Forum: Politik
Bayerns Regierungspartei nur noch bei 33 Prozent: Söder gibt Großer Koalition die Sch
Getty Images

In Umfragewerten steht die CSU kurz vor der Landtagswahl in Bayern so schlecht da wie nie zuvor. Und wer ist verantwortlich für die Misere? Einen Schuldigen hat Ministerpräsident Söder nun ausgemacht.

Seite 20 von 27
haarer.15 05.10.2018, 10:42
190.

Zitat von *Querdenker*
Gewinnt die CSU, ist es der Erfolg Söders. Verliert die CSU, ist die GroKo Schuld. Einfacher und simpler geht`s nicht, oder!? ;-)
Stimmt. Ein bisschen mehr Demut würde der CSU durchaus anstehen. Aber das lernt sie hoffentlich jetzt.

Beitrag melden
a.knieling 05.10.2018, 10:43
191. Die Frage nach der Schuld

Natürlich kann man es sich einfach machen: Die Anderen haben Schuld. In Wirklichkeit setzt sich ein Mosaik aus vielen Steinen zusammen, Die unsägliche Diskussion um Maaßen, der nichts geleistet hat und nach oben befördert werden sollte, das Hin- und Her bei der Asylpolitik des Herrn Seehofers, der immer eine Extrawurst haben will, die Ankercentren, die an KZs erinnern. Nicht zu vergessen das verfassungswidrige bayrische Polizeigesetz, das Aufgeben des sozialen Wohnungsbaus, schikanöse Behandlung der Hartz IV- Empfänger. Miserable Ausstattung der Grund- und Hauptschulen, keine Maßnahmen, um den Pflegenotstand zu beenden. Es können noch viele andere Dinge aufgezählt werden, die dringend erledigt werden müssen. Aber: Die Anderen haben Schuld.
Mein Vorschlag: Kümmert euch um die Menschen, nehmt die Angst und Sorgen der Menschen wahr, nehmt sie mit. Das ist vielleicht die beste Medizin gegen Politikverdrossenheit.
Arrogante Politiker wie Seehofer und Co werden als Urbayern ihren Denkzettel bekommen. Der sächsische Ministerpräsident auch.

Beitrag melden
ceroc 05.10.2018, 10:43
192. Ohne CSU

Kurze Spielerei: Wenn CSU und AfD unter 50% fallen wonach es aussieht,die Linke unter 5 % bleibt.
Dann halte ich eine Koalition Grüne,FDP, SPD und Freie für durchaus möglich.
Wenn das so kommt ist Seehofer und Söder Geschichte, ich glaube sogar dann an die Abspaltung.
Die Grünen können eigentlich nicht mit der CSU zusammen kommen ohne sich gegenseitig Landesweit zu schädigen.
CSU,FW und AfD wäre auf das Wahlprogramm bezogen die logistischste Lösung aber das will ja keiner.

Beitrag melden
kuac 05.10.2018, 10:43
193.

Zitat von Leser161
....Streit ist gut. Wir müssen uns von den demokratiefeindlichen Motiven der assymmetrischen Demobilisierung lösen. Politik ist nicht gut wenn alle nichts sagen, Politik ist gut und demokratisch wenn die Fetzen fliegen.
Der Unterschied: Streit ist gut zwischen der Regierung und der Opposition. Wenn die Regierung aber mit sich selbst streitet, wie soll sie denn arbeiten?
Wenn Papa und Mama täglich lauthals streiten, dann geht es den Kindern und der Familie schlecht.

Beitrag melden
helmipeters 05.10.2018, 10:44
194. Söder

Söder wirkt kalt wie eine Hundeschnauze und das kommt beim Wähler nicht gut an. Wer, wie Söder, eiskalt Seehofer entmachtet braucht sich nicht beklagen wenn die CSU-Schäflein ( Wähler ) sich von ihm und damit von der CSU abwenden. Wie man an Merkel sieht kommt es nicht auf die politischen Fähigkeiten sondern auf die Ausstrahlung an um langfristig am Machttrog sitzen zu können.

Beitrag melden
Mistkaefer 05.10.2018, 10:46
195. Söder kann natürlich nur ...

... Seehofer meinen. Ohne den wäre der GroKo Streit nicht eskaliert. Aber auch Söder selbst hat auch überzogen, mit der lächerlich bemühten Kreuzaktion, der bayerischen Grenzpolizei und der protzigen Vorstellung der Weltrauminitiative im Stil von Trump. Ich und Bayer sind die Größten. Alle anderen sind Stümper - das klingt nicht so gut.

Beitrag melden
lynx2 05.10.2018, 10:47
196. Söder glaubt, mit..

Kreuze aufhängen, Law & Order (PAG), Bavaria One-Raumfahrt und Sprüchen aus der FJS-Mottenkiste könnte man Wähler gewinnen. Eine fatale Fehleinschätzung. Vorab werden schon Schuldige ausgemacht: die GroKo in Berlin, an der sie selbst beteiligt sind. Wie dumm!

Beitrag melden
pefete 05.10.2018, 10:47
197. In gewisser weise

hat er sogar recht. Das schlimmste was passieren konnte ist passiert, Seehofer als Minister einzusetzen.

Beitrag melden
götzvonberlichingen_2 05.10.2018, 10:47
198. Wer Schuld ist?

...ich sage nur „Bavaria One“

Beitrag melden
hpcaesar 05.10.2018, 10:47
199. Ich war lange Seehofer-Fan...

aber jetzt ist er leider DAS Problem. Ja, Herr Söder, die Groko Wahrnehmung schadet der CSU, aber dafür verantwortlich ist der CSU-Vorsitzende.
Ruft in zurück, zusammen mit Eurem inkompetenten Verkehrsminister nach seinem Diesel rumeiern.

Beitrag melden
Seite 20 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!