Forum: Politik
Beschädigen die Wikileaks-Dokumente das Verhältnis zwischen den USA und ihren Bündnis

Wie Amerika die Welt sieht - 251.287 geheime Dokumente aus dem Washingtoner Außenministerium enthüllen die Sicht der US-Diplomatie auf Freund und Feind.

Seite 549 von 586
discurso 07.12.2010, 11:28
5480. Kriegsdienstverweigerung?

Zitat von Mononatriumglutamat
Natürlich ist es eine völlig andere Stufe, ein notwendiges Übel widerstrebend in Kauf zu nehmen, als es gezielt und bewußt herbeizuführen. Wenn Sie zehn Leben retten könnten, indem Sie eines beenden: wie würden Sie entscheiden?
Ich habe keine Waffe und ich spiele auch nicht Gott, denn wer kann schon wissen, ob diese 10 Menschen 100%ig wirklich gestorben wären...?

Beitrag melden
RealityCheck 07.12.2010, 11:31
5481. Pathetisch...

Zitat von ewspapst
Zitat von grauer kater Wer mit Drohnen Verdächtige samt Familien und Unbeteiligten liquidieren lässt, anstatt sie zu fassen und in einem ordentlichen Gerichtsverfahren Unschuld oder Schuld.....
Sehr gut gebrüllt, Löwe! Das sollten die Opfer der Nazis, der Kommunisten, der Djihadisten und des sonstigen Terrorpacks mal lesen. Dann würde ihnen post mortem endlich klar, was sie falsch gemacht haben - sie hätten ihre Mörder rechtzeitig einem "ordentlichen Gerixhtsverfahren" unterziehen sollen, dann wäre ihnen ihr Schicksal erspart geblieben.

Wenn Sie nicht unterscheiden können zwischen kriegsmässigen Handlungen, die kriegsmässige Reaktionen erfordern und gewöhnlichen Verbrechen, die die Gerichtsorgane zu bekämpfen in der Lage sind, dann sondern Sie nur pathetische Sprüche ab.

Weshalb werde ich den Verdacht nicht los, dass Ihre irrationale Argumentation immer nur gegenüber den Amerikanern verwendet wird. Weshalb wurde nie versucht, gerichtlich gegen die DDR wegen des Einsperrens ihrer "Bürger" und des Abknallens der "DDR-Flüchtenden" oder gegen die Wahhabiten wegen Aufrufs zum Religionsmord "gerichtlich" vorzugehen?

Beitrag melden
grauer kater 07.12.2010, 11:32
5482.

Zitat von Henner Dehn
Spekulatius bekommen Sie derzeit überall. Vielleicht fragen Sie mal Mitforisten Rosebaud's Töchterchen als Psychologin, ob Sie Ihnen weiterhelfen kann.......
Aus Spekulatius mache ich mir nicht viel und einer Psychologin bedarf ich nicht, da ich psychisch sehr stabil bin. Mit Verschwörungstheorien kann ich als realistischer Beobachter von Politik auch nicht dienen, meine Kinder sind alt genug, Märchen selbst zu lesen und die Enkel noch zu klein, um vorgelesen zu bekommen.

Also ist es besser, ich kritisiere hier Untertanengeist und Staatshörigkeit, damit Demokratie auch Demokratie bleibt, denn sie bedarf des mündigen und denkenden Bürgers!

Beitrag melden
grauer kater 07.12.2010, 11:34
5483.

Zitat von nahal
Wem das erklärt werden muss, dem kann kaum geholfen werden.
Was man nicht hat, kann man auch nicht erklären, so einfach ist das!

Beitrag melden
ray4901 07.12.2010, 11:47
5484. Jawoll!

Zitat von grauer kater
Was man nicht hat, kann man auch nicht erklären, so einfach ist das!
einfach ist vor allem das einfache Weltbild der Verschwörungstheoretiker und der Kenner der geopolitischen Hegemonialbestrebungen eines bestimmten Staates.

Wem Sie das nochmals in wenigen Worten erklären würden, wären die Kenner der freiheitlichen Werteordnung der USA zur Gegenleistung bereit.

