Forum: Politik
Betrugsvorwurf: Tschechiens Präsident will Griechenland aus der Euro-Zone werfen
AFP

Griechenland sei nur dank gefälschter Statistiken in die Euro-Zone aufgenommen worden - deshalb sollte das Land diese wieder verlassen: Das fordert Tschechiens Präsident Milos Zeman. Auch die Bundesregierung hat ihre Haltung geändert.

Seite 1 von 24
powerranger 04.01.2015, 14:51
1. der Tscheche hat recht.

Nur erstaunlich, dass die anderen Euro Länder vor dieser Wahrheit so gerne die Augen verschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CHANGE-WECHSEL 04.01.2015, 14:53
2. welche US-Besoldungsklasse?

Was will denn nun der Tscheche? Von wem bekommt er Geld für seine großspurigen Einmisschungen? Oder treibt ihn die Angst weniger aus dem "güldenen EU-Topf" zu kassieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmmc125303008833654 04.01.2015, 14:57
3. griechenland

Wie recht er hat. Wer betrügt der fliegt, hätte ich mal wo gelesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carahyba 04.01.2015, 15:06
4. Glaubwürdigkeit der Bundeskanzlerin ...

Zeman kann soviel wollen wie er will, dass bleibt ihm frei.

Die Bundesregierung spricht von "unausweichlich", Umschreibung von alternativlos.

Griechenland wird alle, die denken man könnte sie rauswerfen, enttäuschen.

Griechenland wird Zahlungsunfähigkeit ansagen, dann werden TROIKA & Co. weitersehen. Rausschmeissen kann man Griechenland nicht.

Dieser Humbug, verkündet durch die Bundesregierung, soll lediglich den Ausgang der Wahlen beeinflussen. Aber bis jetzt hat es keine Auswirkung auf das Wahlverhalten der Griechen gezeitigt.

Die einzige Wirkung, die ich erkenne, ist die schwindende Glaubwürdigkeit von Frau Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 04.01.2015, 15:10
5. Recht hat er...

schmeisst die Griechen endlich raus. Das Land macht in puncto "Einhaltung der Rettungs-Verträge" ja genau da weiter, wo es mit dem jahrelangen Betrug und Fälschung von Zahlen angefangen hat. Wieso auch nicht? Bisher hat das jämmelriche Einknicken der "Euro-Retter" sie ja immer darin bestätigt, dass sie mit Lügen und Betrügen weiter kommen - und am Ende besser dastehen als die Idioten, die ihre Verpflichtungen einhalten, schmerzhafte Reformen umsetzen und nicht über ihre Verhältnisse leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waltraudnetwall 04.01.2015, 15:12
6. Griechenland

raus ist für das Land und EU das beste.Die nächsten warten schon auf Rettung.Beziehungsweise warten auf Aufnahme in die EU. Die Ukraine die brauchen mehr als Griechenland bekommen hat.Frau Merkel u.Mitarbeiter werden es schon richten.Dem dummen Wahlvolk kann doch alles unter gejubelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Muelle2s 04.01.2015, 15:12
7. Leider nicht möglich...

Ein Rauswurf ist ja bekanntlich nicht drin. Trotzdem sollten nach Griechenland auch Italien, Spanien und Frankreich darüber nachdenken, ob sie nicht ohne Euro wettbewerbsfähiger werden könnten.
Wir Steuerzahler zahlen die Zeche ohnehin - dafür haben Mutti und ihre Jungs ja gesorgt. Jetzt wahnsinnig viel oder später noch mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 04.01.2015, 15:12
8.

Zitat von mmmc125303008833654
Wie recht er hat. Wer betrügt der fliegt, hätte ich mal wo gelesen.
Das gilt doch nicht für die großen Betrüger, sonst wären wir ja ständig führungslos.

...oder aber er fliegt mit der Lufwaffe zu großen internationalen Treffen wo noch mehr betrogen wird.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derdesillusionierte 04.01.2015, 15:12
9. ok das ist Jetzt aber sehr billig

Erst der ganz doll plötzliche Schwenk der Bundesregierung vor den Wahlen, um die Griechen zu verunsichern und eine Wahl von Syriza unwahrscheinlicher zu machen und jetzt schlägt der tschechische Präsident in die selbe Kerbe. Nicht sehr subtil verborgene Botschaft: Wenn ihr Syriza wählt, Wars das mit dem Euro. Nur wenn ihr weiter euch ausbeuten lässt, um die Banken zu bezahlen, (Nichts anderes ist die Sparpolitik unserer eisernen Kanzlerin), Dann dürft ihr den Euro behalten. Das ist nicht anderes als Wahlbeeinflussung, was hier praktiziert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24