Forum: Politik
Berichte: Maaßen soll wohl doch entlassen werden
DPA

Kehrtwende: Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen bekommt offenbar doch keinen neuen Posten im Innenministerium. Das melden Nachrichtenagenturen. Grund sollen seine Abschiedsworte an die alten Kollegen sein.

Seite 4 von 12
habel 04.11.2018, 22:14
30. Also,

so langsam habe ich den Eindruck: Der Maßen ist ein guter Mann.
Mal unabhängig von Parteien.

Beitrag melden
hoeffertobias 04.11.2018, 22:16
31. Peinlich!

Wer das was auf dem angeblichen "Beweisvideo" als Hetzjagd bezeichnet, verunglimpft alle Menschen, die täglich Opfer von wirklichen Hetzjagden werden oder wurden. Wenn unsere Sprache derart verhunzt wird, dann muss der Verfassungsschutz einschreiten. Maaßen ist Opfer politischer Verblendung. Zum Glück bekommt die SPD dafür die Quittung. Unter anderem von mir! Nie wieder!

Beitrag melden
haresu 04.11.2018, 22:18
32. Märtyrer Maaßen

Es ist wohl nicht zu ändern. Ob sofort ist Maaßen für viele ein Opfer. Nicht ein intriganter und egomaner Strippenzieher der mit seinen Provokationen überzogen hat, sondern ein engagierter, kompetenter und integrer Beamter mit Rückgrat, der unschuldig jeder Protektion verlustig ging weil er sagte was gesagt werden können muss. Es ist wirklich lächerlich!

Beitrag melden
bluemetal 04.11.2018, 22:21
33. Schade

Einer der wenigen mit Rückgrad, die sich auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen trauen und sich auch von Merkels Bütteln nie mundtot machen lassen. Er hat das natürlich bewußt lanciert, er weiß dass man dieses Duckmäuser System zukünftig nur politisch angehen kann.

Beitrag melden
genesys 04.11.2018, 22:24
34. ihn in den Ruhestand zu schicken wäre ein fataler Fehler

ihn in den Ruhestand zu schicken wäre ein fataler Fehler, denn dann hat er bei vollen Bezügen die Zeit sich nur noch seiner „politischen Botschaft“ zu widmen. Da rechts neben ihm wohl nur noch die Wand ist, wäre es mir lieber, er würde bei gleichen Bezügen Büroklammern zählen...

Beitrag melden
hal5000 04.11.2018, 22:25
35.

Zitat von alterknacker54
Wer hat diesen Menschen eigentlich jemals zum Chef des BVS gemacht? Mit solch einem bescheidenen Intellekt ist dieser Mann eigentlich für jeden Job ungeeignet. Eine andere Möglichkeit: Er möchte unbedingt bei vollen Bezügen in den vorzeitigen Ruhestand geschickt werden - DAS scheint ihm ja jetzt endlich zu gelingen.
1) Was ist das "BVS"? Bretterbude der Vogelschützer Schwerins? Oder was? Das BfV wird doch wohl nicht gemeint sein, oder?
2) Der Ruhestand, ob regulär oder vorzeitig, findet bei Beamten nie zu vollen Bezügen statt. Sondern nur zu den gesetzlich festgelegten, bis dahin erworbenen Pensionsansprüchen. Bei Maaßen werden das knapp 70% der aktiven Bezüge sein.
3) Angesichts dessen finde ich es anmaßend (Wortspiel!), dass gerade Sie eine Bewertung des Intellekts Maaßens im Sinne von "bescheiden" vornehmen.

Beitrag melden
Rheingold (Goldwäsche) 04.11.2018, 22:31
36. Inquisition

Ich schätze Leute mit Rückgrat wie Herrn Maaßen. Wenn er in der Sache recht hat, dann gehen schon bald ganz andere Personen in den unverdienten Ruhestand. Warum warten wir nicht einfach den gesamten Vorgang (so bis zur KW 22 in 2019) ab, bevor wir uns in Unkenntnis der Fakten ein abschließendes Urteil erlauben? Die ganzen spontanen Beißreflexe zum Thema erinnern doch stark an den verfassungsfeindlichen Volksgerichtshof und sind einer rechtsstaatlichen Gesellschaft unwürdig. In dubio pro reo!

Beitrag melden
Siebengestirn 04.11.2018, 22:32
37. Sicher nicht!

Zitat von Spiegelkritikus
Es gab keine "Hetzjagden", das hat die Regierung lediglich behauptet. Maaßen hat den "Fehler" gemacht, auf der Wahrheit zu bestehen und der Regierung damit zu widersprechen. Deswegen muß er gehen. Im DDR-System wäre das auch so gelaufen.
Da würde Herr M schon lange im Knast sitzen. Auf diesen feinen Unterschied darf man vielleicht offensichtlich geschichtsvergessende und geltendes Recht nicht zur Kenntnis nehmende "Wahrheits"-Behaupter erinnern.

Beitrag melden
hal5000 04.11.2018, 22:33
38.

Zitat von 4711_please
Disziplinarverfahren und Pensionskürzung! Schluß mit der absolutistischen Verantwortungslosigkeit!
Aus welchem Grund soll denn ein Disziplinarverfahren eingeleitet werden?

Wegen unkommoder Meinungsäußerung?
Nicht ausreichender Ausprägung des erwünschten Opportunismus?
Dürfte seit dem Kaiserreich nicht mehr für Beamte formal disziplinarwürdig sein. Schönen Gruß von Diederich Heßling...

Oder gar wegen der Inkompatibilität der Ansichten mit linkem Mainstream? Ist auch noch nicht strafwürdig. Noch nicht. Reicht bestenfalls zum Twitter-Shitstorm.

Beitrag melden
femdoc 04.11.2018, 22:35
39. wohl verdient

Zitat von genugistgenug
Wow, mit 55 Jahren in den einstweiligen Ruhestand versetzt - aktuelles Gehalt ca. 14.000,- €/Monat - alles aus unseren Steuern. Da lässt es sich gut spazieregehen! Doch wieso bezahlter Ruhestand? Mit seinem dummen Gequatsche hat der doch seine Inkompetenz deutlich gezeigt und vor allem, dass er auch gegen die ReGIErung als oberste Dienstherrin opponiert. Also gibt es nur einen Weg: Ab in Hartz IV und mit ihm alle, die diesen Deal durchgezogen haben. Mal sehen, wann er wieder als "Berater" auftaucht und da zusätzlich abzockt.
wieso? Maassen hat sich seinen Ruhestand mit ordentlichher Pension wohl verdient.
als Beamter dient er den Bürgern und nicht der Merkel-Regierung.
die Politiker haben vergessen, wer hier der Chef ist.
Maassen hat es als Bürgerpflicht angesehen, auf die Miseren hinzuweisen und hat damit politische Repressalien hingenommen.
Respekt!

Beitrag melden
Seite 4 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!