Forum: Politik
Bäckerei-Äußerung: Klöckner und Habeck nehmen Lindner in Schutz
AFP

"Nicht die Rassismus-Keule überziehen": In der Debatte um seine Bäckerei-Bemerkung bekommt FDP-Chef Lindner Unterstützung - aus den Reihen von CDU und Grünen.

Seite 9 von 9
dr._seltsam 15.05.2018, 11:01
80. Bei alle dem...

...bleibt mir leider unklar, ob ich Lachen oder Weinen soll?! Der Herr Lindner hat also eine dusselige Bemerkung gemacht, als er seine Anekdote vom rechtschaffenen deutschen Bürger in der Warteschlange beim Bäcker so medienwirksam inszenierte. Verstehe. Ich werde sicher nicht in den Chor derjenigen einstimmen, die ihn als Rassisten bezeichnen. Allerdings muss die Frage erlaubt sein, warum man sich als Kopf einer Partei an einem so fadenscheinigen Geschichtchen bedient, um eine augenscheinlich wichtige Sache zu illustrieren?! Wenn es tatsächlich das Problem ist, dass wir in illegalen Vorgängen ertrinken - wieso dann ausgerechnet das Thema mit 'gebrochenem Hochdeutsch' eröffnen? Und mit gewollten hochintelligenten Indern nebst wohlmöglich illegalen Ausländern weiter machen? Ich persönlich kann mich an keine Situation in einer Warteschlange erinnern, wo ich über den Aufenthaltsstatus eines -mir fremden- Menschen nachgedacht habe. Eher an so Gedanken wie: Woher mag die Person kommen? Sind die Brötchen in dem Land, so wie bei uns? Welche Geschichte könnte er erzählen? Dann kaufe ich, was ich haben mag und habe neben Essen noch einen Beitrag fürs Gespräch bei Tisch. Was ich unserem Herrn Lindner vorwerfe, ist die falsche Setzung eines Schwerpunkts. Eines Schwerpunkts, der sich sehr wohl an den Ängsten meiner Mitbürger am rechten Rand bedient. Die Motive eines Politikers mögen unergründlich sein. Doch Muster erkennt man auch ohne Motive hinterfragen zu müssen! Und in dieses Muster reihen sich dann weitere lupenreine Demokraten verschiedener anderer Parteien ein. Ich denke, wir haben doch mehr Anlass zum Weinen, als zum Lachen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9