Forum: Politik
Beraterjob für Ex-Minister Ashcroft: Katar holt sich Hilfe aus den USA
AFP

In der Golfkrise sichert sich Katar prominente Unterstützung. Der frühere US-Justizminister John Ashcroft soll das Emirat im Konflikt mit Saudi-Arabien beraten. Das Honorar: 2,5 Millionen Dollar.

Seite 2 von 2
drspuck 11.06.2017, 21:21
10. Interessant

Interessant ist auch, dass Katar ihre Niederlage im Syrien eingestanden und auf Russland und Iran zugegangen ist. Die verlassen das Spielfeld und haben Russland den Sieg zugesprochen. Es sollen sogar um die 10 Milliarden Dollar geflossen sein als Entschädigung für Syrien und den Wiederaufbau die Russland verwalten soll.

Und auf einmal ist Katar böse geworden... Nicht dass die denn terror nicht unterstützt haben. Nur sehr interessant, dass die einen Kopfabschneider und terror unterstützer/finanzierer die anderen Kopfabschneider wegen terror Unterstützung Sanktionen belegen und so eine Welle machen. Ich finde es interessant und amüsant wie hier ständig versucht wird uns einfachen Bürger hinters Licht zu führen.
Die Wahrheit wird ans Licht kommen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 12.06.2017, 23:09
11. Riad bezichtigt die Regierung in Doha,

terroristische Organisationen zu unterstützen. Eine Rolle spielt allerdings wohl auch das relativ gute Verhältnis Katars zum Iran.

Der Artikel ist korrekt, bis auf das 'auch'.
Denn dieses kleine und schein harmlose Wörtchen impliziert, dass dieser Vorwurf tatsächlich mit der Blockade zu tun habe. Dem ist aber nicht so.
Es ist Saudi-Arabien, das ganz vorne steht, wenn es darum geht islamistische Terroristen für ihre Zwecke zu instrumentalisieren - so insbesondere in Syrien. Auch dass 15 von 19 der 9/11-Terroristen Saudis gewesen sind, muss erwähnt werden, wenn unsere Medien mal wieder so tun, als wenn die völkerrechtswidrige Blockade von Qatar in irgend einer Weise gerechtfertigt sein könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2