Forum: Politik
Berichte über AfD: Schweizer Pharmafirma soll Spenden für "Geschäftsfreund" überwiese
BRUNA/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Woher kamen die rätselhaften Spenden an den AfD-Kreisverband von Parteichefin Alice Weidel? Neue Medienberichte lenken den Blick auf einen unbekannten Hintermann einer Firma aus Zürich.

Seite 7 von 26
Benefranz2 13.11.2018, 07:08
60. Genosse Deng lässt grüßen

Ich verstehe es immer noch nicht, wieso der Verfassungsschutz nicht solche Fälle untersucht. Die AFD hat in Bayern mehr Plakate aufgestellt, als alle anderen Parteien zusammen. Das Geld kam auch aus der Schweiz. Das Land wo Vladimir, Steve und Genosse Deng ihre Nummern-Konten haben. Wobei die Vergangenheit von Alice im Naziwunderland Weidel vermuten lässt, dass die Unterstützung mit der warmen Empfehlung vom Genossen Deng kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shekina_niko 13.11.2018, 07:12
61. Oft "ahnungslos"...

Zitat von haarer.15
Ein cleveres Vorgehen dieser ominösen Pharmafirma war das nun ganz und gar nicht. Rücküberweisung ja - warum aber erst so spät ? Nur weil Frau Weidel sich ahnungslos gegeben hat ? Das macht den Fall nicht unbrisanter.
...ist Frau Weidel offenbar. Saß sie doch neulich in Rosenheim während des Bayern-Wahlkampfs auf dem Podium mit dem Afd-Landtagsabgeordneten Andreas Winhart. Der pöbelte übers Mikrofon lautstark, dass man sich vor "Negern mit Krätze, Tuberkulose und Aids" in Acht nehmen müsse. Aber Frau Weidel hat davon angeblich nichts mitbekommen, sie sei durch ein Gespräch abgelenkt gewesen. Winhart wird inzwischen vom Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugotheKing 13.11.2018, 07:16
62. Gesetze gelten auch für AfD-Bundestagsabgeordnete

Gesetze gelten nicht nur für einfache Bürger, sondern auch für Bundestagsabgeordnete - auch für AfD-Mitglieder.
Frau Weidel hätte die Spende an Bundestagspräsidenten weitergeben müssen (so steht es im Gesetzbuch). Das hat sie nicht getan. Warum diese Milde bei den Forenschreiber? Ansonsten ist doch diese Partei für die Ordnung und Recht? Oder gilt bei der AfD auch nur Wasser predigen und Sekt trinken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernestobecker 13.11.2018, 07:20
63.

Zitat von Trollflüsterer
Keine Ermittlungen bei einem klaren Verstoß gegen Gesetze? Lesen sie den Sachverhalt nochmal nach. JEDE Parteien Spende aus den nicht EU Ausland ist per se verboten. Dazu noch andere Gesetzesverstöße.
Lesen Sie den Sachverhalt noch mal nach. Nicht JEDE Spende aus dem Nicht-EU-Ausland ist per se verboten.

Wenn hinter der Spende ein deutscher oder EU-Bürger steht, oder eine Firma, deren Anteile zu 50 % oder mehr einem deutschen oder EU-Bürger gehören, kann die Spende legal sein.

***

Wenn man juristisch argumentiert, muss man sehr präzise sein. Ich gehe davon aus, dass bei einer Aufarbeitung durch Gerichte außer einigen marginalen Fristverstößen von den Anschuldigungen nicht viel übrig bleibt. Insbesondere wird die Anschuldigung der Annahme einer möglichen illegalen Spende vermutlich durch Rücküberweisung geheilt.

Was bleiben würde, wäre der Schaden am Ruf, der durch die massiven journalistischen Anschuldigungen entstünde und vielleicht ein daraus folgender Rücktritt. Ziemlich genau diese Absicht ist aktuell in der Berichterstattung zu erkennen.

