Forum: Politik
Berufstätige Eltern: Wo ist Papa?
Corbis

Die Reflexe halten sich hartnäckig: Frauen müssen sich rechtfertigen, wenn sie wenig Zeit für die Familie haben - wie jetzt die Grünen-Chefin Simone Peter. Dabei sollten wir lieber endlich über "Rabenväter" sprechen.

Seite 10 von 10
geishapunk 06.03.2015, 21:34
90.

Zitat von nafisa
Aus welchem Jahrhundert stammt diese Weisheit?
Leider aus dem 21. Jahrhundert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c00 07.03.2015, 18:28
91.

Zitat von Spax73
Frauen wollen "Versorger" - Männer nehmen diese Rolle an. Solange sich das nicht ändert, nützt auch das hundertste Gleichstellungsgesetz rein gar nichts.
soweit stimme ich zu. In zynischen Monenten frage ich mich immer: wie nennt man im Volksmund Personen, die sich als einzige Wertschöpfung für zwischenmenschliche Action sorgt, sich dafür aber aushalten/bezahlen lässt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreè 09.02.2016, 08:08
92.

Zitat von Leser161
Grad erst gelesen auf SPON. Rohkost ist das natürlichste Essen, weil von neumodischen Sachen wie Feuer unberührt. Das gilt natürlich auch in der Kindererziehung, Papa geht jagen, Mama und Baby bleiben in der Höhle. Weiss gar nicht was die Leute immer haben.
genau, die ganzen Probleme würde es überhaupt nicht geben, wenn einfach die normale Rollenverteilung geblieben wäre. Für die Kinder wäre es besser, für die Männer und natürlich auch für die Frauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 09.02.2016, 08:29
93.

Keine Sorge. All diese kulturellen Unsicherheiten werden sich bald erledigt haben.

Vielleicht wissen wir nicht, welches der richtige Weg ist, unsere Zuwanderer werden es wissen und den auch gehen.


Daher plädiere ich jetzt schon mal für das absolute Recht einer Frauenbeauftragten ein Kopftuch zu tragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10