Forum: Politik
Beinschwenk: FDP-Politikerin Suding vergibt "Tagesschau"
DPA

Die FDP-Politikerin Katja Suding nimmt den Schwenk der "Tagesschau" auf ihre Beine gelassen. Jetzt wisse jeder, dass sie die Fünf-Prozent-Hürde überspringen werde, sagte sie.

Seite 1 von 6
burghard42 07.01.2015, 18:01
1. na ja,

nun schon der zweite Strang dieser unwichtigen
Posse.
Vergebung wofür ?
Für vermeintlich unpassende Kameraführung bei der
Vorstellung der Kleiderordnung im Theater und auf der
Bühne ?
Und:
hatten die Protagonisten auch noch was Neues zur Programmgestaltung der FDP zu zeigen ?
Da lobe ich mir doch die Berichterstattung
des Deutschlandradios....so ganz ohne Bilder...
Clean......und ohne Freigabezensur des Nachrichtenbosses

Beitrag melden
Martin Nuernberger 07.01.2015, 18:11
2. Gratulation,

selten so eine gute Reaktion auf einen solchen "Vorfall" gehört. Frau Suding zeigt eine Sourveränität die mehr für die Emanzipation und gegen Sexismus erreicht als alle Twitter Hashtags und Heularien zusammen, die sonst so auf sowas folgen!

Beitrag melden
internetkobold 07.01.2015, 18:28
3. sozial-liberal

Ihr gutes Aussehen ist Frau Sudings größtes Kapital im anstehenden Wahlkampf, und auch auf den neuen Wahlplakaten geizt sie nicht mit ihren Reizen. Siehe die Kampagnenvorstellung auf der Facebook-Seite der Hamburger FDP. Ich wünsche Frau Suding viel Glück. Vielleicht klappt es ja mit einer sozial-liberalen Koalition in Hamburg.

Beitrag melden
chewbakka 07.01.2015, 19:52
4. Chapeau !

Endlich mal eine Politikerin, die sich NICHT als Berufsempörte aufführt ! Gratuliere Frau Suding, daß Sie offensichtlich über solchen Albernheiten stehen.
Weiter so !

Beitrag melden
rucke 07.01.2015, 20:29
5. Angemessene Reaktion

Ich finde die Reaktion auf beiden Seiten gut. Auf der einen Seite eine ehrlich gemeinte Entschuldigung , auf der anderen nur eine scherzhafte Erwiederung.

Aber : Was hat die FDP denn eigentlich vorgestellt ? Das geht etwas unter , oder ? Aber gut , vielleicht ist es auch nicht verkehrt wenn der Chefredakteur der "Tagesschau" einem einen Gefallen schuldet. Kein schlechter Zug !

Beitrag melden
Tahlos 07.01.2015, 20:44
6. Das ganze

ist doch mehr Wahlkampfhilfe als alles andere und die wird natürlich gerne von denen angenommen. Niemand kannte auch nur eine von den Damen und nun ist zumindestens eine mal in der Presse.
Was kann in dem Umfeld besseres passieren, vor allem wenn man das ganze noch ein paar Tage ausschlachtet.

Beitrag melden
schaeff5 07.01.2015, 21:47
7. jo

Tatsächlich eine Frau mit Humor und Selbstbewußtsein.

Nun stelle man sich aber vor,was für ein gezeter es gegeben hätte, wenn es einer grünen Parlamentarier/in widerfahren wäre!!!

Beitrag melden
Bubi Hönig 07.01.2015, 21:52
8. Lächerlich!

Suding & Co. inszenieren sich in geradezu lächerlicher Weise, erzielen genau den beabsichtigten Effekt - und die ARD stattet einen politisch überkorrekten Kotau ab. Selten zeigte sich die medien-politische Verlogenheit auf so offenkundige Weise wie hier.

Beitrag melden
Seifert 07.01.2015, 22:09
9.

Zitat von Bubi Hönig
Suding & Co. inszenieren sich in geradezu lächerlicher Weise, erzielen genau den beabsichtigten Effekt - und die ARD stattet einen politisch überkorrekten Kotau ab. Selten zeigte sich die medien-politische Verlogenheit auf so offenkundige Weise wie hier.
Nun ja,
rein optisch hat sie der führenden Dame der Union schon mal den Rang abgelaufen!

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!