Seit der Causa Bundespräsident Christian Wulff nenne ich das für mich die "Bobby-Car-Methode". Effizient, aber schäbig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sale2 13.11.2018, 07:26
64. @Troll

"Bei der Qualität unserer Medien bin ich da guter Hoffnung"

Der war gut,mein Tag ist gerettet.
Zur Sache, entweder es war eine Straftat oder nicht,bei der Qualität unserer Strafverfolgung bin ich da guter Hoffnung.
Egal ob sich die Trolle da heißreden oder nicht.
Mfg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 13.11.2018, 07:26
65. Die Swiss Connection

Es ist schon auffällig und hat etliche Routen. Da ist einerseits die SVP, dann gab es in den Landtagswahlkämpfen massive Unterstützung eine angeblich "anonymen" Schweizer Verlag der die Briefkasten flutete, vermutlich damals schon ein massives Vergehen, denn ohne mithilfe der AfD Funktionäre wäre das nie gegangen.

Jetzt ein "Freund", der seine Identität durch Nutzung eines geschäftsfreundes verbirgt (wobei dieser Geschäftsmann sicher auch nicht die hellste Kerze auf dem Ständer ist), mit Wohnsitz Frau weigel in der CH.

IRGENDWIE KOMISCH

Beitrag melden Antworten / Zitieren
new#head 13.11.2018, 07:27
66.

Wenn Frau Weidel dem Kreisverband vorsteht, trägtt sie die Verantwortung für das Geschehen. Wenn Sie ihrem Schatzmeister 18 Monte lang nicht auf die Finger schaut ist das nicht glaubhaft, aber sträflich. Von nichts gewusst zu haben schützt nur die politischen Kreise vor Strafe. Wenn ich vergesse wie ein Parkverbotschild aussieht, zahle ich trotzdem für einen Verstoss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edgard 13.11.2018, 07:34
67. Dieser Sachverhalt...

... und der mögliche Zusammenhang mit weiterer Unterstützung der AfD aus der Schweiz sollte ebenso gründlich untersucht und aufgeklärt werden wie z.B. der CDU-Spendenskandal.
Ob die angeblichen "Saubermänner" wirklich welche sind wird sich dann schnell herausstellen.
Für den demokratisch-rechtsstaatlichen Normalbürger jedenfalls.
Die AfD und ihre Mitläufer suhlen sich derweil wie gewohnt in der Opferrolle und fabulieren von "Siegerjustiz", "Hexenjagd" und den "Systemmedien" - wie man auch in den hiesigen Kommentaren lesen kann.
Nein - diese "Alternative" (die für einen Demokraten keine sein kann) tut genau das was sie den sog "Altparteien" so gern vorwirft - nur tut sie es noch charakterloser.
Die AfD ist hoffentluch bald nur ein Vogelschuß in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Konstruktohr 13.11.2018, 07:38
68.

Zitat von aggro_aggro
Natürlich muss es Aufklärung geben, das interessiert die Menschen. Rücktrittsforderungen oder staatsanwaltliche Ermittlungen sind meiner Meinung nach falsch, das Geld wurde nicht verwendet, und zurückgeschickt. Das ist vielleicht langsam aber letztendlich korrekt gewesen. Aber WER und WARUM solche Spenden macht und es dabei mit den deutschen Gesetzen nicht so ernst nimmt will ich schon wissen. Da will jemand Einfluss nehmen, oder den Kurs belohnen und darüber möchte ich informiert sein als mündiger Bürger.
Das Geld wurde "zurückgeschickt"?
Also kann man keinen Einfluss auf die Afdler nehmen, sie sind nicht käuflich?

Aber mieten kann man sie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 13.11.2018, 07:44
69. Ja, ich hab's gelesen.

Dieses Thema wird für seinen Stellenwert doch erstaunlich ausführlich behandelt. Täglich was Neues oder auch das Alte nochmal aufgewärmt. Ich hätte nicht gedacht, daß eine Parteispende in dieser Höhe so ein Aufreger ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 26