Forum: Politik
Bezüge von Abgeordneten: Gauck blockiert Diäten-Erhöhung
DPA

Im Februar beschloss der Bundestag eine üppige Erhöhung der Abgeordnetenbezüge - doch Bundespräsident Joachim Gauck hat das Gesetz noch immer nicht unterschrieben. Laut "Bild"-Zeitung bestehen verfassungsrechtliche Bedenken.

Seite 12 von 36
deutscheridiot 28.06.2014, 09:34
110. Das hält er nicht durch...

... ist alles nur Show für die dummen Wähler !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reskator1981 28.06.2014, 09:36
111.

3000 Euro netto würden vollkommen reichen die haben ja alle sonst noch Dienstfahrzeuge und andere Sonderzuwendungen reicht für die "Arbeit"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schaf100 28.06.2014, 09:36
112. Diese...

...korrupte Mafia Bande. Tut was sie will, aber warum auch nich... wird ja trotzdem mit Abstand wieder gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michelpartei 28.06.2014, 09:37
113. Die Gauck Diäten Saga

Zitat von sysop
Im Februar beschloss der Bundestag eine üppige Erhöhung der Abgeordnetenbezüge - doch Bundespräsident Joachim Gauck hat das Gesetz noch immer nicht unterschrieben. Laut "Bild"-Zeitung bestehen verfassungsrechtliche Bedenken.
Man kann sich vorstellen was passiert wäre , hätte Gauck auch noch die Diätenerhöhung sofort unterschrieben. Ein Shitstorm wäre über ihn hergefallen nachdem er seine absurden militärischen Wünsche ständig dem Volk um die Ohren haut.

Da genügt vermutlich eine Absprache mit Merkel und Gabriel und ein wenig gespielte Empörung und 70 % der Michel haben wieder eine andere Meinung zu Gauck. Eine toller Kerl ..unser BP .

Alles so durchschaubar aber verhungern werden die Abgeordneten nicht. Mit Sitzungsgeldern etc plus Nebenverdienste bis unbegrenzt
lachen die nur über uns mit dieser inzinierten Komödie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markenbox 28.06.2014, 09:37
114. Aber hallo

Zitat von oannad
hui - mal etwas richtig gemacht? Zufall? Schlamperei? Oder doch zur rechten Zeit mal nicht gelesen!!!!!! Und jetzt keine Kriegs schönmacherei mehr. Dann geht es doch. Denn sein privat Leben geht keinen etwas an.
natürlich geht uns sein Privatleben was an. Seit Wulff und der Bobby Car Affaire darf uns nichts mehr heilig sein. Und wenn er seine Geliebte zur First Lady macht, ist das ja auch nicht privat, sondern ein Zeichen, dass ihm Familie und Ehe nichts bedeuten. Das lässt natürlich Rückschlüsse auf sein Handeln zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
götzvonberlichingen_2 28.06.2014, 09:38
115. Bild

Zitat von sysop
Im Februar beschloss der Bundestag eine üppige Erhöhung der Abgeordnetenbezüge - doch Bundespräsident Joachim Gauck hat das Gesetz noch immer nicht unterschrieben. Laut "Bild"-Zeitung bestehen verfassungsrechtliche Bedenken.
...nach einem Bericht der BILD "Zeitung"? Gibts beim Spiegel keine eigenen Journalisten mehr, die so etwas herausfinden oder überprüfen können? Muss man auch hier ständig die BILD als Quellenangabe lesen müssen? Nichts ist schlimmer als dieses Blatt und trotzdem übernimmt anscheinend jeder ungeprüft dessen Meldungen. Peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoook 28.06.2014, 09:38
116. 8600 € fürs Nichtstun!

Fürs Nicht-Erscheinen im Bundestag, fürs Nichssagen bei der NSA-Affäre. Gleichzeitig aber noch die Möglichkeit, über 100 T € mit Nebeneinkünften dazu zu verdienen. Und dann noch gegen den Mindestlohn schimpfen!
Wer außer mir findet noch, dass das ungerecht ist???
Übrigens: Mein Gehalt ist jahrelang nicht gestiegen. Passen sich die Abgeordneten daran an oder an die höchsten Tarifabschlüsse???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prinzen Paule 28.06.2014, 09:38
117. Diäten Bezüge und Renten ...

Das alles gehört auf ein normales Gehalt zurück gestutzt ! Aus meinen Freundeskreis kann ich berichten das sie sich nur wegen dem Wahlen lassen . Zu den Thema könnte man Bücher schreiben ! SPON bitte nehmt das mal auf zu euren Themen !!

Herr verehrter Bundespräsident !
Ihre Blockade und ihre Gründe sind Komplet nach vollziehbar !
Top Job .
Auch sollten sie dazu anregen bei Verfehlungen im und um das Amt sämtliche Renten Ansprüche proportional zu kürzen und grenzen sie den Lobiismus ein der verletzt und tötet Deutschland
Schönes Wochenende



Herr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hansi. 28.06.2014, 09:39
118.

Zitat von sysop
Im Februar beschloss der Bundestag eine üppige Erhöhung der Abgeordnetenbezüge - doch Bundespräsident Joachim Gauck hat das Gesetz noch immer nicht unterschrieben. Laut "Bild"-Zeitung bestehen verfassungsrechtliche Bedenken.
Diese zügellose Bereicherung der Parlamentarier ist absolut nicht tragbar. In diesem Fall kann BP Gauck mal beweisen, ob er als moralische Instanz auch unseren Regenten ins Gewissen reden kann. Der normale Bürger hat durch die kalte Progression nichts von einer etwaigen Erhöhung während sich die Politiker durch einen Steigerungsautomatismus satt verdienen. Abgesehen davon kann von solchen Summen die Mehrheit nur träumen.
Das alte Feudalsystem lässt grüßen. Es ist nur erbärmlich, dass es eines Bundespräsidenten bedarf, der den Damen und Herren ihr nimmersattes Verhalten aufzeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponleser52 28.06.2014, 09:40
119. Er wird schon ...

unterschreiben. Das gehört doch nur zum hintergrundgesteuerten Merkelritual um die Wähler zu beruhigen. Wetten ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 36