Forum: Politik
Bayerischer Landtag: Kultusminister will Gehalt seiner Gattin zurückzahlen
DPA

Er hält es für eine "angemessene Konsequenz" in der Amigo-Affäre: Kultusminister Spaenle will das Gehalt seiner Ehefrau zurückzahlen. Es geht um 34.000 Euro. SPD-Spitzenkandidat Ude hatte zuvor den Rücktritt Spaenles gefordert - sowie vier weiterer CSU-Kabinettsmitglieder.

Seite 3 von 7
vielfeindvielehr 03.05.2013, 23:28
20. Es war einmal....

und hätte es keiner "gemerkt", sie lebten heute noch so. Die Rückzahlung wird wahrscheinlich über Hartz.., nein Seehofer05 finanziert ? Das sind echte Freunde, also Amigos autenticos, mit mediterranen Charme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ilomego 04.05.2013, 00:05
21. Lasst Euch nicht verblöden

Es ist wieder Wahlkampf und die Medien sind wieder kräftig am Mitmischen. Also wenn man der Meinung ist, dass hier etwas falsch gelaufen ist, dann nicht zuerst bei denen, die Ehefrau und Kinder angestellt haben (sofern diese dafür Leistung erbracht haben), sondern zu allererst bei denen, die dieses Gesetz überhaupt erst verabschiedet haben. Und der Verlängerung der (jetzt plötzlich) umstrittenen Regelungen haben in bisher ALLEN Fällen ALLE PARTEIEN einstimmig zugestimmt.
Es ist somit kein CSU-Problem, sondern ein Problem des gesamten Landtags. Ja, die SPD hat bei logisch denkenden Menschen sogar noch ein größeres Problem, da sich Ude in einer an Verlogenheit nicht mehr zu überbietenden Weise als Saubermann (trotz der Fälle in der eigenen Partei) gibt, obwohl er dem Gesetz selbst zugestimmt hat.
Und dass ein Arbeitsverhältnis für Frau oder Kind anrüchig, für Bruder oder Schwester aber in Ordnung sein soll, übersteigt mein Gefühl von Logik und Nachvollziehbarkeit.
Am schlimmsten an dieser Sache ist es für mich die Kommentare zu lesen und zu erleben, wie leicht die Menschen doch manipulierbar sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosiak 04.05.2013, 00:12
22. Also ich versteh da was nicht!!!!

Warum will Spänle das Geld zurückzahlen???? Hat seine Frau nix getan? Dann wäre es doch Betrug!!! Und er gehört angezeigt!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seiglfreid 04.05.2013, 00:13
23. Zurückzahlen?????

Auch wenn es Verwandte sind, die haben schließlich dafür gearbeitet. An der Verlosung zu diesem Arbeitsgerichtsprozeß nehme ich gerne teil...
Zurücktreten der Politiker ist das Gebot der Stunde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterkaufmann 04.05.2013, 01:04
24.

Zitat von harald0078
Aber die wichtige Aussage ist: es war und ist erlaubt. Wieso sind diese Leute jetzt am Pranger, wenn sie sich innerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen bewegen? Da ist der Gesetzgeber schuld. Und mit Verlaub Herr Ude. Ihre Partei hat das gleiche zu verantworten. In Relation sogar ein bissl mehr...
Wer macht denn solche Gesetze. Doch die Politiker selbst. Und wenn isch diese Herrschaften einig sind, und das sind sie doch, wenn es um ihren eigenen Vorteil geht, doch alle, dann wird das so beschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterkaufmann 04.05.2013, 01:06
25.

Zitat von Gluteusmaximus
Es wird langsam Zeit, dass in Bayern eine wirkungsvolle Revison eingeführt wird. Wenn trotz aller Legalität dort Leute zrücktreten oder Gelder zurückzahlen wollen, zeigt es doch, dass etwas im Argen ist... Ohne Wenn und aber! Herr Seehofer sollte langsam über angemessene Konsquenzen nachdenken.
Ist die Zusammensetzung der Parlamente nicht das Spiegelbild der Gesellschaft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßmolwassage 04.05.2013, 01:12
26. Sind

Zitat von fritz teufel
Das Gymnasium in Bayern, die ewige Baustelle! Die Schule in Bayern ist ein einziges Ärgernis!
deshalb die bayrischen Schüler(innen) immer mit an der Spitze?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßmolwassage 04.05.2013, 01:22
27. Wieso

Zitat von Gluteusmaximus
Herr Seehofer sollte langsam über angemessene Konsquenzen nachdenken.
Seehofer?

Sitzen nicht auch Mitglieder der SPD bzw. der Grünen genauso in der Kiste?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamiro32 04.05.2013, 02:19
28. Wann begreift

dieser Seehofer eigentlich das es nicht um Buße oder Rückzahlungen geht, hier gibt es keine Schadensbegrenzung mehr, kein Ablenken, die betroffenen Kabinettsmitglieder haben sofort Ihre Ämter zur Verfügung zu stellen und nichts anderes. Wenn Seehofer nicht in der Lage ist, das so durch zusetzen, ist er nicht länger haltbar als Ministerpräsident, er redet von klar Tisch machen und das Gegenteil passiert, dieser Mensch wiederspricht sich andauernd selbst, damit steht er für Unglaubwürdigkeit und Inkompetenz. Es wird Zeit das Christian Ude diesen CSU Filz trocken legt und das schöne Bayern wieder dahin führt, wo es hingehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tharsonius 04.05.2013, 03:29
29. Lächerliche

Form Konsequenzen zu ziehen. Wenn die Sache nicht aufgeflogen wäre hätte niemand was zurückgezahlt. Personen die staatliche und repräsentatuve Funktionen wahrnehmen und so einen Vertrauenbruch verursachen haben nur eine glaubwürdige Möglichkeit der Konsequenz. Amt und Würden abgeben und zurücktreten...und natürlich zurückzahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7