Forum: Politik
Befragung am Flughafen: Türkei verschärft Kontrollen für deutsche Diplomaten
REUTERS

Es sieht aus wie eine Strafmaßnahme aus Ankara: Nachdem eine türkische Politikerin am Kölner Flughafen zur Befragung festgehalten wurde, erschwert die Türkei nun deutschen Diplomaten die Ein- und Ausreise.

Seite 1 von 9
frageniemals 08.12.2016, 19:57
1. Kindergarten..

Aber echt Kindergarten. Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

Beitrag melden
clausbremen 08.12.2016, 19:59
2. Auf ...

... solchen Kinderkram sollte man natürlich nicht mit Kinderkram antworten, aber man dem Sultan vom Bosporus solche Sticheleien auch nicht ungestraft durchgehen lassen. Jede wie auch immer geartete Abhängigkeit von einem Despoten muss aber für die Zukunft vermieden werden. Ich erwarte auch, dass Erdowahn nie wieder erlaubt wird, in Deutschland Wahlkampf zu machen, wie es in zurück liegenden Jahren vorgekommen ist.

Beitrag melden
go2dive 08.12.2016, 19:59
3.

Deutsche Urlauber welche die Türkei bereisen wollen, sollten sich auch schonmal auf Unannehmlichkeiten einstellen.

Welche Erklärung will Erdogn denn noch als die bereits gegebene? Er verhält sich wie ein kleines Kind. Als Türke würde ich mich schämen solch ein Staatsoberhaupt zu haben. Peinlich!

Beitrag melden
signore 08.12.2016, 20:04
4. Meine Güte...

... wie billig! Das Verhaltensrepertoire der türkischen Regierung ist aus dem Kindergarten.

Beitrag melden
riedlinger 08.12.2016, 20:06
5. Zeit für Solidarität

Wie lange wollen sich unsere Diplomaten eigentlich noch zu Hampelmännern dieses Größenwahnsinnigen machen lassen? Jetzt wäre doch mal eine prima Gelegenheit für europäische Solidarität: ALLE EU-Diplomaten und Diplomaten der EU-Länder reisen so lange nicht mehr in die Türkei, bis dieser Disput mit einer verbindlichen Vereinbarung geklärt ist. Und nicht auf dieses Niveau hinabbegeben; türkische Diplomaten werden natürlich in ganz Europa wie bisher und wie alle anderen Diplomaten zügig an der Grenze abgefertigt; nur spricht halt niemand mit ihnen, bis diese Angelegenheit geklärt ist. So geht es doch nicht weiter!

Beitrag melden
tommix68 08.12.2016, 20:08
6. Omg

Wenn es nicht so dramatisch wäre würde ich glatt lachen über das kindliche Verhalten eines Erdogan's. Sollte alles so stimmen wie in diesem Artikel geschrieben, wird es Zeit sich von der Türkei sowohl als "Partner" als auch NATO-Partner zu verabschieden.
Jedes Land bekommt den Diktator den es verdient, und nur die Bevölkerung kann etwas dagegen tun (bevor es zu spät ist, siehe DE). Aber so werde ich sicherlich in dem Land kein Urlaub mehr machen und Devisen rein schaffen. Auch wenn es mir leid um die Leute tut, die ich in den vielen Jahren zuvor dort kennengelernt habe.

Beitrag melden
der.tommy 08.12.2016, 20:10
7.

Also der Erdogan.....Seine Parlaments-Chefin hatte keine Papiere. SIE hat einen Fehler gemacht. Die deutsche Polizei hat alles richtig gemacht. Dafür ist weder eine Entschuldigung angebracht noch irgendwelche Ermittlungen.

Beitrag melden
roughneckgermany 08.12.2016, 20:17
8.

Mittelalterliches Gebahren. Natürlich wird bei einem vorläufigen Dokument genauer hingeschaut. Wenn dann noch ein vorläufiges Dokument eines Konsulats vorgezeigt wird, ist es doch verständlich, dass man dort anruft und um Bestätigung bittet. Das alles nimmt natürlich Zeit in Anspruch und 45 Minuten sind nun mal sehr schnell vorbei.

Beitrag melden
Benjowi 08.12.2016, 20:19
9.

Nichts gegen eine Politik der ruhigen Hand, aber dieses Fass ist langsam mehr als übergelaufen. Vielleicht ist es aber tatsächlich am Besten, diesen komischen Sultan überhaupt nicht zu beachten. Ernst nehmen kann man diesen Kinderkram schon lange nicht mehr. Das Ganze nähert sich langsam dem Niveau, das Nordkorea vorgibt. Bedauern kann man nur die armen Menschen, die unter diesem Größenwahn hier wie dort leiden müssen!

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!