. Also stimme ich ab. Basta, ob Ihnen das passt oder nicht.

Beitrag melden
Neinsowas 27.11.2011, 18:37
65. war klar

Da vorab schon zur Genüge dargestellt worden war, dass selbst die Volksabstimmung wohl kaum mehr den Bau des Bahnhofs wie vorgesehen aufhalten kann, und dass auch im Falle, dass er nicht gebaut wird, sehr viel Geld bezahlt werden muss, und weil die Befürworter bereits vor Tagen jubelnd dargestellt wurden und weil man eh g e g e n den Bahnhof mit °ja° abstimmen musste...weshalb soll man sich da noch aufregen und den Wutbürger markieren? Ich kann alle verstehen, die dann lieber verweigern.
(Ich hab mit °ja° gewählt, einfach um °piep° zu sagen, in einer Angelegenheit, die über alle hinweg eingefädelt und festgenagelt wurde.
Und: Danke, Herr Kretschmann, dass Sie dieses Signal an alle jene noch setzen konnten!)

Beitrag melden
K_K_W 27.11.2011, 18:37
66. Notwendigkeiten!

1.) Wollen hoffen, daß die Grüne Pest "tierisch eins in die Fresse bekommt", und danach in der bedeutungslosigkeit verschwindet.

2.) Schöner wäre es natürlich, wenn beim alten Bahnhof - vor S21 - geblieben wäre!

Beitrag melden
suwarin 27.11.2011, 18:38
67. Da haben Sie wohl Recht.

Zitat von gaga007
Eines ist doch bereits jetzt klar - der Wutbürger wird ein für ihn negatives Ergebnis nicht akzeptieren und mit aller Gewalt (... im wahrsten Sinne des Wortes) weiter gegen den Bahnhof vorgehen. Diesen Menschen fehlt jedes demokratisches Verständnis.
Deswegen hoffe ich, dass das Quorum erreicht wird und dass das Ergebnis in Stuttgart dem Gesamtergebnis entspricht.

Aber die knallharten Gegner werden sich einen Dreck um Mehrheitsentscheidungen scheren. Bin schon gespannt, wie die ihren fortgesetzten Protest im Falle einer Niederlage rechtfertigen werden.
Aber jetzt warten wir erstmal das Ergebnis ab.

Beitrag melden
Schlumpfbacke 27.11.2011, 18:42
68. so ist recht...

Ich hoffe, dass S21 gebaut wird! Natürlich ist dieser Bau schwachsinn - aber ich glaube, dass dies die Chance ist, den restlichen Ewiggestrigen aus BW eins auf die Mütze zu geben. Schon in wenigen Jahren wird die Rechnung presentiert...

Beitrag melden
kimba2010 27.11.2011, 18:45
69. ...

Ich glaube durch die irrsinnig hohen Zahlen der "Eurorettung" im Billionenbereich regt sich heute keiner mehr über ein paar Milliarden auf.

Vor einem Jahr war das noch anders.

Beitrag melden
Seite 7 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!