Forum: Politik
Berichte: Maaßen soll wohl doch entlassen werden
DPA

Kehrtwende: Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen bekommt offenbar doch keinen neuen Posten im Innenministerium. Das melden Nachrichtenagenturen. Grund sollen seine Abschiedsworte an die alten Kollegen sein.

Seite 3 von 12
Tolotos 04.11.2018, 21:55
20. So möchte ich auch bestraft werden!

Frührente mit guter Bezahlung. So sieht in diesem Staat also Eigenverantwortung aus, wenn man sich als Spitzenbeamter für Fehlverhalten verantworten muss.

Beitrag melden
Kannebichler 04.11.2018, 22:01
21. Nicht nachvollziehbar

Die ganze Aufregung ist nicht recht nachvollziehbar. Herr M. Ist doch nur bei seiner bereits bekannten Meinung geblieben. Sollte er schweigen oder Abbitte leisten?

Beitrag melden
physikalix 04.11.2018, 22:03
22. Das trifft es ziemlich gut.

Zitat von el__cid
Der Mann hatte und hat Recht - aber darum ging es ja von Anfang an nicht: Es wurde von der Bundesregierung ungeprüft eine Antifa-Quelle zitiert und aufgrund nur dieses einen Videos in allgemeiner Form von Hetzjagden auf Ausländer gesprochen. Damit wurde ohne Not das Ansehen Deutschlands in aller Welt leichtfertig beschädigt. Ein in Deutschland bis dahin nie dagewesener Vorgang, der sich hoffentlich auch nie wiederholt. Maaßen hat davor gewarnt und den Kenntnisstand seiner Dienststelle dazu. Danach ging es nie mehr um die Frage falsch oder richtig. Eine Seite wollte dies als Majestätsbeleidigung nicht ungeahndet lassen, die andere Seite wollte das gegen Herrn Maaßens Chef, Herrn Seehofer, instrumentalisieren. Beides scheint nun zu gelingen und Herr Maaßen wird geopfert, obwohl er sich nichts zuschulden kommen lassen hat. Konsequenter Weise wird Maaßen zuletzt Uneinsichtigkeit vorgeworfen, weil er das nicht auf sich sitzen lassen möchte! Die Rolle der Medien in diesem schmutzigen Spiel ist noch einmal ein Thema für sich.
Wenn Herr Massen Rückrat hat, dann tritt er von selbst zurück. Dieses ganze Kasperl-Theater sollte man nicht mit sich veranstalten lassen.

Beitrag melden
karljosef 04.11.2018, 22:03
23. Ob Seehofer jetzt auch wohl endlich

seinen verdienten(?) Ruhestand antritt?
Er wollte den Mann doch noch befördern.

(Nein, nein, nicht zum Bundeskanzler, da reicht die Anzahl der Fehler von Maaßen noch nicht...)

Es ist doch wohl äußerst naheliegend!

Beitrag melden
GeMe 04.11.2018, 22:04
24. @keine-#-ahnung Heute, 21:16 fachliche Kompetenz

Zitat von keine-#-ahnung
... auch wenn das nicht wirklich karriereförderlich ist. Fachliche Kompetenz ohne die erforderliche Dosis Opportunismus führt im politischen Berlin ins berufliche Aus. Ich wünsche Herrn Maassen alles Gute für die Zukunft.
Schaut man sich die Vergangenheit von Herrn Maaßen an, so muss man feststellen, dass er sich ganz sicher nicht durch Kompetenz hervorgetan hat. Siehe NSU, Amri und zuletzt Chemnitz.
Seine Zukunft ist ist aber gesichert.
Einerseits dürfte seine Pension im Vorruhestand ca. 8500 Euro betragen, andererseits kann er sicherlich bei der AfD sofort einen interessanten Posten bekommen.

Beitrag melden
briefzentrum 04.11.2018, 22:05
25. Maaßen kommt Rücktritt Innenminister Seehofers zuvor

Ganz offensichtlich geht Maßen davon aus, dass Innenminister Seehofer in den nächsten Tagen zurücktritt. In einem solchen Fall wäre er einem Nachfolger hilflos ausgeliefert. Er müsste damit rechnen, ggf. auf einen anderen und weniger attraktiven Posten versetzt zu werden. Auch mit der Versetzung in den einstweiligen Ruhestand müsste er in diesem Fall rechnen. Maaßen wäre nur noch eine Marionette äußerer Einflüsse. Maaßen wählt deshalb die Vorwärtsverteidigung. Er macht noch einmal vor den Mitarbeitern des BfV auf seine ungebrochene Position und damit seine Standhaftigkeit aufmerksam. Wenn schon untergehen, dann aber selbstbestimmt und aufrechten Gangs. Ein Stratege und Jurist wie Maaßen weiß ganz genau, was seine Abschiedsrede vor dem Bundesamt angesichts der Vorgeschichte bedeutet und welche Konsequenzen er damit provoziert. Alte preußische Offizierstugend. Seehofer wird ihn jetzt in den einstweiligen Ruhestand versetzen und vermutlich in einer Woche selbst zurücktreten. Trotzdem: Beiden haben wir wesentlich mit zu verdanken, dass Merkel endlich geht. Meinen Respekt dafür haben sie - beide.

Beitrag melden
skeptikerjörg 04.11.2018, 22:06
26. Wäre vermeidbar gewesen

Wäre Seehofer einsichtig gewesen und hätte den Herrn sofort in den einstweiligen Ruhestand versetzt, wäre der ganze Affentanz danach überflüssig gewesen, die Regierung wäre weniger beschädigt worden, weniger Vertrauen in die Politik wäre verloren gegangen und letztlich hätten vielleicht CSU bzw. CDU und SPD in Bayern und in Hessen 1 bis 2 % weniger verloren.
Im Nachhinein stellt Maaßen seinen Mentor Horst Seehofer auch noch als großen Deppen dar.

Beitrag melden
cschweizer 04.11.2018, 22:08
27. Entlassung ist möglich....

....als Teil eines Disziplinarverfahrens. Dann gäbe es auch andere Sanktionsmöglichkeiten, z. Herabstufung.
Man muss sich nur trauen, die Mühe eines solchen Verfahrens auf sich zu nehmen.
Dann lieber doch Ruhestand. :-(

https://www.bmi.bund.de/DE/themen/oeffentlicher-dienst/beamtinnen-und-beamte/disziplinarrecht/disziplinarrecht-node.html

Beitrag melden
GeMe 04.11.2018, 22:09
28. @westin Heute, 21:30:Linksradikale Kräfte bei der SPD

Zitat von westin
-Zitat :Laut dpa habe der 55-Jährige in seiner Abschiedsrede von teilweise linksradikalen Kräften bei den Sozialdemokraten gesprochen.
Nun ja, wenn man wie Herr Maaßen der AfD sehr nahe steht, dann ist alles andere linksradikal. Das fängt dann schon bei der CSU an.

Beitrag melden
SammyDJ 04.11.2018, 22:11
29. Maßen war der Maulwurf der AFD

beim Verfassungsschutz. Der hat sich mit Gauland getroffen, um ihn zu beraten, wie die AFD sich vor Beobachtung schützen könnte. Der Mann ist eine akute Gefahr für die vom Grundgesetz verfassten Ordnung gewesen. Jetzt kann er teuer Vorträge halten und sich in rechten Kreisen als Märtyrer hofieren lassen. Da muss es doch eine andere Lösung geben, irgendwie strafversetzen.

Beitrag melden
Seite 3 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!