Forum: Politik
Bezüge von Abgeordneten: Gauck blockiert Diäten-Erhöhung
DPA

Im Februar beschloss der Bundestag eine üppige Erhöhung der Abgeordnetenbezüge - doch Bundespräsident Joachim Gauck hat das Gesetz noch immer nicht unterschrieben. Laut "Bild"-Zeitung bestehen verfassungsrechtliche Bedenken.

Seite 4 von 36
marek.cichowski 28.06.2014, 08:24
30. Vernünftig

Endlich wird die "Selbstbedienung" der Abgeordneten zumindest aufgeschoben und hoffentlich später auch aufgehoben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mastermindchaos 28.06.2014, 08:24
31. na immerhin mal was positives..

..in diesem jetzt schon überbezahlten affentheater von heuchlerischen gierpickeln & menschenfeindlichen dummschwätzern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spitzerer 28.06.2014, 08:26
32. zum erstem Male

zum erstem Male kann ich einer Aktion des Präsidenten Gauck uneingeschränkt zustimmen.
Hoffentlich fällt der Mann nicht im letzten Augenblicke um ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enterpain 28.06.2014, 08:26
33. Respekt!

Respekt, wenn es wirklich so sein sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jroppenheimer 28.06.2014, 08:28
34. Vielen Dank Herr Gauck!

In Anbetracht meiner seit Jahren wachsenden Politikverdrossenheit ist es erfreulich einmal mehr das Gefühl zu haben, von einem Staatsoberhaupt vertreten zu werden, dem das Wohle des Volkes wichtiger zu sein scheint, als die monetären Interessen der Regenten. Bitte nehmen Sie mir diesen letzten Funken an Optimismus und Zuversicht nicht und bleiben Sie Ihrem Standpunkt treu. Ich bin davon überzeugt, dass Sie diesbezüglich die Stimme des Volkes hinter sich haben. Meine in jedem Falle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 28.06.2014, 08:28
35. Ok

Zitat von sysop
Im Februar beschloss der Bundestag eine üppige Erhöhung der Abgeordnetenbezüge - doch Bundespräsident Joachim Gauck hat das Gesetz noch immer nicht unterschrieben. Laut "Bild"-Zeitung bestehen verfassungsrechtliche Bedenken.
wenn er die Diätenerhöhung verhindert, dann darf er einmal im Ausland mit Sand schmeißen lassen.

Sorry, kriegerische Auseinandersetzungen mit Unterstützung deutscher Soldaten, um Menschenrechte am anderen Ende der Welt zu verteidigen, gibt es weiterhin nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moe.dahool 28.06.2014, 08:28
36. Ooooops

Ein alter Mann sehnt sich nach Freundschaft mit dem Volke ;)
Wäre zu schön um wahr zu sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruzoe 28.06.2014, 08:30
37. Die besseren Juristen

im Bundespräsidialamt rechtfertigen allemal einen andauernden Schreibkrampf ihres Chefs...;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LinkerOssi 28.06.2014, 08:30
38.

Sehr gut Mr. President

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 28.06.2014, 08:31
39. Na endlich

schiebt mal jemand diesem fröhlichen Diäten-Erhöhen den Riegel vor. Gauck hat Rückgrat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 36