Forum: Politik
Bezüge von Abgeordneten: Gauck blockiert Diäten-Erhöhung
DPA

Im Februar beschloss der Bundestag eine üppige Erhöhung der Abgeordnetenbezüge - doch Bundespräsident Joachim Gauck hat das Gesetz noch immer nicht unterschrieben. Laut "Bild"-Zeitung bestehen verfassungsrechtliche Bedenken.

Seite 11 von 36
GSYBE 28.06.2014, 09:23
100. Vorschlag zur Güte....

"Die Bedenken richteten sich vor allem dagegen, dass die Diäten ab 2016 entsprechend der Lohn- und Gehaltsentwicklung vollautomatisch steigen sollen."

Lasst doch einfach die Löhne und Gehälter in Zukunft vollautomatisch wie die Diäten steigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caecilia_metella 28.06.2014, 09:25
101. Zu viel Arbeit?

Ja, diese Welt kann fürchterlich kompliziert erscheinen. Wenn wir aber bedenken, dass wir in einer wirklichen Welt leben, in der wir selbst für oder gegen etwas entscheiden dürfen, ja sogar gute Orientierung mit auf den Weg bekommen haben, dann sollten wir in unserer Tätigkeit als Abgeordnete eigentlich wissen, dass die gesamte Bevölkerung entweder in einer sozialen Marktwirtschaft MIT Geld oder im Kommunismus OHNE Geld zu leben hat.
Nun haben wir doch eine Regierung, die sich über Stimmen eines Großteils der Bevölkerung erfreuen kann. Ob dieser Großteil wohl wirklich deshalb so gestimmt hat, weil er sich freut, sich täglich für seine wahrgenommene oder nicht wahrgenommene Arbeit aufzuopfern?

Herr Gauck glaubt das nicht? Ich auch nicht.
Und hier könnte er sehen, wer sich für Kommunismus ausgesprochen hat und wer dagegen:

http://www.abgeordnetenwatch.de/diae...-1105-557.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kohle&Reibach 28.06.2014, 09:26
102. Ist das eine Ente?

Zitat von urban4fun
Ich reibe mir gerade verwundert die Augen. Ist das eine Ente?
ich denke eher an Show.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Terrorist2 28.06.2014, 09:26
103.

Zitat von steffeneigner
MdB ist ein Knochenjob mit tw. 70 Arbeitsstunden pro Woche und häufigem Hin und Her zwischen Berlin und Wahlkreis. Das muss geradezu üppig bezahlt werden, zumal wir ja hochkompetente Abgeordnete haben wollen. Trotzdem entsteht leider immer wieder der Eindruck, dass da eine Selbstbedienungs-Mentalität herrscht, wenn die Diäten um Prozentsätze steigen sollen, von denen Otto Normal nur träumen kann. Warum bezahlt man Abgeordnete nicht einfach genauso wie einen Verfassungsrichter?
Erzählen sie doch keinen Müll vom Pferd von wegen 70 Wochenstunden. Wie schaffen dann massenhaft Abgeordnete noch zig Nebentätigkeiten, die teilweise sogar woanders volle Berufsstellen sind? Anwälte mit mehreren Mandanten, Aufsichtsratsposten, ganze Vortragsreihen?

Hochkompetent? Was haben sie denn getrunken? Haben sie auch mal die Brille aufgesetzt und hinter die erste und zweite Reihe im Bundestag geschaut?!? Sehen sie sich mal eine der weniger prominenten Debatten auf Phoenix im Bundestag an. Was die Typen und Typinnen da abliefern ist nur peinlich. Jeder studentische Mitarbeiter würde bei einem solchen Vortrag bzw. einer Rede in einem Kurs ausgelacht werden. Sowas würde nichtmal auf der Oberschule eine gute Note als mündliches referat bekommen.

Die Hauptqualifikation dieser Pfeiffen und auch die Methode, mit der sie sich durch die Parteikader hochgeschleimt haben, ist Arschlecken und Kadavergehorsam. Auch noch den letzten Führerbefehl aus dem Bunker widerstandslos abzunicken ist die wichtigste Eigenschaft eines "MdB" !

Intelligenz oder Kompetenz ist da total hinderlich und wurde ja auch erfolgreich so gut wie vollständig ausgesiebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ron.ronin 28.06.2014, 09:26
104. Nur Show...

Glaubt wirklich jemand, dass dieses Gesetz nicht durchkommt!? Gauck ist Teil dieses Mafia-ähnlichen Konstruktes, welche wir Regierung nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brunnersohn 28.06.2014, 09:27
105. Bisher musste Bundespräsident

die Diatenerhöhung unterschreiben und zukünftig nicht mehr.. Gut zu wissen, dass Politiker Verwaltungsabläufe straffen können!
Aber ehrlich: so steigt die Politikverdrossenheit noch mehr und einige Menschen hier werden sicher in den rechten und linken Rand abdriften, von dort in die Grauzone von dort in den terroraffinen Menschenpool. Es geschieht unmerklich. Und warum? Weil die Politik es nicht schafft die Menschen zu begeistern oder mitzunehmen solange sie solche Tricks anwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.b. surd 28.06.2014, 09:30
106. Ma könnte sagen:

"Klasse und couragiert, Herr Bundespräsident!"

Könnte man, wenn da nicht der Verdacht wäre, dass er die Kohle lieber in Militäreinsätze investiert siehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kantundco 28.06.2014, 09:30
107. Schadenbegrenzung...

...für da Amt des Bundepräsidenten. Versucht er sich nach seinen inhaltlichen und kompetenzmäßigen Entgleisungen beim Volk, das ihn nie gewählt hat, beliebt zu machen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariowario 28.06.2014, 09:31
108. Wie wär's mal mit Mindestlohn…

stattdessen sind alle so gut wie Verfassungsrichter. Ein guter Wert wäre vllt.: Gehalt eines Callcenter-Mitarbeiters plus das Gehalt einer Durchschnitts-Verkäuferin im Einzelhandel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagmalwasdazu 28.06.2014, 09:33
109. Oh Jeh....

Zitat von Pfaffenwinkel
schiebt mal jemand diesem fröhlichen Diäten-Erhöhen den Riegel vor. Gauck hat Rückgrat.
Die mehrheitlich derartig lobenden Beiträge beweisen, dass kaum jemand den Artikel wirklich las,- oder befähigt ist, den Inhalt zu erfassen....
Naja, sei es drum. *Kopfschüttel*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 36