Forum: Politik
Beschluss in Bayern: Mehr Polizei, härtere Ausländergesetze
DPA

Die CSU-Regierung in Bayern reagiert auf die Bluttaten im Freistaat mit einem harten Kurs. Neben der Polizei wird auch die Sicherheitswacht aufgestockt, eine Art Bürgerwehr.

Seite 1 von 18
innerspace 28.07.2016, 12:07
1.

Ein erster kleiner Schritt, immerhin.

Beitrag melden
kobra21 28.07.2016, 12:12
2. Gut so!

Es wird auch Zeit, dass endlich gehandelt wird.
Auf Dauer muss diese Schönrederei von Realtätsverweigerern ein Ende haben.
Nur wenn der Staat denen, die unseren Staat und damit uns persönlich bekämpfen wollen, unverrückbare Grenzen zeigt, kann das Sicherheitsgefühl der Bürger wieder wachsen.
Wer sich an Recht und Gesetz hält, wer nichts zu verbergen hat, braucht sich vor einem entschlossenen
Staat nicht zu fürchten.
Von denjenigen, die hierher kommen und Unterstützung erwarten, kann man umgekehrt auch erwarten, dass sie
Recht und Gesetz in Deutschland respektieren.
Ansonsten müssen diese Leute ohne Wenn und Aber unser Land verlassen. Es liegt einzig an ihnen selbst, ob es dazu kommt oder nicht.

Beitrag melden
_Mitspieler 28.07.2016, 12:19
3. Na also ...

... geht doch!

Beitrag melden
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 28.07.2016, 12:19
4. Schärferes Ausländerrecht?

Wenn das dann auch für alle Bürger des Freistaates Bayern gilt gerne.
Was für eine traurige Welt, bzw. Gesellschaft in der so gerne nach oben gebuckelt und nach unten getreten wird.
Wie wäre es mit einem schärferen Kartell oder Steuerrecht, bzw. eine konsequentere Verfolgung und Bestrafung von Wirtschaftskriminalität? Gibt es schon wieder keine Klassen mehr? Sind wir schon wieder alle nur noch deutsche Volksgenossen, einzig und allein bedroht vom Ausländer/Ausland? Ist es wirklich wieder so weit?

Beitrag melden
Jucken 28.07.2016, 12:20
5. Genau deswegen

Typisch PolitikerInnen, deswegen bin ich gegen die Einführung der eigentlich zur Zeit wirkungslosen VDS gewesen, weil die immer ihre Chance nutzen die Überwachung weiter auszubauen. Politik ekelt mich nur noch an!

Beitrag melden
1lauto 28.07.2016, 12:21
6. Lippenbekenntnisse.

Kaum mehr Polizeibeamte, kaum mehr Bildung für die jungen Beamten aber mehr eingekaufte Überwachungstechnik. SO NICHT!

Beitrag melden
uzsjgb 28.07.2016, 12:23
7. Vorratsdatenspeicherung

Mal wieder ein sehr gutes Beispiel dafür, was passiert, wenn man es zulässt, dass Freiheitsrechte eingeschränkt werden. Sobald man diesen Weg beschreitet wird es immer schlimmer.

Beitrag melden
robin-masters 28.07.2016, 12:26
8. Prinzipiell gut

bekämpft jedoch nur die Symptome nicht die Ursache.

Beitrag melden
pace335 28.07.2016, 12:28
9.

Absolut richtig und notwendig. Leider kann ich die CSU nicht wählen und die CDU ist für mich unwählbar geworden. Was soll ich jetzt machen?

Beitrag melden
Seite 1 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!