Beitrag melden
aventurin 07.12.2010, 11:47
5485. Mehr als mysteriös

Zitat von sysop
Wie Amerika die Welt sieht - 251.287 geheime Dokumente aus dem Washingtoner Außenministerium enthüllen die Sicht der US-Diplomatie auf Freund und Feind.
Julian Assange ist in gewhrsam der britischen Polizei - und die Umstände der angeblichen Vergewaltigung sind mehr als mysteriös.
Tatsächlich hatte Assange im Sommer 2010 regelmäßigen Sex mit Anna Ardin, einer schwedischen Frauenrechtlerin, die ihn zu dieser Zeit unterstützte und bei sich wohnen ließ.
Pikanterweise hatte Assange zeitgleich auch ein Verhältnis mit Sofia Wilen, einer guten Freundin Ardins. Beide prahlten öffentlich über Twitter mit ihrer prominenten Eroberung und - eine Woche später gingen sie zur Polizei und zeigten Assange wegen Vergewaltigung an.
Alles mehr als mysteriös.

Beitrag melden
grauer kater 07.12.2010, 11:53
5486.

Zitat von RealityCheck
....Weshalb werde ich den Verdacht nicht los, dass Ihre irrationale Argumentation immer nur gegenüber den Amerikanern verwendet wird. Weshalb wurde nie versucht, gerichtlich gegen die DDR wegen des Einsperrens ihrer "Bürger" und des Abknallens der "DDR-Flüchtenden" oder gegen die Wahhabiten wegen Aufrufs zum Religionsmord "gerichtlich" vorzugehen?
Ihr Verdacht ist falsch, allerdings durch die hier im Forum ausgeübte Zensur begünstigt, die es nicht erlaubt, bestimmten Foristen entsprechende Positionen zu verdeutlichen! Auch argumentiere ich nicht nur gegen Amerikaner, worunter Sie wohl die USA-Amerikaner verstehen, sondern gegen jedes offensichtliche Unrecht.
Auch gegen US-Amerikaner habe ich nichts, wohl aber gegen bestimmte Damen und Herren der Administration und bestimmter Gruppierungen, die sich als Weltgendarm aufspielen.

Wenn Sie die jüngere Geschichte verfolgt haben, dann wüßten Sie auch, dass gegen die Verantwortlichen der DDR Prozesse geführt worden sind. Honecker ist gestorben, Mielke ist gestorben und Grenz hat gesessen, nachdem er verurteilt worden war! Saudi Arabien ist enger Verbündeter der USA und des "Westens", warum fragen Sie nicht deren Administration, weshalb die "Wahhabiten" unbehelligt bleiben??? Vielleicht, weil es sich um innere Angelegenheiten Saudi Arabiens handelt oder weil dem saudischen Königshaus sowie anderen Saudis große Teile von US-Unternehmen und Immobilienbesitz in den USA gehören?????

Beitrag melden
Walter Sobchak 07.12.2010, 11:55
5487.

Zitat von romaval
wer ist bzw.sind nun die Verräter ? Der es publiziert oder die, die es ihm zutragen ?
Keiner von denen natuerlich. Die Verraeter sind die, um die es in den Depeschen geht.

Beitrag melden
anathema 07.12.2010, 12:00
5488. „Denksport“ – zu Ende gedacht!

Zitat von Mononatriumglutamat
Natürlich ist es eine völlig andere Stufe, ein notwendiges Übel widerstrebend in Kauf zu nehmen, als es gezielt und bewußt herbeizuführen. Wenn Sie zehn Leben retten könnten, indem Sie eines beenden: wie würden Sie entscheiden?
Voraussetzend, dass diese Meinung für Sie Allgemeingültigkeit beanspruchen soll:
Wie steht es um einen notorischen „Lord of the Lies“, auf dessen Konto inzwischen über 4000 eigene Staatsbürger kommen, den body-count der anderen bei den herbei gelogenen Kriegsabenteuern des Lords zu Tode Gekommenen unberücksichtigt lassend.
Die Entscheidung wäre nach Ihrem Credo überfällig, oder liegt da wieder einmal die übliche Ausnahme von Ihrer nicht zu Ende gedachten kruden Regel vor?

Beitrag melden
tapuzim 07.12.2010, 12:01
5489. Assange

Zitat von mauskeu
Das ist doch Unsinn was Sie da behaupten. Die schwedische Justiz hat ein Dilemma, denn wenn sie nichts tut, obwohl sie .....
Die schwedische Justiz hat kein Dilemma. Hier steht kein Verfahren gegen Wikileaks an, sondern gegen die Person Julian Assange. Und dieses Verfahren erfolgt nach schwedischem Recht.

http://www.aklagare.se/In-English/

Beitrag melden
Seite 549 von 586
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!