Forum: Politik
Bericht über Briefkastenfirma: CDU-Schatzmeister Linssen gibt Amt auf
imago

CDU-Bundesschatzmeister Helmut Linssen wirft hin. Er wird im April nicht mehr für das Amt kandidieren, sagte er der "Bild"-Zeitung. Linssen soll rund 400.000 Euro in einer Briefkastenfirma in Mittelamerika versteckt haben.

Seite 1 von 7
fuenfringe 06.02.2014, 18:13
1. Wie geil

Zitat von sysop
"Ich habe mich im Interesse der Partei und meiner Familie entschlossen, die Parteivorsitzende zu bitten, auf dem kommenden Parteitag im April einen neuen Schatzmeister zu wählen", sagte Linssen der "Bild"-Zeitung.
Bei der CDU wählt also Angie die Schatzmeister? Das ist mal Demokratie...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 06.02.2014, 18:14
2. na bitte,

es geht doch - diese "story" war aber auch selten dämlich, eine richtige zumutung. und jetzt noch, bittschön, seine "berater" - "privat" wie im amt als "finanz"-minister - und das jahr kann ein wenig besser weiter gehen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_iii 06.02.2014, 18:18
3. lach

Zitat von sysop
CDU-Bundesschatzmeister Helmut Linssen wirft hin. Er wird im April nicht mehr für das Amt kandidieren, sagte er der "Bild"-Zeitung. Linssen soll rund 400.000 Euro in einer Briefkastenfirma in Mittelamerika versteckt haben.
das wird ihm jetzt nicht schwergefallen sein. Schatzmeister ist das undankbarste Amt im Vorstand. Null politischer Gestaltungsspielraum oder Karrierechancen, dafür viel Arbeit, Verantwortung und Ärger.

Als Kassierer bei einer politischen Partei steht man immer mit einem Bein wegen Untreue im Knast, wenn irgendwas im Rechenschaftsbericht nicht stimmt und deswegen Strafzahlungen fällig werden.

Das sich das überhaupt jemand freiwillig antut ist mir ein Rätsel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Staenky 06.02.2014, 18:22
4. Zehn Kleine Steuer-Sünderlein...

...die Bundesrepublik, ein Steuerhinterzieher-Märchenland?
Jedenfalls für bekannte Politiker ist es immer glimpflich ausgegangen. Steuerhinterziehung für die politische Kaste immer noch ein lässiges Kavalierdelikt...siehe Gabriel schützend vor Wowereit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheBlind 06.02.2014, 18:22
5.

CDU, die können mit Geld umgehen, Schäuble, Kohl, Koch, Linssen... :->

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hondje 06.02.2014, 18:24
6. Arbeiter

Zitat von sysop
CDU-Bundesschatzmeister Helmut Linssen wirft hin. Er wird im April nicht mehr für das Amt kandidieren, sagte er der "Bild"-Zeitung. Linssen soll rund 400.000 Euro in einer Briefkastenfirma in Mittelamerika versteckt haben.
HO Angela wollte ein freund und Kollege nicht aus der Patsche helfen wie ist dass Möglich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 06.02.2014, 18:24
7. das ehrt ihn

wünsche mir, es würden noch andere seinem Beispiel folgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georgia.k 06.02.2014, 18:24
8. jetzt hat Merkel ja doch reagiert

aber Herr Tauber hat nichts begriffen. Linssen kann sich nicht um die CDU verdient gemacht haben. Mit dieser Leiche im Keller hätte er gar nicht Finanzminister werden dürfen, und auch nicht Schatzmeister der CDU - es sei denn, die CDU toleriert Steuerhinterziehung, solange niemand damit öffentlich ins Gerede kommt.

Von seinen übrigen Parteiämtern dürfte er sich auch trennen, auch wenn die CDU am Niederrhein das bislang noch als Privatsache ansieht.

Zum Vorstand der RAG-Stiftung wurde er u. a. bestellt als ehemaliger Finanzminister des Landes NRW. Wer will ihn da noch sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artusdanielhoerfeld 06.02.2014, 18:26
9. Es stellt sich die Frage...

...vor wem er das Geld versteckt hatte, wenn nicht vor dem Finanzamt. Sonst kommt doch keiner auf die Idee, sein Erbe auf die Bahamas zu transferieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7