Forum: Politik
Beistand für Brüderle: CDU-Politiker knöpfen sich Rentengarantie vor

Wirtschaftsminister Brüderle bekommt bei seiner Attacke auf die Rentengarantie Hilfe aus der Union. Mehrere CDU-Politiker wollen die Schutzklausel kippen - obwohl die Kanzlerin derartige Pläne klar ablehnt. Der Regierung droht ein neuer Streit.

Seite 13 von 23
Der_Franke 27.07.2010, 12:30
120. Ganz erhrlich,...

Zitat von JensDD
Auch die aktuelle Rente muß erst erarbeitet werden. Wir haben ein UMlagesystem, kein RÜCKlagesystem. Und selbst bei einem Rücklagesystem müßte die Rendite erst erARBEITET werden. Geld allein arbeitet nicht, auch wenn das bis vor 2 Jahren viele dachten.
... auch einem Rücklagesystem muß die Zahlung aktuell erwirtschaftet werden. Die Güter und Dienstlangen müssen immer zum aktuellen Zeitpunkt erstellt oder erbracht werden. Nur die Ableitung der Kinderlosenhasser würde nicht funktionieren. Zudem wäre es volkswirtschaftlich unabhängiger. Wenn ich meine bisherigen Einzahlungen ins System betrachte, könnte ich mich davon in einer günstigen Ecke Thailands heute schon zur Ruhe setzen. So ist das Geld aber weg.

Beitrag melden
Guenter2912 27.07.2010, 12:30
121. Zuerst an den Ausgaben sparen, welche ins Ausland verteilt werden.

[QUOTE=S.Geiss;5931748]Ja, ja! Ich verstehe, wenn sich hier im Forum die Leute über überhöhte Pensionen und Diäten aufregen und all die scheinbaren Ungerechtigkeiten erstmal geregelt haben wollen - bevor über die Rente auch nur diskuiert wird.

Beitrag melden
waschtl81 27.07.2010, 12:31
122. Oh je

Zitat von Rainer Daeschler
Dann soll er gefälligst das Forum benutzen, dazu ist es da. Lohn müssen Sie erst erarbeiten, Rente wurde schon erarbeitet. Die dafür bereits Jahrzehnte eingezahlt hatten, müssen es auch wieder bekommen. Wer länger lebt bekommt mehr ausgezahlt, als der, der früh stirbt. Aber deshalb ist es ja eine "Versicherung". Grundsätzlich muss es aber ein normales Leben jenseits der Armut ermöglichen.
Naja mir war es halt ein Anliegen mit ihnen persönlich in Kontakt zu treten, aber wenn sie´s nicht wollen ist da auch ok.

Leider falsch. Die Renten müssen ebenfalls erarbeitet werden und war von den jetztigen Arbeitnehmern. Ist schon bitter, wenn man aufwacht und merkt das ist alles ein rießen Lebenslüge was der Blüm da erzählt hat. Ich kann das verstehen, dass diese Erwachen für sie sehr schmerzhaft ist. Es ist auch hart.
Von dem was sie da eingezahlt haben, ist nur leider nix mehr da. Deshalb kann auch nix mehr wieder ausgezahlt werden. Die Renten folgt dem Umlagenprinzip. Mit dem grundsätzlichen Sachverhalt sollten sie schon vertraut sein! Ist zwar bitter, dass sie ihr ganzes Leben lang belogen wurden, aber dafür sollten nicht die heutigen Arbeitnehmer zur Verantwortung gezogen werden, sondern Leute wie Herr Blüm und solle die ihn gewählt haben.
Die Rente ist keine Versicherung! Und die Rente muss auch nichts ermöglichen, sondern nur das Verteilen was da ist!

Beitrag melden
Jochen 27.07.2010, 12:33
123. Alles Unsinn

Zitat von waschtl81
Gerechtigkeitsdiskussion hin oder her, aber irgendwie ist es für die junge Generation halt schwer zu verstehen. Wir wissen, dass wir wenig Rente bekommen werden und selbst vorsorgen müssen. Das hört man jeden Tag. Das ist die allgemeine Entwicklung. Länger Arbeiten und weniger bekommen. Und wissen sie was, dass ist nunmal einfach so, denn so ist die Realität nunmal.
Das ist alles Quatsch. Sie wollen es nicht anders und wählen diejenige Politik, die - bisher - die Renten gegenüber dem Stand von 1995 um ca. 25% gekürzt hat. Zugunsten der Fata Morgana, der Schimäre "kapitalgedeckte, private Rente", die es weder gibt noch die je existiert hat. Sie laufen in Ihr eigenes Unglück - nicht gezwungen, sondern Sie machen sich das Leben selbst kaputt.

Beitrag melden
Rainer Daeschler 27.07.2010, 12:34
124. In einem Boot

Zitat von joha20
Alte und Junge sitzen in einem Boot!!!!!!!!!!!
Aber wenn man die Alten rausschubst ist das Boot schneller, wenn die Jungen rudern.

Beitrag melden
mundi 27.07.2010, 12:36
125. Nicht vergessen, unsere Großeltern waren schon auf dem Mond!

