Forum: Politik
Berühmte Angehörige des Tory-Kandidaten: The Johnson Family
Andrew Parsons/ i-Images/ imago images

Vater Johnson saß im Dschungel, der Bruder im Parlament, die Schwester wechselte zur Konkurrenz: Die Familie des vermutlich neuen britischen Premiers sorgt seit Jahren für Wirbel. Wer ist wer im Boris-Clan?

Seite 1 von 3
sven2016 22.07.2019, 20:15
1. Noch ein Clan, der seine

Familienmitglieder mit Staatsposten versorgen will?

Das wird allmählich wieder Norm.

Soll Herr Boris Alexander de Pfeffel zeigen, ob er das Land besser als sein Mundwerk in den Griff bekommt. Noch glaube ich das nicht.

Der hat bisher, auch als Minister, nur gehetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gelbenesick 22.07.2019, 20:42
2. Keine Panik,

aufgrund seiner Familiengeschichte, wird Boris sehr gut mit den deutschen Abgeordneten im Bundestag und auch mit der deutschen Regierung, klar kommen. Deutschland wird sich dann mit dem UK verbünden und daher werden die kommenden Verhandlungen mit der EU ein Kinderspiel. Frau Merkel wird sich persönlich dafuer einsetzen, also alles wird gut! ;-)

Dumm wird es dann allerdings, für all die England Hasser in deutschen Foren, da diese dann, gegen den politischen Strom schwimmen werden.

Die duerfen dann aber trotzdem noch weiter, heimlich Rosamunde Pilcher Filme ansehen, nur wegen der Landschaft, versteht sich. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.weiter 22.07.2019, 20:58
3. Schon interessant,

diese Insulaner-Familie. Gibt es mehr Familien dieser Art in UK?
Ach, lieber nicht. Dann müßte man einen Freizeitpark aufmachen,
ab November 2019 außerhalb der EU.
Auf der "Isle of Man"? Ach nee, geht nicht, die Insel ist ja direkt
der "Krone" unterstellt. Weitersuchen.
Vielleicht wird Mr. BJ der neue "Mann im Mond"?
Wer weiß?
Mann, Mann, Mann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jufo 22.07.2019, 21:16
4. Eine sympathische Familie

Recht verschieden in den Ansichten aber wenn es darauf ankommt steht man zusammen. Überzeugungen hat Boris eh nicht, also wozu ernsthaft streiten? Ich kann mir gut vorstellen, dass Boris im Herbst den Brexit absagt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael_1976 22.07.2019, 21:26
5. Komisch

Dass der neue Premierminister von Tag 1 keine Mehrheit im Parlament für seine Politik hat. Das wird lustig. EU kann sich entspannt zurücklehnen und warten bis sich die Briten (Parlament und Regierung) gegenseitig abschlachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
myfourcents 22.07.2019, 21:33
6. Who cares?

1. Oktober Brexit und dann bitte Anker lichten und Richtung Washington zu dem anderen Bekloppten treiben lassen. Schade um die guten Leute, aber wer Idioten wählt, muss es eben ertragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 22.07.2019, 21:35
7.

Zitat von jufo
Recht verschieden in den Ansichten aber wenn es darauf ankommt steht man zusammen. Überzeugungen hat Boris eh nicht, also wozu ernsthaft streiten? Ich kann mir gut vorstellen, dass Boris im Herbst den Brexit absagt
Nee, ich habe die Ahnung er zieht ihn durch und tritt zurück. Fertig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tallerken 22.07.2019, 21:36
8. Leo..

... ist kein Unternehmer sondern arbeitet bei PwC. Was man durch eine Minute googeln auch herausgefunden hätte, lieber Spiegel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weem 22.07.2019, 21:46
9. Family British Style

Ok..denke wir haben’s alle kapiert. Boris als Premier wird für die EU die denkbar schlechteste Lösung werden. Aber warum muss jetzt unbedingt der Rest der Familie damit verbunden werden? Erinnert mich an die Bild Schlagzeilen von Schröders Hartz4 Bruder. Kann allen außenstehenden vollkommen egal sein und geht niemanden was an. Als deutsches Pendant könnte man vielleicht davon berichten, dass unsere Kanzlerin den geschichtsträchtigen Mauerfall schwitzend in der Sauna verpasste. Ist aber auch langweilig..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3