Forum: Politik
Berlusconis Zoten: "Heute morgen war ich hinter einer meiner Sekretärinnen her"
DPA

Während in Deutschland heftig über den alltäglichen Sexismus debattiert wird, macht Silvio Berlusconi in Italien mit derben Sprüchen Wahlkampf. Bei einer Veranstaltung riss er Witze über sein Sexleben. Er schaffe es einfach nicht sich "diesen Freuden" zu versagen.

Seite 2 von 3
marseille72 26.01.2013, 00:57
10. optional

Ich habe ihn politisch nie gemocht. Auch menschlich nicht. Aber in der hierzulande herrschenden unsäglichen Hexenjagd wird mir dieser alternde Macho zum allerersten Mal einen Funken sympathisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1425926487 26.01.2013, 03:38
11. optional

Würde er immer und nicht nur bei sex. Dingen die Wahrheit sagen (und sich auch sonst an die Gesetze halten) hätten ihn die Italiener nicht bereits ein halbes dutzend Mal aus dem Amt gejagt. Leider gehört es zur Mentalität der Italiener, dass sie immer wieder aufs Neue auf ihn hereinfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neulandis 26.01.2013, 07:29
12. Zum Beispiel

Zitat von frowin
wenigstens sagt er, im Gegensatz zu unseren Politikern, die Wahrheit...über diese kann man zwar diskutieren aber wünsche ich mir teilweise auch von unseren Politikern
dass er wirklich geglaubt hat, die minderjährige Escort Ruby Rubacuori sei die Tochter Mubaraks. Ein echter Ehrenmann. Wenn Ihnen so ein Politiker in Deutschland fehlt: Viele in Italien würden ihn gerne Exportieren, und warum nicht nach Deutschland (er hat doch viiiel mehr Sexappeal als die "culona" im Kanzleramt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pantapan 26.01.2013, 07:52
13. Mag ja stimmen

Zitat von zynik
...mal ganz ohne Witz: Ich glaube der Typ hat eine ernsthafte Profilneurose und gehört in eine vernünftige Therapie.
Das mit der Profilneurose mag ja richtig sein. Allerdings hat er Geld, Macht und Mädels. Unangreifbar für Zeitgeistreisende!
So stelle ich mir meinen Lebensabend auch vor. Wird wohl nichts draus, denn mein Chef verweigert mir eine drastische Lohnerhöhung, mein Frau verbietet mir, unter Androhung von fürchterlichen Strafen meinen Unterleib betreffend - es fielen Worte wie abbrechen und abbeißen - den näheren Umgang mit hübschen jungen Damen und das mit der Macht...naja, was soll ich sagen, ich arbeite halt dran.
Ich mag den Berlusconi, weil ihm dieses ganze "schöne neue Welt Gerede" am A... vorbeigeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc.nemo 26.01.2013, 08:28
14. Dafür lieben sie ihn

Zitat von sysop
Während in Deutschland heftig über den alltäglichen Sexismus debattiert wird, macht Silvio Berlusconi in Italien mit derben Sprüchen Wahlkampf. Bei einer Veranstaltung riss er Witze über sein Sexleben. Er schaffe es einfach nicht sich "diesen Freuden" zu versagen.
Alle italienischen Männer würden gerne mit Berlusconi tauschen, und alle italienischen Frauen würden gerne auf seine Parties eingeladen werden. Dafür lieben sie ihn.
Einer der Vorredner hat es bereits gesagt: B. kann sich das leisten. Wirkliche Freiheit gibt es nur mit Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuk25 26.01.2013, 09:18
15. Klasse der Mann!

All die angestrengte, ernsthafte Korrektheit hierzulande ist vor allem Heuchelei. Als gäbe es keine Männer, die hinter jungen Frauen her sind und keine jungen Frauen, die sich alten, reichen und mächtigen Männern an den Hals werfen. So ist das eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vielflieger_1970 26.01.2013, 10:41
16. optional

Wenn ich mir gerade die aktuellen Diskussionen über die angeblichen sexistischen deutschen Männer so ansehe, zaubert mir dieser Artikel wenigstens ein Lächeln aufs Gesicht;-)

Glaubt der eigentlich den Mist, den er da von sich gibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doubletrouble2 26.01.2013, 11:10
17. Sexuelle Bedürfnisse....

...haben auch alte Männer. In exponierter Position, können sie diesen dann auf ihre unzeitgemäße und lächerlich unbeholfene Art eher nachgehen als ihre Altersgenossen im Altenpflegeheim. Es drängt sich sogar der Gedanke auf, diese privilegierten Möglichkeiten könnten der Hauptgrund für ihr poltisches Engagement sein. Damit werden sie zur leichten Beute von Lobbyisten / innen und einer nützlichen Verwendung zugeführt. Denn als Liebhaber sind Signore Berlusconi und der kommende Mann der FDP wohl nur noch bellende Hunde. Vielleicht sollte " Maskuliner Sexixmus " noch in das neue DSM 5 aufgenommen werden ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mikrator 26.01.2013, 12:19
18. Politik der offenen Hose

Niemand nimmt mehr dieses Auftreten des Silvio Bs ernst. Mir macht sein Geld und seine Medienmacht Sorgen. Aber am deutlichsten zeigt die Uneinigkeit und Eitelkeit seiner politischen Konkurenten in Italien , wie leicht es Silvio "offene Hose" Berlusconi hat, am Wahltag Erfolg zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1425926487 26.01.2013, 13:56
19.

Zitat von kuk25
All die angestrengte, ernsthafte Korrektheit hierzulande ist vor allem Heuchelei. Als gäbe es keine Männer, die hinter jungen Frauen her sind und keine jungen Frauen, die sich alten, reichen und mächtigen Männern an den Hals werfen. So ist das eben.
Das erinnert mich an die gefakte Partnerschaftsanzeige eines angebl. Millionärs (ist schon 2 Jahre her sowas), der sooo gerne eine liebe, nette und charismatische Frau kennenlernen würde, um mit ihr zusammen den Reichtum zu geniessen. Das wars zu seiner Person, kein Foto, nix. Er bekam ungefähr 160 Antworten. 160. Von erfolgreichen und weniger erfolgreichen Frauen, denen natürlich alle in erster Linie die inneren Werte wichtig waren. Solche kleinen Versuche zeigen, wo die moderne, emanzipierte Frau heute Dank der Emanzipation und der ganzen Aufklärung steht: Einen halben Millimeter über der Steinzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3