Zitat von Wasserkopfkamikaze
Mein Opa und Oma sind bei weitem nicht wohlhabend. Aber: Sie haben ein Auto, eine Wohnung, Moebel, Ersparnisse, sie fahren regelmaessig in den Urlaub etc und da ist immer etwas Cash fuer die Enkel bei jedem Besuch. Als ich mit Studium fertig war hatte ich: kein Auto, keine Wohnung, keine Moebel, keine Ersparnisse, kein Cash.
Zitat von mundi
Meine Großeltern haben kein Auto und auch keine eigene Wohnung, sie fahren auch nicht regelmässig in Urlaub, sondern machen mal eine "Kaffeefahrt". Nach meinem Studium in einem Gebäude, das die Generation meiner Großeltern aufgebaut hat, habe ich mir bald ein Auto gekauft. Ich fahre damit auf Straßen, die sie zuvor gebaut haben, und nutze Navigationssysteme, die ohne die Weltraumtechnik meiner Großeltern nicht möglich wäre, und schwimme in Bädern, die sie zuvor errichtet haben. Ich schreibe diesen Beitrag auf einen PC, für dessen Prinzip und Grundlagen sie ihren Beitrag geleistet haben. Ich empfinde eine tiefe Dankbarkeit und einen hohen Respekt vor der heutigen Rentengeneration.
Zitat von waschtl81
Ja und das ist doch wunderbar. Ich sehe das genauso. Auch wenn ich nicht weiß, was mein Opa mit meinem Computer zu tun hat, aber sei´s drum.(.....)

Die Grundlagen für den heutigen Computer wurden bereits 1936 von Konrad Zuse (Ihr Urgroßvater) mit seinem programmgesteuerten Rechner geschaffen. Weitere wichtige Entwicklungsschritte über Röhren und Transistoren war die integrierte Schaltung etwa 1965 (Ihr Großvater) ohne diese die heutigen Minibauteile in den PC undenkbar wären. Ihr Vater oder Ihre Mutter haben diese Systeme nur weiter entwickelt.
Fazit: Nicht vergessen, unsere Großeltern waren schon auf dem Mond!

Beitrag melden
Theodorant 27.07.2010, 12:36
126. Scherzle gemacht, Daeschler ?

Zitat von Rainer Daeschler
Aber wenn man die Alten rausschubst ist das Boot schneller, wenn die Jungen rudern.
O.K., vielleicht rudern sie schneller - aber in Richtung Niagarafälle...

Beitrag melden
kdshp 27.07.2010, 12:36
127. aw

Zitat von waschtl81
Ich suche leider immer noch das stichhaltige Argument?? Wie kommen sie darauf, dass ich gerne niedrige Löhne beziehe. Hab ich sicher keinen Bock drauf. Das Argument ist jetz wirklich interessant hab ich so noch nie gehört. Weil die Jungen Menschen sich für nen Apfel und ein Ei verkaufen, haben die Rentner weniger. hahahaha Weil irgendwer gern weniger verdient und das freiwillig tun würde. Was die Babyboomergeneration angeht, was kann ich dafür, dass man die so früh in Rente schickt Ich lese in ihrem ganzen Schreiben nur die Leugnung jeglicher Selbstverantwortung und das Denken von der Seifenblase. Was machen denn die ganzen Menschen in Afrika oder sonst wo es kein Rentensystem gibt. Meinen sie das wäre ein unumstössliches Recht. Es gibt im Leben Risiken und es ist nicht möglich alle Ungleichheiten auszumerzen?
Hallo,

das ist alles recht wirr was sie da schreiben und auch vergleichen oder es probieren. Was mir auffält das sie jammern weil sie jetzt zahlen müssen und das ist so typisch diese neue deutsche generation. Sorry ist aber so wenn ich lese was sie schreiben und oder für sich zusammenhänge sehen oder nicht sehen wollen.

Beitrag melden
kdshp 27.07.2010, 12:37
128. aw

Zitat von waschtl81
Also zuersteinmal würd ich ihnen danken, wenn sie etwas strukturierte schreiben würden. Man kappiert schwer um was es ihnen geht. Ich kann nicht sehen wo sich die Arbeitnehmer aus der finanzierung der Renten ausklinken will. Davon ist doch überhaupt nicht die Rede und das befürworte ich auch nicht. Das einzige worum es geht ist, dass die Renten der Entwicklung der Löhne angeglichen werden. Nach oben wie nach unten. Warum verdammt noch mal ist das so ungerecht. Ich kappiers einfach nicht bitte bitte erklären sie mir das! Ist ganz ernst gemeint!
Hallo,

was meinen sie hiermit "Das einzige worum es geht ist, dass die Renten der Entwicklung der Löhne angeglichen werden. Nach oben wie nach unten. Warum verdammt noch mal ist das so ungerecht."?

Beitrag melden
BadnerPower 27.07.2010, 12:37
129. Schweigen

Zitat von jolip
Dies trifft zwar zu, aber Sie dürfen in diesem Zusammenhang aber auch nicht verschweigen, dass gerade die jüngeren Generationen unverhältnismäßig oft (in Vergleich zu früheren jungen Generationen) ebenfalls die Zerstörer unserer gesellschaftlichen Ordnung gewählt haben. jolip
Richtig - verschweige ich auch nicht.
Jedes Volk hat verdient was es gewählt hat, und deshalb auch Rentner die Kürzungen.
Populistisch, überspitzt, ungerecht, usw
Ich weiss. Und trotzdem schreibe ich es.
MfG

Beitrag melden
Seite 13 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!