Forum: Politik
Bericht des Verteidigungsministeriums: Nicht einmal jeder zweite Tornado einsatzberei
DPA

Die Bundeswehr will Tornado-Flugzeuge in den Syrien-Krieg schicken - doch laut Medienberichten ist weniger als die Hälfte der Aufklärungsjets startklar.

Seite 12 von 18
auweia 02.12.2015, 10:22
110.

Zitat von StrikeEagle
Es wird ja gern mal wieder auf der Rüstungsindustrie rumgeprügelt. Diese Vereinfachung greift aber wie häufig zu kurz. Im Fall der fliegenden Waffensysteme (hier besonders der älteren) trifft die Bundeswehr die Folgen einer kurzfristigen Haushaltssperre vor einigen Jahren. Damals löschte die Bundeswehr alle laufenden Ersatzteilbedarfe, die noch nicht in Bestellungen draußen waren. ......
Immer noch keine Like-Funktion auf SPON.
Daher hier verbal: Sehr guter und erhellender Beitrag.
Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 02.12.2015, 10:25
111. Meine Hoffnung !

Ich hoffe, daß der IS nicht diese Meldungen liest ! Die kommen vor Lachen über die Schrottarmee Bundeswehr nicht in den Schlaf ! Armes Deutschland -unter dem Merkelregime !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schulterklopfer 02.12.2015, 10:36
112. Kosovo Krieg

als die Luft"Waffe" im Kosov-Krieg eingesetzt werden sollte, fiel doch einem Major, der eine teuere Pilotenausbildung genossen hatte, sein Gewissen ein und er weigerte sich den Dienst zu tun, für den er über Jahre durchgefüttert wurde.

So ist das mit dem Neid und dem Gewissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hypnos 02.12.2015, 10:39
113. Das schaffen wir!

Wenn die Deutschen etwas können, dan ist das Krieg. Nach 70 Jahren muss ja auch endlich mal Schluss sein mit Frieden. Germans to the front. Bomben, das schaffen wir!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
picassoundich 02.12.2015, 10:40
114. Wie die Kinder

abgemildert Part II.
Schon wieder erst hinterher nachgedacht Frau Merkel? Sie kosten uns so viel Geld liebe Frau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas90 02.12.2015, 10:47
115. ärgerlich

Zitat von rmuekno
Toll für kaum 100 Flieger braucht man 3 Jahre zum umrüsten. bis dahin gibts schon das zweite Update das dann wohl bis 2021 nachgerüstet wird. Uns seit wann sind Fakten "bashing". Die Ausrüstung der Truppe ist marode, die Fehlbeschaffungen nehmen kein Ende, das sind Fakten, kein bashing"
ich finde man sollte die Bundeswehr jetzt mal in Ruhe ihren Einsatz planen lassen. Ich denke die kriegen das hin, auch mit den Möglichkeiten die die BW im Moment hat.
Klar ist es richtig auf Missstände hinzuweisen, die auch realistisch vorhanden sind, keine Frage.
Nur was hier im Forum teilweise für Anti-BW Sprüche abegelassen wird, von Gurkentruppe bis Schrotthaufen, geht meiner Ansicht nach gar nicht. Wer von diesen Sprücheklopper wäre denn bereit mehr Geld in BW zu investieren? Keiner. Am besten komplett abschaffen und "neutral" werden, sprich den Kopf in den Sand stecken. Im Prinzip haben doch alle nur Angst vor mehr Verantwortung und den daraus resultierenden Konsequenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kratzdistel 02.12.2015, 10:48
116. theodor von zu guttenberg fehlt halt

die verteidigungsministerin hat das ja vom jetzigen BMdI
geerbt. nur guttenberg fing an neue wege zu, wie die abschaffung der ungerechten Wehrpflicht. wer gut bergründen konnte, musste nicht zum heer.man hat ihn nicht gewollt, da titel mehr zählen als erbrachte lebensleistung. der Nachfolger war wohl mehr ein Bürokrat, der mehr auf die generalität hörte. hierarchieebenen und die Einhaltung von dienstwegen sind nunmal innovationsfeindlich.vielleicht hatte die Basis schon Kritik geübt oder verbesserungsvorschläge gemacht, die aber bei den großen Entscheidungsträgern
nicht ankamen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hauskönig 02.12.2015, 10:50
117.

Wunderbare Vorstellung, stell dir vor es ist Krieg und keinere hat funktionierende Waffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mens 02.12.2015, 10:53
118. Bildungsreise

Ich empfehle unseren Politikern einen Spaziergang durch den Dogenpalast in Venedig. Nach dem schöngeistigen Wandeln durch Räume, gefüllt mit Reichtümern einer historischen Handelsnation, kommt man in einen Bereich, der einem die Augen öffnet: die bis zum Rand gefüllte Waffenkammer. Jedem Betrachter wird augenblicklich klar, dass unabhängige wirtschaftliche Macht und Wohlstand nicht ohne entsprechende militärische Komponente existieren können. Der desolate Zustand der Bundeswehr entspringt dem naiven Versuch, diese Tatsache zu ignorieren – aus Angst vor unpopulären Entscheidungen und der kindlichen Hoffnung, so etwas wie eine zu groß geratene Schweiz zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stromberg1974 02.12.2015, 10:55
119. Na und

Die Tornados sollen doch sowieso mittelfristig durch speziell ausgerüstete Eurofighter ersetzt werden, wozu dann die Aufregung? Die BW sollte lieber mal schauen, dass die Airbus A400m pünktlich geliefert werden und weniger Geld für unsinnige Systeme wie unbewaffnete Kampfhubschrauber verschwendet wird. Einfach nur peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 18